zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 486
Tageswanderung Tessin
Region
Karte  -Webcam Lugano
Schwierigkeit: Bergwege; ausgesetzte Pfade sind gesichert. Stellen mit Steinschlaggefahr
Einkehrmöglichkeit: Cantine di Gandria, Grotto dei Pescatori, Cantine di Caprino, Caprino, Pugerna, Campione d'Italia (Identitätskarte mitnehmen)
Anreise: Bahn nach Lugano, 
Funiculare oder zu Fuss zur Altstadt hinunter und (in gleicher Richtung) zu den Schiffanlagestellen "Lugano Giardino" und "Lugano Centrale"
Schiff "Lugano Giardino" - Cantine di Gandria (Halbtax gilt)
(wer umgekehrt wandert, fährt ab "Lugano Centrale" mit dem italienischen Schiff nach Campione)
Rückreise: Campione - Lugano mit Schiff oder Bus -(Fahrplan)

 
 
 

 

Grenzschlängeln am Luganersee

Bergwanderwege am Nordhang des Monte Generoso: Beginn an der Schweizergrenze gegenüber Gandria, Ende in der italienischen Enklave Campione, dazwischen unzählige Treppen, schattige Uferwege und lauschige Grotti. Bei der Anreise mit dem Schiff staunt man, dass in dem steilen Gelände ein Weg durchgeht.
Wer das Zollmuseum besuchen möchte, muss die Wanderung umgekehrt planen, da es nur nachmittags geöffnet ist.
Verschiedene Ein- und Ausstiegsorte am Weg lassen die Tour abkürzen.
Gewandert: Mai 2007


Wanderzeit: 2h20, auf- und abwärts je 300m
Route: Cantine di Gandria 272m - Museo Doganale (5min) - Cantine di Gandria - Grotto Pescatori (50min) - Cantine di Caprino 275m (10min) - Caprino Dorf 320m (10min) - Pugerna 450 m (30min) - Campione Hafen 273m (35min)

Der Weg von der Schiffanlegestelle Cantine di Gandria zum Zollmuseum führt dem Ufer entlang; der kurze Abstecher lohnt sich, auch wenn es nicht offen ist. Uralte Grenzsteine sind im Garten ausgestellt, und eine Tafel berichtet von der 1881,8 km langen Grenze rund um die Schweiz.

Zurück bei den Cantine di Gandria, folgen wir dem rot/weiss markierten Weg, der treppauf und treppab, etwas 10 m über dem Seeufer, dem waldigen Hang entlang führt. Der Pfad ist schmal und steinig und fällt seitlich oft steil ab, ist aber gut unterhalten. Ausgesetzte Stellen sind mit Geländern und Brücken gesichert. man wird auf Steinschlaggefahr aufmerksam gemacht - bei Gewitter und Sturmböen sollte die Route nicht begangen werden. Bei heissem Wetter hingegen ist der Wanderweg eine Wohltat, liegt er doch bis Caprino grösstenteils im Schatten. Toller Blick auf Gandria und den Monte Brè.

Der Weg leitet mitten durch das schattige Grotto Pescatori hindurch. Es folgt eine kleine sonnige Ebene mit Picknickplatz direkt am See, bevor wir zur Schiffstation Cantine di Caprino gelangen. Gut auf die Markierung achten: Treppen zum Waldrand hinauf. Der Weg führt in den Wald hinein, überwindet nochmals ein paar Dutzend Stufen und erreicht die oberen Häuser von Caprino.

Richtung "Pugerna" ginge es nun für eine halbe Stunde dem Strässchen entlang bergauf - die erste Kurve können wir aber (unmarkiert) auf alten Treppenwegen abkürzen: beim Wegweiser Treppe links, hinter der Statue weiter treppaufwärts. Der Weg trifft weiter oben wieder auf das Strässchen, dem wir bis Pugerna folgen (eine weitere Abkürzung ist wegen Felssturzgefahr gesperrt). Bevor wir ganz oben sind, kommen wir am schön gelegenen Hotel-Restaurant Panorama vorbei. Die Sicht auf den See, Lugano und die Berge ringsum ist atemberaubend.

Auf der Anhöhe von Pugerna folgen wir dem Pfeil "Campione d'Italia". Der schöne Naturweg mit alten Seitenmauern lässt Fantasien von Schmuggeltransporten aufkommen. Am Waldrand an der Grenze zu Italien erzählt eine Tafel über die Entstehung der italienischen Enklave. Der Grenzübergang verläuft unbemerkt. Felstreppen und steinige Wege führen bergab durch den Wald zu den obersten Häusern von Campione, zur Zeit eine riesige Baustelle. Unter uns am Seeufer ist das riesige Casino-Gebäude zu sehen.

Wir kurven zunächst der "Via per Arogno" entlang bergab, folgen dem "sentiero" treppabwärts, am Wegweiser "Drizz da magg" vorbei. Dort die Richtung halten und weiter abwärts Richtung See. Wo sich die Gasse teilt, gehts rechts zum berühmten Casino und links zum Schiffshafen von Campione - beides sind auch Haltestellen vom Bus nach Lugano. Dazwischen liegt die gediegene Strandpromenade mit Restaurants und Läden.



Grenzstein-Garten beim Museo Doganale

Sicht auf Gandria und Mte Brè

Pugerna - Campione

Campione d'Italia am Luganersee

Gasthäuser
  • Lugano, Gastroliste: http://www.luganoturismo.ch
  • Schiffstation Cantina di Gandria: Grotto Descanso
  • Schiffstation Cantina di Gandria: Grotto Theresa
  • Schiffstation Grotto Pescatori: Grotto Pescatori
  • Schiffstation Caprino: Grotto San Rocco, Tel. 091 923 98 60
  • Caprino Dorf: Osteria-grotto Caprino, Tel. 091 923 93 39
  • Pugerna: Albergo Panorama, Tel. 091 923 98 83
  • Campione d'Italia: zahlreiche Restaurants am Seequai
Links
Karten und Bücher
  • 1:60'000 Südtessin/Sottoceneri, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • 1:50'000 Malcantone, Blatt 286, erhältlich bei Schweizer Wanderwege
  • 1:25'000 Lugano, Blatt 1353
  • Digitale Karten:
  • Im Reich der Schmuggler: Museo Doganale - Cantine di Caprino - Melide, Revue Schweiz, 4/2008
  • "Orte der Kraft im Tessin" AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Lago Maggiore mit Comer See und Luganer See", mit Faltkarte, Bruckmann Verlag , bei-Amazon.de
  • "Bergwandern im Tessin", 45 Wanderungen auf stillen, geheimnisvollen Pfaden zwischen Gotthard und Como, 2010, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • Monte Brè - Gandria - Castagnola, 3 h: "Wanderspass im Ferienland Schweiz, 45 Wanderungen vor den Toren der Reka-Feriendörfer, http://www.buchhaus.ch
  • "Wege in die Museumswelt - 20 Wanderungen zu Indoor- und Outdoormuseen der Schweiz" Amazon.de 
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben