zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 431a
Tageswanderung 
Appenzell
Wanderland-Karte  -Webcam Stein
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Haslen AI, Niederteufen
Anreise: Bahn nach St.Gallen, Appenzellerbahn nach Teufen AR
Postauto Teufen - Haslen Tannen
Rückreise: Appenzellerbahn Niederteufen - St.Gallen  -(Fahrplan)


 
 
 

 

Haslen AI - Kloster Wonnenstein - Niederteufen AR

  • Sonnige Wanderung mit vielen Wiesenwegen, kleinen und grossen Tobeln, vorbei am geographischen Mittelpunkt des Kantons Appenzell Ausserrhoden
  • Achtung: Gefährlich und nicht zu empfehlen in der kalten Jahreszeit, wenn noch Schnee und Eis in den Tobeln liegt
  • Vorbei an typischen Einzelhöfen, die oft von Hunden bewacht werden - Gebell am besten ignorieren und ruhig vorbeigehen. Begegnung mit Hunden
  • Tipp: Klosterapotheke mit überlieferten Hausmitteln im Kloster Wonnenstein
  • Gewandet: 2.2011 
Auen

2h40, aufwärts 500m, abwärts 420m, davon 30min Hartbelag
Route: Haslen Tanne 751m - Sittertobel 710m - Schochenhaus 730m (15min) - Hüslers - Schiessegg 720m (15min) - bei Vordergass 700m - Haslen AI 730m (30min) - Brunbühl - Auen 705m (40min) - Halten 737m - Rotbachtobel 640m - Kloster Wonnenstein 782m (40min) - Niederteufen 829m (20min)

Den Haltewunsch Haslen Tanne meldet man am besten beim Einstieg ins Postauto an. Unsere Route führt ungefähr parallel zur Strasse, aber im Hang rund 5 - 10 Minuten weiter unten, nach Haslen zurück. (Gleich zu Beginn haben wir uns vom schrägen Wegweiser und den fehlenden Markierungen täuschen lassen und sind dem Teersträsschen zum "Schochenhaus" gefolgt). Richtig ist das Natursträsschen, das Richtung "Enggenhütten/Hundwilerhöhe" ins Sittertobel hinunter führt, an einem Einzelhof vorbei. Oberhalb der Sitter dreht unsere Route nach rechts über einen kleinen Seitenbach und aufwärts zum Schochenhaus.

Hinter dem Haus gehts über Wiesenwege mehr oder weniger ebenaus zum Weiler Hüslers; die Spuren in den Wiesen sind in dieser Jahreszeit kaum ersichtlich. Bei der Schiessegg treffen wir auf grössere Erdbewegungen; im Moment führt ein Schnitzelweg über die Erdhaufen zum Waldrand. Dort findet man bei der dicken Buche den Pfeil ins kleine, aber steile Tobel hinunter. Auf der andern Seite gehts wieder auf Wiesenwegen zur Büelweid, dann zum Hof Büel und den unteren Rand des Weilers Vordergass.

Wir bleiben auf unserem Hangweg, folgen links dem Zufahrtsweg zu einem Hof, von wo es durch die Wiese ins nächste bewaldete Tobel geht. Beim Bauernhof auf der andern Seite des Tobels verbellen uns zwei Hofhunde von ihrem Revier, sind sonst aber friedlich. Bereits streifen wir die unteren Häuser von Haslen, und wer einkehren oder die barocke Kirche besichtigen möchte, erreicht das Dorfzentrum in fünf Minuten.

Unterhalb der letzten Häuser von Haslen führt wiederum ein Wiesenweg durch die Ebene; unser nächstes Ziel ist "Auen". Bei einem Bauernhof gehts halbrechts abwärts zu einem Brücklein und dort links auf wunderschönem Hangweg zum Aussichtsbänklein am Waldrand. Es lohnt sich ein Blick zurück auf den Alpstein und Säntis.

Nach dem Wäldchen, beim Hof Brunbühl, beginnt eine viertelstündige Hartbelagstrecke an schönen Bauernhäusern vorbei zum Wegweiser Auen. Über dem Rotbachtobel gegenüber sieht man das Kloster Wonnenstein, unser nächstes Ziel. Vom Hof Halten aus quert man zum Waldrand und folgt 300 m dem oberen Rand der Schlucht; Ruhebank mit schönem Blick zum Säntis.

Nun folgen wir dem Zickzackweg in die tiefe Rotbachschlucht hinunter. Treppenwege mit teils hohen Tritten und Holzstege mit Geländer ermöglichen einen gefahrlosen Abstieg (es sei denn, es liegt noch Schnee und Eis wie bei unserer Begehung; wir hatten zum Glück Schneekrallen dabei, sonst wäre es zu gefährlich gewesen). Nach der Brücke über den Rotbach gehts auf der andern Seite ebenso steil wieder hinauf, und kaum sind wir aus dem Wald, sehen wir vor uns das Kloster Wonnenstein. Wir wandern um die Klostermauern herum zum Haupteingang, besuchen Kapelle und läuten an der Pforte, wo man aus der Klosterapotheke Hausmittel nach überlieferten Rezepten erstehen kann.

Ebenaus gehen wir 150 m dem Fahrsträsschen entlang und folgen dem Wanderweg durch den Wald. Ein letztes kleines Tobel wird durchschritten, dann queren wir eine Strasse, unterqueren die Hauptstrasse und steigen im Wäldchen aufwärts nach Niederteufen. Oben gehts kurz einer Quartierstrasse, dann auf Wanderwegen dem Waldrand entlang. Die letzten fünf Minuten marschieren wir durch die Häuser zur Bahnhaltestelle Niederteufen.
 

Wiesenwege von Hof zu Hof

unterhalb Haslen

Haslen, Alpstein mit Säntis

im Rotbachtobel

Kloster Wonnenstein

Wer nicht genug hat:


Gasthäuser
  • Haslen AI: Gasthaus zur Krone, Dorfstr. 34, Tel. 071 333 15 45
  • Haslen AI: Hotel-Rest.Rössli, Dorfstr. 49, Tel. 071 333 15 22, Di/Mi geschl.
  • Niederteufen AR: Rest. Alter Zoll, Tel. 071 333 16 06
Links
Karten und Bücher
  • 1:25'000 Wanderkarte Appenzellerland, mit Natur- und Hartbelag, doppelseitig , bei http://www.appenzeller-wanderwege.ch
  • 1:50'000 Wanderkarte Blatt 227T Appenzell
  • Digitale Karten:
  • "Appenzellerland - Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen", Rother Wanderführer, bei Amazon.de
  • "Auf Pilgerspuren unterwegs", 20 Wanderungen zu Wallfahrtsorten in der Schweiz (St.Gallen - Schäflisegg - Kloster Wonnenstein - Teufen), Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben