zur Titelseite
Wandertipps
der "Wandersite"
Wandertipps 
im Internet
Allgemeine
Wanderlinks
Verschiedenes
Trekking-Routen Ganze Schweiz Unterkunft Ausflugsportale
1-Tageswanderungen nach Regionen Wetter und Notfall Online-Karten
2-Tageswanderungen Nachbarländer Fahrpläne und Adressen Interessantes für Wanderer
Winter-Wanderungen Geführte Touren Tourismusbüros Foren und Pinwände

Wandern mit Kindern Ausrüstung Geschenk-Ideen
Aktuell Hotel-Wanderwochen Bücher und Karten info@wandersite.ch
39a
Wandertage Schwierigkeit Karte Webcam Ofenpass
3 T2-T3

Nationalpark: Ofenpass - Cluozzahütte - Zernez



Hinweise

Ziel des Nationalparks ist, ein Stück Natur sich selbst zu überlassen. Er umfasst 80 km markierte, teils alpine Wanderwege, die aber nicht verlassen werden dürfen. Ebenso ist Camping, Biwakieren oder Feuer entfachen verboten. Zum Schutz des Wildes ist die Mitnahme von Hunden (auch an der Leine) verboten. Von November bis Mai ist der Park geschlossen.
Gewandert: 2002


Anreise: Bahn nach Scuol,  Bus Scuol - Scuol Val Mingèr (Richtung "S-charl")
Rückreise: Bahn ab Zernez  .(Fahrplan)


Die Etappen

1. Tag: 6 h, aufwärts 1100 m, abwärts 900 m, T2
Route: Prodatsch 1664m - Sur il Foss 2317m - Val dal Bötsch-Pass 2677m - Ofenpassstrasse 1800 m

Ab Bushaltestelle "Val Mingèr" - über die Brücke Richtung Val Minger. Die Busladung voller Wanderer verteilt sich bald. Auf romantischen Wegen geht es stets bergauf durchs Val Minger zum Picknickplatz auf 2150 m. Meist ist dort Wild zu beobachten. Weiter über Sur il Foss (Abstieg nach Tarasp möglich). Wir wanderten weiter der Höhenkurve entlang und über ein Schotterpfad zum Passübergang Val dal Bötsch. Aussicht bis weit nach Italien hinunter!

Der Abstieg zur Ofenpassstrasse ist zuerst sehr steil, nach dem Picknickplatz (2100 m, viele Murmeltiere) wird er zu einem sanften Wanderweg. Die Passstrasse (1878 m) überqueren und auf dem schmalen Uferwegk entlang der Ova dal Fuorn hinunter zum Hotel Il Fuorn auf 1800 m


Tipp: Mitte September/Anfang Oktober kann man vom Hotelzimmer aus dem Röhren der Hirsche lauschen.
Die Passstrasse selbst ist nicht im Nationalpark, weshalb mehrere Unterkunftsmöglichkeiten bestehen.
 

Val Minger

Val dal Botsch

Ova dal Fuorn


2. Tag: 6.30 h, aufwärts 1050 m, abwärts 970 m, T3
Abkürzungsmöglichkeit: mit dem Postauto bis "Punt da Drossa" oder "Chafuol".

Route: Ofenpassstrasse 1800 m - Punt la Drossa 1706m - Plan Praspöl 1640m - Pass Murter 2500 m - Cluozzahütte 1882 m

Ab Hotel Il Fuorn verläuft neben der Passstrasse bald ein schmaler Pfad dem Flüsschen entlang bis Punt la Drossa, 45 Min. Hier beim Strassentunnel zum "Stausee Lago di Livigno" steht ein bewachter Zollposten.

Achtung: der Uferweg wurde nach einem heftigen Gewitter im Juni 2003 teilweise zerstört. Bitte melden, falls der Weg wiedehergestellt wurde. Ausweichmöglichkeit:
5 Minuten nach Punt la Drossa sind wir weg von der Zivilisation. Ein gepflegter Pfad führt zum Punt Periv, der Brücke über den Spöl 1659 m, 1 h. In zähen Verhandlungen wurde erreicht, dass dieser Stausee-Abfluss zweimal pro Jahr überflutet wird, um die entstandenen Sandbänke und standortfremden Pflanzen zu entfernen. Ein romantischer Wurzelweg führt in ständigem Auf und Ab in 1.30 h zum Plan Praspöl 1740 m, wo wir auf den Weg treffen, der von Chafuol her kommt (siehe Abkürzung).

Schön angelegter Weg zuerst durch den Naturwald, später über Geröll und Wiesen voller Rehe und Murmeltiere, zum Pass Murter. Der Abstieg zur "Cluozzahütte" ist teilweise etwas ausgesetzt, wird aber trotzdem viel begangen. Die Cluozzahütte bietet Touristenlager in herzigen 2-er und grösseren Zimmern; neue WC-Anlage 20 m neben der Hütte. Das Blockhaus stand schon vor dem Errichten des Nationalparks, deshalb darf sie als einziges Gebäude stehen bleiben.



3. Tag: 3 h, aufwärts 430 m, abwärts 870 m, T2
Route: Cluozzahütte 1882m - Punt 1800m -  Il Pra 2100 - Zernez 1485 m

Ab Il Pra eventuell Abstecher zum Aussichtspunkt Bellavista (+10 Min.). In Zernez lohnt sich der Besuch des Nationalparkmuseums.


Karten und Dokumentation


Nützliche Links


Wanderungen in der Gegend


Trekkingtouren in Graubünden


Ihren eigene Tourenbeschreibung, Ihre Anregungen oder eine Zusatzinformation nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
zur Trekking-Auswahl
zur Titelseite
nach oben