zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 430a
Tageswanderung 
Region Schaffhausen
Mapplus-Karte      - Webcam Beggingen 800m
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Beringen, Beringer Randenturm, Randenhus, Siblingen
Anreise: Bahn nach Schaffhausen (vorne einsteigen)
Bus Nr.21 ab Bahnhof Schaffhausen nach Beringen Sonne
Rückreise: Bus Siblingen Dorf - Schaffhausen  -(Fahrplan)

 
 
 

 


Beringen - Beringer Randenturm - Randenhaus - Siblinger Randenturm - Siblingen

  • Der Randen ist eine Hochebene zwischen Schaffhausen und Baden-Württemberg; viel Wald, sonnige Waldlichtungen und nicht weniger als 4 Aussichtstürme
  • Diese Wanderung kommt sowohl am Beringer- als auch am Siblinger Randenturm vorbei
  • Die Wanderung ist auch im Winter bei wenig Schnee möglich - Vorsicht bei Nässe und Kälte (Vereisung)
  • Im Winter zur Sicherheit im Winter immer Schuhkrallen mitnehmen!
  • Wenig Hartbelag (je 10 Min. zu Beginn und zum Schluss)
  • Die Route führt durch das Eschheimertal, wo sich der geographische Mittelpunkt des Kantons Schaffhausen befindet.
  • Rückmeldung
Siblinger Randenturm; Bild: huebscher.holzbau,
                  2014
Siblinger Randenturm

3h40, aufwärts 500m, abwärts 390m
Beringen Sonne 402m - Beringer Randenturm 649m (40min) - Picknickplatz Eschheimertal 559m (30min) - Füetzemersteigli - Altholz 667m (30min) - Hägeliloo 666m (10min) - Winkelacker 790m (30min) - Chisling 834m (10min) - Ebenhau 840m - Randenhus 837m (15min) - Siblinger Randenturm 790m (20min) - Burghalde 630m - Siblingen 513m (35min)

Beringer Randenturm

Wir starten bei der Haltestelle Beringen Sonne und wärmen uns im Restaurant Gemeindehaus, denn noch liegt dicker Nebel. Zwei gleich lange Routen führen ab hier zum "Beringer Randenturm", wir wählen jenen durch das Dorf, am Ortsmuseum vorbei. Am Dorfende beginnt das Lieblosental (!), an dessen Rand wir aufwärts zum Waldrand geführt werden. Im Zickzack geht es nun ziemlich steil waldaufwärts, an Tafeln des "Menschenrechtspfads" vorbei. Auf halber Höhe mündet der andere Weg von Beringen her in unsere Route ein; und weiter kurven wir aufwärts zum Beringer Randenturm. Bei der schlechten Sicht verzichten wir auf die Besteigung. In der Website des "Restaurants Beringer Randenturm" sieht man die Aussicht bei schönem Wetter - auf die angesagte Auflösung der Nebeldecke werden wir heute vergeblich hoffen.

Unser nächstes Ziel ist das "Chli Eschheimertal"; leicht abwärts wandern wir durch den Wald, queren eine Waldlichtung und machen nach rechts einen Halbkreis um den nächsten Wald herum (Richtung "Hägliloo / Eschheimertal). Nach dem Halbkreis befinden wir und am Rand des landwirtschaftlich genutzte Eschheimertals. Statt es auf dem markierten Wanderweg zu queren, folgen wir dem linken Waldrand bis etwa zur Mitte der schönen Hochebene, wo ein Weg der Naturhecke entlang über die Ebene führt, an einem gedeckten Unterstand vorbei. Beim Picknickplatz am Waldrand sind wir wieder auf dem markierten Route und wandern nach links durch das Eschheimertal. Im Acker in der Mitte des Tals befindet sich der geographische Mittelpunkt des Kantons Schaffhausen (Koordinaten 686'528 / 285'410).

Im "Eschheimertal hinten" tauchen wir in den Wald ein; auf dem schmalen Füetzemersteigli gehts aufwärts, vorbei an einem geologisch interessanten Felsen. Im dunklen Altholz-Wald folgen wir dem Wegweiser zur Waldlichtung Hägliloo, wo sich ausgedehnte Pferdeweiden und eine Sportpferdezucht befinden.

Winkelacker
            im Nebel, mit schmenhaften Wanderern im NebelUnser nächstes Ziel ist der Winkelacker, den wir nach einem Aufstieg durch Waldgebiet erreichen. Ab hier ist das "Randenhus" angegeben. Auf der Hochebene liegt noch Schnee, die Tafel "Randenspur 15 km Loipe" beweist, dass hier bei guten Bedingungen ein Langlaufparadies gespurt wird. Den Waldrändern entlang und nochmals durch ein Waldstück gelangen wir zum Aussicht vom Siblinger Randenturm; Bild:
                  huebscher.holzbau, 2014Wegweiser Ebenhau; wir streifen den Klettgau-Rhein-Weg, der mit Nr.34 markiert ist. Beim Waldausgang befinden sich ein Bauernhof mit Hoflädeli und das Restaurant Randenhus, ein gastfreundlicher Ort, um sich zu verpflegen.

Wir gehen nun Richtung "Siblingen". Unterhalb des Parkplatzes führt der Wanderweg in den Wald; die Fahrstrasse wird gekreuzt. Beinahe ebenaus geht es über den Rücken des Siblinger Schlossranden; für Familien stehen Spielplätze, Feuerstellen und der Barfussparcours bereit. 2014 wurde der neue Siblinger Randenturm eingeweiht; eine Besteigung lohnt sich, besonders bei sichtigem Wetter.

Die kurvenreiche Abstiegsroute durch den steilen Wald ist gut angelegt. Beim Wegweiser Burghalde sind zwei etwa gleich lange Wege nach "Siblingen" angegeben;


Wir nehmen den Weg abwärts, wandern nach dem Waldausgang über Wiesenwege zum oberen Dorfrand. Die Route holt nach rechts aus und führt durch ein bäuerliches Quartier ins Dorfzentrum von Siblingen.

Gewandert: im schneearmen Feb.2011
Picknickplatz im Eschheimertal, in der Bildmitte
                  der Mittelpunkt des Kantons Schaffhausen
Eschheimertal, Mittelpunkt SH

Füetzemersteigli

beim Siblinger Randenturm

Abstieg nach Siblingen

Siblingen

das schöne Eschheimertal; Bild: K:V:Rückmeldung

"Heute bin ich bei schönstem Wetter Ihre Tour 430a (inkl. zurück nach Beringen) gewandert. Mein Fazit: wunderschön!! Und was mich ganz besonders beeindruckt hat, war die Stille. Oft habe ich ausser Vogelgezwitscher nichts gehört, und das ist heutzutage ja wirklich selten; zudem war ich die meiste Zeit vollkommen alleine unterwegs. Dank der intensiven Regenfälle der vergangenen Tage haben die Wiesen in sattem Grün geleuchtet (und waren auch eine Waldpassagen ziemlich sumpfig, z.B. im Füetzemersteigli). Ich habe diese Tour wirklich genossen.

 

Das war übrigens nicht die erste Tour, die ich von Ihrer Wandersite kopiert habe. Sie machen sich da eine Riesenbüetz, und ich finde es toll, dass Sie Ihre Erlebnisse und die wirklich detaillierten Beschriebe einfach so zur Verfügung stellen.  K.V., Juni 2013"

Solche Rückmeldungen freuen mich natürlich immer sehr, insbesondere auch, dass gleichzeitig einige Schönwetterbilder eingesandt wurden. Herzlichen Dank!

Aussicht vom Beringer Randenturm Richtung Westen;
                  Bild K.V.
Aussicht vom Beringer Randenturm
Eschheimertal (das ist wirklich wunderschön!);
                  Bild: K.V.
das schöne Eschheimertal
Aufstieg zum Winkelacker; Bild: K.V.
Aufstieg zum Winkelacher
Auf dem Rückweg zwischen Siblingen und Beringen;
                  Bild: K.V.
auf dem Rückweg zwischen Siblingen und Beringen


Gasthäuser
das
                  gastfreundliche Randenhus im Nebel
  • Beringen: Rest.Gemeindehaus, Tel. 052 685 10 91, Mo geschl.
  • Beringen: Rest.Ochsen, Oberdorf 13, Tel. 052 685 11 45, So geschl., 
  • Beringer Randenturm, Restaurant Beringer Randenturm, Tel. 052 685 13 44, offen: Do + Sa ab 13.30, Fr. ab 17.00, So. ab 11.00
  • Siblinger Randen: Rest. Randenhus, Tel. 052 685 27 37, empfehlenswert. Ruhetage Mo/Di, Gästezimmer
  • Siblingen: Restaurant Freihof, Am Stei 1, Tel. 052 685 12 67
  • Siblingen: Kafi, Hauptstrasse 34, geöffnet Sa/So, Tel. 052 685 26 54, selbstgebackene Torten und Kuchen
Links
Ortsmuseum Beringen
Karten und Bücher
  • 1:25'000 Kanton Schaffhausen und Grenzregion, Markierung Hart- und Naturbeläge, bei Schaffhauser Wanderwege
  • Digitale Karten:
  • "Rundwandern Schweiz", 28 Wanderungen mit gleichem Start und Ziel Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben