zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 510
Tageswanderung 
Region Klosters - Davos
Karte      - Webcam Davos 180° Panorama, 1600m
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Davos, Höhenweg, Strelapass, Heimeli, Langwies
Anreise: Bahn nach Davos Dorf
5 Min. zu Fuss zur Parsennbahn
Bergbahn Davos - "HaltestelleHöhenweg"
Tipp: Gratis-Bergbahnen für Übernachtungsgäste in Davos
Rückreise: Bahn ab Langwies -Fahrplan

 
 
 

 

Davos Parsenn - Strelapass - Langwies

Hinweis: Der Strelapass wurde schon von den Walser oft begangen, die anfangs des 14. Jahrhunderts von Davos her das obere Schanfigg besiedelten.

Parsennbahn beim Höhenweg
4h30, aufwärts 160m, abwärts 1000 m
Route: Davos, Mittelstation Höhenweg 2218m - Panoramaweg 2300m (15min) - Strelapass 2352m (1h) - Haupter Tälli - Berggasthaus Heimeli 1770m - Sapün Dörfji 1725m - Langwies Dorf 1377m - Langwies Station 1317m (3h15)

Panoramaweg zum Strelapass, Bild
                http://www.mountainbiker.ch/galerie/strelapass-von-davos-nach-arosaVon der Mittelstation Höhenweg (Restaurant) steigen wir 80 Höhenmeter aufwärts zum Panoramaweg.

Auf dem Panoramaweg wandern wir der Höhenkurve entlang sanft aufwärts Richtung "Strelapass"; der Weg ist zwar ungefährlich, aber teilweise recht abschüssig und ohne Geländer. Beim Bergrestaurant Strelapass haben wir bereits den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht. Wir geniessen eine wunderschöne Aussicht auf Davos, das Dischmatal und das Landwassertal. Gegenüber ist das Jakobshorn, wo sich im Winter Tausende von Skifahrern tummeln.

Strelapass,
                  Landschaft Davos, Bild 2014
Im Zickzack führt der Schanfigger Höhenweg, dem wir nun ein Stück weit folgen, vom Strelapass steil hinunter ins Haupter Tälli. Auf der Sonnenseite führt der Weg zum ganzjährig geöffneten Berggasthaus "Heimeli" in Jatz. Weiter geht es zum zeitweilig bewohnten Chüpfen, nachher leicht abwärts über den Weiler Schmitten nach Sapün Dörfji, dessen alte, gebräunte Häuser mit Sprüchen geschmückt sind. Im alten, malerischen Dorf Sapün wohnten vor 100 Jahren ganzjährig 150 Personen. Heute verbringen nur noch 2 Personen das ganze Jahr hier. Die übrigen Häuser sind alles Ferienhäuser.

10 Minuten unterhalb Dörfji verengt sich das Tal und fällt steiler ab. Den Fondeierbach überschreiten wir auf einer alten gedeckten Holzbrücke. Weiter auf breiter Naturstrasse zur Brücke beim Werkhof. Von dort folgen wir dem parallel zur Strasse verlaufenden Fusspfad, der neben der Kirche in den Dorfkern von Langwies führt. Dem Wanderweg entlang gehts nochmals 10 Minuten abwärts zur Bahnstation Langwies.



Panoramaweg, Höhenweg zwischen zwei Bergbahnstationen oberhalb Klosters und Davos
Route : Bergstation Gotschnagrat 2285m (ob Klosters) - Parsennhütte 2200m - Haltestelle Höhenweg 2300m (2 h), evtl. weiter bis zum Strelapass 2352m (1h15, ob Davos)

Fast horizontal zieht sich in durchschnittlich 2300 m Höhe der Parsenn-Höhenweg vom Gotschnagrat bis zum Strelapass dahin, einer der lohnendsten und bequemsten Bergwanderwege. 

  • Ausführliche Beschreibung: Tageswanderung Nr. 509
  • ab Strelapass:
    • Rückkehr zur Mittelstation Höhenweg (1h15)
    • Abstieg via Strelaalp nach Schatzalp 1861m (1 h, neuer Wanderweg), ab Schatzalp Standseilbahn (oder zu Fuss 1 h) nach Davos Dorf

Sicht auf Scalettagletscher


Gasthäuser
  • Davos: http://www.davos.ch
  • Haltestelle Höhenweg: Restaurant Tel. 081 417 67 44
  • Strelapass: Bergrestaurant Tel. 081 415 52 67
  • Sapüntal (unterhalb Sebjiboden), 1830 m: Berggasthaus Heimeli, Tel. 081 374 21 61, Zimmer und Lager, Reservation empfohlen
  • Langwies: Gasthaus Edelweiss , Tel. 081 374 17 77, Zimmer, Mo geschl.
  • Langwies: Dorfladen mit Sitzgelegenheit im Freien, neben der Kirche, Tel. 081 356 42 42
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben