zur Titelseite
alle 2-Tageswanderungen
Nr. 350
2-Tageswanderung 
Region Wallis
Karte Zoom Webcam Martigny
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Salvan, Van d'en Haut, Lac d'Emosson
Übernachtung: Lac de Salanfe
Anreise: Bahn nach Martigny, Zahnradbahn Richtung Chamonix nach Salvan
Rückreise: Postauto Lac d'Emosson - Finhaut, Bahn Finhaut - Martigny- Fahrplan

Vom Fuss des Dents du Midi zum Lac d'Emosson

Hinweis: Beeindruckende Wanderung im Banne der Viertausender.
Gewandert: Aug.98


1. Tag:  3 h, aufwärts 1020m, T2
Route: Salvan 934m - Van d'en Bas 1277m - Van d'en Haut 1391m - Lac de Salanfe 1942m

Vom Bahnhof Salvan den markierten Weg über Le Bioley nach Les Granges wählen. Bald kommt man in das malerische Vallon de Van, wo man vor dem Steilanstieg nochmals einkehren kann. Beim Campingplatz Van d'en Haut wird der Weg steil, ist aber gut angelegt.

Zuerst gehen wir dem breiten Weg rechts vom Bach entlang und dann über das Betondach eines Wasserbehälters. Im lichten Lärchenwald gehts stetig bergauf. Am Fuße der Felswand des Talkessels verzweigt sich der Weg; rechts geht es steil über etliche Gitterrosttreppen ("Escaliers") oder links über einen Fahrweg hinauf.

Auf der Talschwelle angekommen, wandern wir flach weiter zum Fuss der Staumauer des Lac de Salanfe. Der Weg führt rechts zur Mauerkrone hinauf. Am östlichen Seeufer erreicht man kurz darauf das Berghotel Auberge de Salanfe, das in einem imposanten Kessel am Fuss des Dents du Midi-Massivs liegt.
 
  • Variante: Mex 1118m - Norto 1170m - Noudane 1652m - Col du Jorat 2210m - Auberge de Salanfe 1950m, 3h40


2. Tag: 5h40, aufwärts 1100m, abwärts 1090m, T2
Route: Salanfe 1942m - Les Ottans 1968m (30min) - Col d'Emaney 2462m (1h05) - Alpe d'Emaney 1990m (50min) - Col de Barberine 2481m (1h20) - Alpe de Barberine 1960m (1h05) - Lac d'Emosson 1950m (50min)

  • Die Zeitangabe (4h30) beim Lac de Salanfe ist falsch.
  • Zwei Pässe sind heute zu bezwingen! Es lohnt sich, möglichst früh zu starten, denn wir wandern schattenlos über der Baumgrenze. Besonders der zweite Aufstiegdurch das Schottergeröll zum Col de Barberine kann bei heissem Wetter zur Tortur werden. Eine herrliche Aussicht ins Montblanc-Massiv belohnt aber die Mühe.
  • Keine Brunnen unterwegs.
  • Von der Auberge de Salanfe gehen wir links über den Staudamm und folgen dem Weg parallel zum Stausee. Nach einer knappen halben Stunde beginnt unser Weg zu steigen und verzweigt sich nach weiteren fünf Minuten bei Les Otans erneut. Wir steigen Richtung "Emaney" halbrechts bergauf. Auf schmalen Wegen, perfekt markiert, schraubt sich der Weg hinauf zum Col d'Emaney. Von weitem sehen wir unseren nächsten Pass, den Col de Barberine, dazwischen die Alpe d'Emanay. Bereits ist auch das Montblanc-Massiv zu erkennen.

    Steil senkt sich unser Pfad bergab, dem Talkessel zu. Unten grasen die Kühe der Alpe d'Emaney. Wir überqueren ein paar Wildbäche und steuern auf den grossen Felsen im Schuttkegel zu, auf dem ein Wegweiser befestigt ist.

    Variante: Abstieg durch die Alpen von Emaney 1855 m nach La Tenda 1667 m und um den Hang herum zur Gondelbahn-Bergstation Creusaz 1777 m - oder ab La Tenda direkt nach Les Marécottes 1047 m.
    Den Schuttkegel überqueren wir ca. 30 m oberhalb des Wegweisers nach links und steigen dem Hang entlang zum Wasserfall hinauf. Dort sind Argusaugen gefragt, besonders wenn noch Schneereste liegen. Steinmännchen weisen den Weg nach links, und eine Eisenkette hilft bei der Überquerung des Bachs. Auf der andern Seite führen Spuren im Fels zur nahen Wiese hinauf. Dort ist die Route wieder klar. Zunächst sanft bergauf auf der orographisch linken, dann steiler werdend auf der rechten Seite des Bachs erklimmen wir Meter um Meter. Felsplatten wechseln ab mit grobem Schotter, und im obersten Teil strapazieren steile Kieswege die Achillessehnen. Auf dem Col de Barberine geniessen wir die herrliche Aussicht.

    Noch steht uns ein anspruchsvolles Stück Abstieg bevor. Rutschige, steile Hangwege kurven durch den Schuttkegel bergab. Wo wir die Wiese erreichen, wird der Weg flacher, und wir haben Zeit, die vielen Alpenblumen zu bewundern. Kurz nach der Alphütte Barberine gelangen wir auf ein Teersträsschen, auf dem wir Richtung Emosson Staudamm und "Col Guelaz" weiterwandern. Leicht ansteigend, hoch über dem Stausee von Emosson, erreichen wir durch das beleuchtete Tunnel die belebte Minitrain- und Busstation mit dem grossen Terrassenrestaurant am Lac d'Emosson.
     

    Lac de Salanfe

    Auf dem Col d'Emaney

    Col d'Emaney: Dents du Midi

    Wegsuche beim Aufstieg zum Col de Barberine


    Gasthäuser
    Links
    Karten und Bücher
    • Kartenausschnitt Mex - Lac de Salanfe und GPS-Daten:  https://www.myswitzerland.com
    • 1:50'000 Wanderkarte Blatt 272 T St-Maurice und 282 T Martigny, erhältlich bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
    • 1:60'000 Grand St-Bernard, Dents du Midi, Les Diablerets, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
    • 1:19'000 "Martigny", Fotokarte, Fr. 7.-, erhältlich bei http://www.valrando.ch
    • Digitale Karten:
    • "Genfersee: Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen", Rother-Verlag, bei Amazon.de
    • "Unterwallis - Vom Genfer See bis Sierre - 50 Touren", bei Amazon.de
    • "Wandern rund um den Montblanc", E.Flüeler, Rotpunktverlag, bei Amazon.de 
    • "Das Wallis nach dem Tunnel", 25 Touren zwischen Rhonegletscher, Matterhorn und Genfersee, Amazon.de
    • "88 Suonen Wanderungen", Wanderungen entlang der Suonen im Wallis Rotten-Verlag, bei Amazon.de
    • "88 Suonen Wanderungen", Wanderungen entlang der Suonen im Wallis Rotten-Verlag, bei Amazon.de
    • "88 Suonen Wanderungen", Wanderungen entlang der Suonen im Wallis Rotten-Verlag, bei Amazon.de
    • "Zu Fuss unterwegs im Wallis - 45 abwechslungsreiche Genusswanderungen zwischen Obergoms und Val d'Hérens, http://www.buchhaus.ch
    • "Bergfloh 3 - Berner Oberland und Wallis, Bergwandern mit Kindern (Lac d'Emosson, Dinosaurierspuren), AT-Verlag, bei Amazon.de
    • "Auswanderungen"; Wegleitung zum Verlassen der Schweiz , bei Amazon.de
    • "Wanderungen zu Tier- und Wildparks", (Vernayaz - Salvan - alpiner Zoo Les Marécottes), Werdverlag
    • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
      • 1. Tag: Van d'en Haut (Lokalbus ab Salvan) - Auberge de Salanfe, 1h30
      • 2. Tag: Auberge de Salanfe - La Golette - La Creusaz (Seilbahn nach Les Marécottes), 3h30
    Tipps zum Weiterwandern

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle 2-Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben