zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 437a
Tageswanderung 
Toggenburg - Obersee
Webcam Atzmännig
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Schutt, Atzmännig, Rüeterswil, St.Gallenkappel
Anreise: Bahn und Bus nach Atzmännig Schutt SG
Seilbahn Atzmännig Schutt - Atzmännig SSA  -(Fahrplan)
Rückreise: Bus ab St. Gallenkappel Unterdorf zur Bahnstation Jona oder Rapperswil
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route 

Atzmännig - Köbelberg - Rüeterswil - Betzikon - St.Gallenkappel

  • Höhenwanderung mit Blick auf den Zürichsee. So nah bei Zürich und doch wild und wenig begangen!
  • Teil des Züri Oberland-Höhenwegs Nr.69 von Winterthur nach Rapperswil (Kartenausschnitt mitnehmen)
  • Im ersten Teil grasige und buschige Wege (lange Hosen und bei Nässe wasserdichte Schuhe empfehlenswert)
  • Zusatzvariante zu Beginn, Aufstieg zu Fuss, 1h05: Talstation Schutt 827m - Restaurant Ober Atzmännig 1150m
  • Gewandert: Aug.2012
    Wiesengratweg Köbelberg

    2h30, aufwärts 60m, abwärts 680m
    Ober Atzmännig Bergstation 1195m - Unter Atzmännig 1167m (20min) - Eggli 1076m (10min) - 1101m - Köbelberg 1060m - Forsthütte Köbel 1000m (30min) - Rüeterswil 755m (30min) - Picknickplatz - Betzikon 613m (30min) - Bifang - St.Gallenkappel 564m (30min)

    Nach der gemütlichen Sesselliftfahrt auf den Atzmännig bestaunen wir das Panorama über die Innerschweizer Berge bis zum Zürichsee; dazwischen liegt der Köbelberg, unser Ziel. Es ist nirgends angeschrieben, doch wandern wir auf dem Züri Oberland-Höhenwegs Nr.69, dessen Pfeile wir ab und zu begegnen. Bis "Rüeterswil" (wo wir auf den Jakobsweg treffen werden) ist es eine total einsame, fast wilde Route, die je nach Grasstand  ziemlich zugewachsen sein kann.

    Berggasthaus
                  Obere AtzmännigZu Beginn steigen wir kurz abwärts zum schön gelegenen Bergrestaurant Atzmännig (2 Min). Erwähnenswert nebst der tollen Aussichtsterrasse ist die sympatische Geste, dass "Schulreisen 2 dl Süssmost gratis" erhalten. Beim dazugehörenden Schopf gibt es die erste Unsicherheit; richtig ist: 5 Schritte nach links (Spatz Männi Erlebnisweg) und nun dem Grat entlang abwärts. Auf dem Wiesenhügel beim Kreuz geniessen wir nochmals die Aussicht und wandern nochmals ein Stück gratabwärts bis zum Wegweiser.

    Unsere Route macht eine Spitzkehre nach links Richtung "Walde/Gebertingen" zum Stall von Unter Atzmännig. Dort führt sie weglos in Pfeilrichtung quer über den Wiesenhügel Richtung "Eggli". Beim Waldrand auf Wegspuren aufwärts zum Eggli; hier nicht nach St.Gallenkappel, sondern Richtung "Rüeterswil". Über Wiesenspuren steigen wir aufwärts zu den drei hohen Bäumen auf dem Wiesengrat, welche von weither zu sehen sind.

    Auf dem traumhaften, frisch gemähten Wiesengrat gehts praktisch ebenaus über den Köbelberg. Wieder im Wald, wandern wir auf grasigen und verwachsenen Waldwegen dem Hang entlang und um den Köbelberg herum. In der Linkskurve den recchts abbiegenden Trampelpfad nicht beachten. Wir queren nun den Südhang, wandern im lichten Wald zwischen reichhaltiger Flora leicht abwärts bis zur Forsthütte Köbel (Feuerstelle, Brunnen), ein guter Ort für ein Picknick.

    Forsthütte KobelBei der Forsthütte machen wir eine Spitzkehre nach rechts und wandern nochmals 10 Minuten waldabwärts. Unten am Waldrand kommen wir auf eine Weide. In der Falllinie, der Hecke entlang, wandern wir auf kaum zu sehenden Wiesenspuren rund 10 Minuten ziemlich steil abwärts, bis wir auf einen Weg treffen. Ihm folgen wir an den Dorfrand von Rüeterswil. Beim Teersträsschen nach links über den Bach zum Landhaus, das umwandert wird. Durch die Wiese queren wir zum Wegweiser oberhalb der Kapelle Rüeterswil, wo wir mit dem Jakobsweg zusammentreffen.

    Beim Restaurant Kapelle queren wir die Strasse. Auf schmalem Teersträsschen - teils mit Natur-Mittelstreifen, später auf Naturweg - gehts sanft bergab Richtung Betzikon. Auf halbem Weg lockt im schattigen Wald ein Picknickplatz mit Feuerstelle..

    In Betzikon (auch "Bezikon") bei der Bushaltestelle überqueren wir die Strasse und wandern zum Weiler Bifang. Dort auf schönen Pfaden dem Waldrand entlang und ebenaus durch die Wiesen nach St.Gallenkappel, am Bauernhof Eichhof (Schlafen im Stroh) vorbei. In St.Gallenkappel rechts vom Restaurant Rössli befindet sich der Hauptwegweiser und die Kirche, die zu besuchen sich lohnt. Die Bushhaltestelle erreicht man 2 Min. dorfabwärts.
     
    Schutt,
                    Talstation Sessellift Atzmännig, Aug.2012
    Blick auf Schutt, Talstation
    Atzmännig
    Atzmännig, links der Köbelberg
    Köbelberg
    grasige Waldwege
    Kapelle
                    Rüeterswil, Aug.2012
    Kapelle Rüeterswil

    unterhalb Rüeterswil

    zur Titelseite
    nach oben
    Gasthäuser
    Aussichtsterrasse Bergrestaurant Atzmännig,
                    Aug.2012
    • Talstation Schutt/Atzmännig: Hotel Atzmännig und Sesselbahn, Tel. 055 284 64 84, Zimmer und Touristenlager
    • Oberer Atzmännig 1160m: Bergrestaurant Atzmännig, Tel. 055 284 11 64, vier Gehminuten ab Bergstation Atzmännig
    • Rüeterswil: Restaurant Kapelle zur Marlies, Tel.  055 284 17 44, Zimmer
    • St.Gallenkappel: Schlaf im Stroh, Fam. Tschümperlin, Hof Eichholz, Tel. 055 284 14 08 oder 079 756 83 68
    • St.Gallenkappel: Rest.Rössli, neben der Kirche, Tel. 055 284 14 44
    Links
    Karten und Bücher
    • Digitale Karten:
    • Rother Wanderführer "Rund um den Zürichsee", bei Amazon.de
    • "Kreuz und quer durchs Toggenburg", Wanderungen zwischen Säntis und Schnebelhorn, bei Amazon.de
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben