zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 418
Tageswanderung 
Region Zürcher Oberland
Webcam Hörnli
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Sternenberg, Hörnli, Hulftegg, Mühlrüti
Anreise: Bahn nach Bauma ZH, Postauto nach Sternenberg-Gfell
Rückreise: Postauto Mühlrüti - Bahnstation Bütschwil   -Fahrplan
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus)  

Sternenberg ZH - Hörnli - Mühlrüti SG


2h15, aufwärts 290m, abwärts 430m
Route: Sternenberg/Gfell 903m - Hörnli 1133m (45min) - Dreiländerstein 992m - Hulfteggpass 953m - Mühlrüti 758m (1h30)

Restaurant
                  Hörnli; Bild: Maria B., April 2011


Wegweiser Gfell, Sternenberg; Bild: Werner Baur Wegweiser Hörnli; Bild:
          Werner Baur Schon die Postautofahrt nach Sternenberg ist eine Reise wert. Neben dem Gartenrestaurant in Gfell ist Endstation. Wir folgen dem Wegweiser Richtung Hörnli. Nach 15 Minuten haben wir die Wahl, entweder den Weg der Höhenkurve entlang oder den schönen oberen Gratweg zu benützen - kurze Zeit später treffen die beiden Pfade wieder zusammen. Nun folgt ein letzter anstrengender Anstieg zum Hörnli, einem viel besuchten Aussichtspunkt im Zürcher Oberland mit schönem Rundum-Panorama. Im gastfreundlichen Berggasthaus Hörnli können wir uns an der erstaunlich reichhaltigen Auswahl von Mahlzeiten erfreuen. Es ist gleichzeitig Etappenziel der Jakobspilger, dem Pilgerweg, der von Deutschland nach Santiago de Compostela die Schweiz durchkreuzt.

Den ersten Teil des Abstiegs legen wir auf gleichem Weg zurück, wie wir gekommen sind, verlassen ihn aber nach 5 Minuten auf dem Jakobsweg und kommen am Dreiländerstein vorbei, wo sich drei Kantonsgrenzen berühren. Kurz danach belehrt uns eine Tafel, dass der Jakobsweg Richtung Konstanz von hier an "Schwabenweg" heisst. Bei dieser Tafel folgen wir dem Wanderweg nach Hulftegg: ein erholsamer Höhenweg durch Wiesen und Waldpartien.

Berggasthaus Hulftegg, Aug.2012Wegweiser Mühlrüti,
            Bild: Werner Baur Die Strasse über Hulfteggpass ist gleichzeitig Eldorado der Töfffahrer; entsprechend geschäftig geht es zu auf der Terrasse der Gartenwirtschaft Hulftegg.

Ein schmaler Pfad führt am rechten Strassenrand entlang 200 m bergab, um dort im rechten Winkel abzubiegen. Der Pfeil beim Waldeingang zeigt zu wenig nach links. Steil und etwas ruppig gehts nun durch den Wald zum Weiler Hulftegg hinunter. Beim Stall auf der andern Seite der Strasse finden wir wieder eine gelbe Markierung. Ein weicher Wiesenpfad, auf dem man getrost barfuss gehen könnte, führt uns zum Bach hinunter. Bald stehen wir bei den ersten Häusern von Mühlrüti; wir wandern an der Kirche vorbei zur Passstrasse, wo wir 100 m rechts die Bushaltestelle erreichen.

Zusatzvarianten ab Hulftegg:
Heimreise ab Hulftegg:


Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Zürcher Oberland, Blatt Nr. 6 der https://www.wandern-zh.ch, markierte Wanderwege mit und ohne Hartbelag oder
  • 1:50'000 Thurgauer Wanderkarte, markierte Wanderwege mit und ohne Hartbelag, mit Bahn-, Bus- und Schiffslinien, bei http://www.thurgau-tourismus.ch
  • Digitale Karten:
  • Fischingen - Hörnli - Fischingen (6 h), in "Bodenseeberge - 40 Touren zwischen Hegau und Säntis", bei Amazon.de
  • Rundwanderung Steg - Schnebelhorn - Roten - Hulftegg - Hörnli - Steg, 6 h,  aus "Zürichsee", Bergverlag Rother, bei Amazon.de
  • "Kreuz und quer durchs Toggenburg", Wanderungen zwischen Säntis und Schnebelhorn, bei Amazon.de
  • Zürcher Hausberge, AT-Verlag, mit Kartenausschnitten und schönen Fotos, bei Amazon.de
  • "Auf Pilgerspuren unterwegs", (Steg - Hörnli - Kloster Fischingen), Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben