zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 444a
Tageswanderung 
Region Toggenburg
Webcam Hemberg 1050m
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Krummenau, Bendel, Hüsliberg, Ebnat-Kappel
Anreise: Bahn nach Krummenau-(Fahrplan)
Rückreise: Bahn ab Ebnat-Kappel
Wanderland-Karte
zur Detailkarte
(gezeichnet mit SchweizMobil Plus)

Toggenburger Sonnenhänge: Krummenau - Salomonstempel - Ebnat-Kappel

  • Wer Moor- und Wiesenwege liebt, kommt bei dieser Wanderung auf seine Rechnung. 
  • Da die Hänge sonnen-verwöhnt sind, eignet sich die Tour besonders gut für die Frühlings- und Herbstsaison bis zum ersten Schneefall. 
  • Der Salomonstempel ist eine geschützte Moorlandschaft mit seltenen Blumen. 
  • Die Gasthäuser und Bauernhöfe am Weg sind ganzjährig bewohnt; im November begegneten wir Schafen, Ziegen, Pferden, Hühnern, Kühen, Katzen und Hunden
  • Drei Harbelagstrecken zu je 10 Minuten.
  • Gewandert: Mitte November, kurz vor dem ersten Schnee
Ferienhaus Salomonstempel
Salomonstempel, Säntis

3h30, aufwärts 440m, abwärts 520m
Route: Krummenau 713m - Wintersberg 850m - Bendel 1001m (1h15) - Forrersschopf (40min) - Salomonstempel 1130m (10min) - Hüsliberg 930m (45min) - Kappel Kirche 635m (30min) - Station Ebnat-Kappel 630m (10min)

Wasserfall Nähe Bahnhof
            Krummenau In Krummenau folgen wir für fünf Minuten der Strasse parallel zum Bahngeleise (Richtung Wattwil); die Bahnüberführung nicht beachten. Vor der Strassenbrücke lohnt sich ein Abstecher links zur Hinterseite des Kraftwerks Trempel: direkter Blick auf den Wasserfall am Thurweg. Wieder zurück, überqueren wir die Geleise, folgen aber nicht dem Fahrweg nach "Bendel", sondern dem halblinks abzweigenden Wanderweg. Nun sind wir eingefädelt, und bald schon gehts auf schönsten Wiesenwegen ziemlich steil bergauf. Pferde und Schafe weiden die letzten Gräser ab. Unser Weg bleibt an der Hangkante, führt an den Häusern vom Wintersberg vorbei und dem Waldrand entlang zur Swisscom-Antenne hinauf. Hinter der Antenne weiter bergauf. Blick ins Thurtal, zum den Speer und zu den Churfirsten.

Wir queren eine Kuhweide, immer noch auf Wiesenwegen, und sind bald auf der Höhe angelangt. Ebenaus gehts dem sonnigen Hang entlang; am Waldrand drängt sich eine kurze Pause auf. Das Kiessträsschen dreht um den Hang herum und führt ebenaus zum Aussichtsrestaurant Sternen am Bendel. Dort ist heute Metzgete und entsprechend Betrieb.

Rechts vom Gasthaus führt ein Wiesenweglein bergauf; oben treffen wir auf schneeweisse Kaschmir-Ziegen, deren seidige Haare im Winde flattern. Unsere Route trifft nun auf eine Fahrstrasse, der wir für 10 Minuten folgen müssen. Toller Blick auf den Säntis. Links zweigt ein Flurweg ab, dem wir kurz folgen und rechts aufwärts durch die Wiese zum Waldrand gehen. Aussichtsbank.

Ein schmales, teils feuchtes Weglein schlängelt sich durch den moorigen Wald, quert eine Moorwiese (im Winter wird in diesem Gebiet eine Loipe gespurt) und führt, nun wieder im Wald, zur Verzweigung Forrersschopf. Nach links zum Wegweiser Salomonstempel, wo unsere Route eine Spitzkehre nach links macht. Es lohnt sich aber, den Abstecher zum nahegelegenen Ferienhaus Salomonstempel zu machen, von wo man eine grandiose Aussicht geniesst; Feuerstellen und Ruhebänke. Da es nicht besetzt ist, benützen wir die sonnig gelegenen Bänke und Tische für eine Mittagspause.

Wieder zurück beim Wegweiser Salomonstempel, folgen wir dem Pfeil nach "Ebnat-Kappel", rechts am Schopf vorbei bergab. In der gemähten Moorwiese ist der Weg schlecht zu sehen. Wichtig ist, der leichten Linkskurve zu folgen (nicht über das Brücklein zum Holzerplatz). Auf feuchtem, federnden Gras gehts talabwärts; hier müsste man im Bergfrühling wiederkommen. Nach einem Waldstück mündet der Weg in ein Teersträsschen, dem wir für 10 Minuten folgen; Abkürzungen durch die Wiesen sind in der Nachsaison erlaubt. Eine markierte Abkürzung führt direkt zum gemütlichen Bergrestaurant Hüsliberg hinunter. Unter uns liegt Ebnat-Kappel, gegenüber Regelstein, Tanzboden und Speer.

Unterhalb des Gasthauses folgt unsere Route kurz dem Fahrsträsschen, dreht fünf Minuten später nach links und wird beim Weiler Esch wieder zu einem Wanderweg. Ihm entlang gelangen wir zu den obersten Häusern von Ebnat-Kappel, unterqueren die Hauptstrasse und kommen oberhalb der beiden Kirchen an einem Aussichtspunkt vorbei. Anschliessend gut auf die Markierungen achten: Sie führen treppabwärts an einem Tiergehege vorbei nach Ebnat-Kappel Dorf hinunter.


Zur "Bahnstation" führt die markierte Route durch das ruhige Quartier, an schönen alten (Ackerhus, Heimatmuseum) und neuen Häusern vorbei, und dreht beim Ferienhaus Sonnegg zur Bahnstation Ebnat-Kappel. Die Badi nebenan wäre der perfekte Abschluss im Sommer.

 

Gasthaus Sternen, Bendel

Kaschmir-Ziegen

Blick auf die Churfirsten

Hochmoor Salomonstempel

Hüsliberg, Ebnat-Kappel

Varianten:


Gasthäuser
  • Krummenau: Rest. zum Bahnhof, Tel. 071 994 12 81, So und Mi geschl.
  • Krummenau: Rest. Sonne, Tel. 071 994 12 31
  • Bendel ob Krummenau: Gasthaus Sternen, Tel. 071 993 17 02; eigene Fleischproduktion, Zimmer, Di geschl.
  • Hüsliberg ob Ebnat-Kappel: Panorama-Rest.Rössli, Tel. 071 993 13 65, Gartenwirtschaft, Mo/Di geschl.
  • Gastroliste Ebnat-Kappel
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben