zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 419
Tageswanderung 
Rheintal SG
Webcam Berneck
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Wartensee, Gletscherhügel, Meldegg, Berneck
Anreise: Bahn nach Rorschach
und weiter Richtung "Heiden" nach Wartensee (Halt auf Verlangen)
Rückreise: Bus Berneck - Heerbrugg -(Fahrplan)
Karte Schweizmobil
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Ruine
                Grimmenstein, 2017Wartensee - Meldegg - Berneck, ein Stück Rheintaler-Höhenweg

Gewandert: April 02 + März 17.

4h45, aufwärts 530m, abwärts 650m
Wartensee 550m - Buechstiggass / Nagelstein 476m (20min) - Tobelmühle 445 m - Thal Kirche 418m (45min) - Kraft - Rheineck Altensteig - Wiberg 560m - Ruine Grimmenstein 560m (1h20) - Gletscherhügel 543m (30min) - Leuchen 601m - Meldegg 645m (40min) - Wilen 655m (15min) - Tritt 540m - Unter Rüden 526m - Eichholz 447m (30min) - Berneck 420m (15min)

Zwar könnte man auch zu Fuss vom Bahnhof Rorschach zur Haltestelle Wartensee aufsteigen; es empfiehlt sich aber, die asphaltierten 3 km mit dem gemütlichen "Heiden-Bähnli" zu fahren. Neben dem Schloss Wartensee, das heute als Tagungszentrum benützt wird, steht das schöne Ausflugsrestaurant Windegg mit seiner wunderschönen Aussicht über den Bodensee (5-minütiger Abstecher).

Von der Haltestelle "Wartensee" kurven wir nach links durch die Bahnunterführung Richtung "Buechstiggass. Nach 300m gibt es im Wald halblinks einen parallelen Wanderweg, der leicht übersehen werden kann - er erspart rund 300m Hartbelag. Wieder auf der Strasse,  wandern wir  durch Wald und leicht abwärts durch landwirtschaftliches Gebiet zur Buechstiggass. Beim markanten Felseinschnitt gehen wir nach rechts, an der Bushaltestelle Nagelstein vorbei und queren die Strasse gleich nach der Kurve.

Beim Drehkreuz beginnt ein schöner Kiespfad dem Hang entlang zu den obersten Häusern von Thal. Schön der Blick auf den Rebhügel Steiniger Tisch! Auf verschlungenen Wegen kommen wir an den Weilern Schneggenalp, Boden und Tobelmühle vorbei, wo wir kurz die Route "Kulturspur Appenzell" streifen. Noch vor dem Dorfzentrum Thal biegt die Nr.86 rechts ab; bei den neuen Häusern gut nach den Markierungen Ausschau halten - sie leiten abwärts bis fast zur Hauptstrasse und drehen beim Wegweiser Kirche Thal nach rechts. "Ruine Grimmenstein" ist unser nächstes Ziel.

Standseilbahn Walzenhausen - Rheineck, 2017Unterhalb der Klingelburg (Wegweiser Kraft) folgen wir dem Bächlein durch das Waldstück. Wieder im Freien, dreht unsere Route nach rechts und gleich wieder nach links. Wir kommen am Fuss der Ruine Alt Rheineck vorbei zur Hauptstrasse (Haltestelle "Rheineck Altensteig"); Spitzkehre nach rechts. Nach wenigen Metern zweigt auf der andern Strassenseite der Wanderweg ab. Er führt uns aufwärts, am "Sonnenheim" vorbei ebenaus in den Wald. Hübscher Weg durch den Wald, den Eichenbach kreuzend. Beim Reservoir beginnt ein recht steiler Aufstieg durch den Schutzwald; am Waldausgang führt die Route ebenaus und unterquert in einem weiteren Waldstück die Standseilbahn Walzenhausen - Rheineck.

Beim schön gelegenen Biohof mit den vielen Tieren geniessen wir einen tollen Blick auf den Bodensee. Dort steigt unser Weg weiter an, zuerst durch die Wiese (rechts die Bahnhaltestelle "Hof"), dann nach links dem Waldrand entlang. Oberhalb vom Weingut "Wiberg" blicken wir übers Rheintal in den Bregenzer Wald. Ohne grosse Höhendifferenzen gelangen wir durch den Wald zur Ruine Grimmenstein. Idealer Picknickplatz mit Wasser-, Feuerstelle und WC.

Falls der Platz überbelegt ist, wandern wir 20 Minuten weiter, zuerst durch den sonnigen Rebhang und dann durch den Wald. Schöner Tobelweg den Sandsteinfelsen entlang! Unmittelbar vor dem Gletscherhügel gibt es rechts einen schattigen Picknickplatz mit Feuerstelle im Wald; im nahen Restaurant Gletscherhügel kann man die Aussicht geniessen. Bei den Einheimischen ist es bekannt für seine Freitags-Spezialität, den sagenhaften "Chäsfladen".

Bei der gleichnamigen Bushaltestelle überqueren wir die Strasse und wählen den oberen der beiden Höhenpfade Richtung "Meldegg". Zuerst gemächlich, dann steil, steigt er im Wald bergan nach Leuchen, einem schön gelegenen Weiler. Auch hier überqueren wir eine Meldegg - Wilen SG,
                  schöner Gratweg, 2017Strasse und steigen hinauf zur Waldschenke Meldegg, einem weit herum bekannten Aussichtspunkt mit eindrücklicher Weitsicht über die Rheinebene und die Vorarlberger Berge.

Weiter der Nr.86 Richtung "Wilen" folgen. Über schöne Wald- und Wiesenwege wandern wir dem Grat entlang zur Strassenkurve Wilen-Rank,.

Wir drehen nach links, den Pfeilen Richtung Tritt folgend. Durch ein Waldstück und einem Rebberg gelangen wir zum Hof Tritt. Nun durch die Wiese zum Wald, wo der Weg dann ziemlich steil abwärts kurvt. Beim Weiler Unter Rüden befinden wir uns oberhalb der Rebberge von Berneck. Was nun folgt, sind rund 400 Teppenstufen durch die Rebberge hinunter; dazwischen führen Wege an Villen mit traumhaften Gärten entlang. Beim Eichholz sind wir fast unten angelangt; scharf rechts führt das Strässchen dem Rebhang entlang (eine weitere Treppe ignorieren!). Wir folgen dem abfallenden Stässchen bis zum Dorfbach, wo wir uns entscheiden müssen: Ein Pfeil weist auf direktem Weg zu den Kirchen von Berneck, in deren Nähe sich die Baushaltestelle Rathaus befindet.

Wartensee und Windegg,
                  März 2017
Wartensee, Windegg
Thal, Blick auf
                  Steiniger Tisch, 2017
Thal: Steiniger Tisch
Schutzwald:
                  Blick auf alten Rhein und Bodensee, 2017
Blick auf den Bodensee
Tobelweg mit Sandsteinfelsen, Nähe Gletscherhügel
                  SG
Tobelweg Nähe Gletscherhügel
Gratweg bei
                  Meldegg, 2017
Gratweg bei Meldegg
Rebberge Berneck SG
Rebberge von Berneck



Gasthäuser
  • Wartensee: Rest. Windegg, Tel. 071 855 30 41, geöffnet März bis Okt von Do - So
  • Gletscherhügel: Rest. Gletscherhügel, Tel. 071 744 13 85 (Mi/Do geschl.)
  • Leuchen ob Walzenhausen: Rest. z.Wilden Mann, Leuchen 431, Tel. 071 888 16 05
  • Meldegg: Rest. Meldegg, Tel. 071 888 15 92 (reduzierte Öffnungszeiten)
  • Wilen: Das Rest. Gemsli ist geschlosse
  • Gletscherhügel: Rest. Gletscherhügel, Tel. 071 744 13 85 (Mi/Do geschl.)
  • Berneck: Rest.Maienhalde, Tel. 071 744 13 62, betriebseigene Kellerei, Mo/Di geschl.
  • Berneck: Rest. Traube, Tel. 071 744 59 37, Zimmer, Sa/So geschl.
Links
Karten und Bücher
  • 1:25'000 Rheintal - Appenzellerland, erhältlich an den Bahnstationen und Kiosken entlang der Route im Tourismusbüro Rheintal, Tel. 071 750 00 23, sg-rheintal@bluewin.ch
  • 1:60'000 St.Gallen, Appenzellerland, Toggenburg, Rheintal, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de (für einen groben Überblick)
  • Digitale Karte: http://map.wanderland.ch, Wanderwegnetz der Schweiz, mit eingezeichnetem Rheintaler Höhenweg
  • "Weinwanderwege der Schweiz", St.Galler Rheintal, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben