zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 544
Tageswanderung 
Region Surselva
Karte -  -Webcam Falera 1220m
Schwierigkeit: lsportlich
Einkehrmöglichkeit: Sumvitg, S.Benedetg, Dardin
Anreise: Bahn nach Sumvitg-Cumpadials-(Fahrplan)
Rückreise: Postauto Dardin Vitg - Tavanasa Breil/Brigels (Bahnstation)

 
 
 

 

Sumvitg - Schlans - Dardin

  • Eine anstrengende Variante auf dem 7-tägigen Senda Sursilvana (Oberalppass - Chur).
  • Höhepunkte: Wenig Hartbelag, grandiose Landschaft. Schöne Kapellen und Kirchen, eine davon die Kapelle in S.Benedetg von Zumthor.
  • Sonnenseite des Tals; einige schattige Tobel werden durchschritten - falls dort Schnee liegt, mit der Tour besser zuwarten.

  • Gewandert: Nov.2006 + Okt.2010

    Val Punteglias ob Trun

     4h50, aufwärts 700m, abwärts 670m
    Staziun Sumvitg 982m - Sumvitg Dorf (10min) - Planatsch - Plaun da Crusch - S.Benedetg 1277m (50min) - Val Luven - 1125m (25min) - Val Rabius 1128m - Bardigliun 1068m (15min) - Abzw.Caltgadira 995m (50min) - Cartatscha 1003m (10min) - 1260 m (1 h) - Schlans 1145m (20min) - Capeder (20min) - Capaul 1045m (20min) - Dardin Casut 1012m (10min)

    Hinter der Bahnstation Sumvitg folgen wir dem schmalen Wiesenpfad ins Dorf Sumvitg hinauf. Dort folgen wir nicht dem Wegweiser "S.Benedetg", sondern schlendern durch das Dorf Sumvitg zur schönen Pfarrkirche. Oberhalb der Kirche teilen sich die rot/weissen Markierungen.

    Früher machte die Senda Sursilvana einen Bogen via S.Benedetg. Wir folgen heute der alten Route - die berühmte Kapelle von Zumthor möchten wir mit eigenen Augen sehen. Oberhalb der Dorfkirche folgen wir deshalb den Markierungen nach links, steil zur Fahrstrasse hinauf, der wir dann 100 m bis zur Kurve folgen. Verschiedene Wege führen nach S.Benedetg - wir wählen jenen ohne Hartbelag rechts herum. Nach kurzem Anstieg teilen sich die Wege bei Planatsch erneut, und wieder wählen wir den Weg rechts herum, durch ein schönes Hochtälchen bis zur Hangkante. Richtung "S.Benedetg zweigt links ein Pfad ab, der steil bergauf durch ein Waldstück führt. Bereits sehen wir den Rundbau der Kapelle, daneben die Ruinen der alten Kapelle, die von einer Lawine verschüttet wurde.

    Bei Plaun da Crusch treffen alle Aufstiege zusammen (links an der Strasse befindet sich das Rest.Miraval); die letzten 10 Minuten bis S.Benedetg marschieren wir auf der Fahrstrasse. Die Kapelle von Architekt Zumthor mit der interessanten Dachkonstruktion ist zur freien Besichtigung offen, sofern nicht gerade eine Hochzeitsfeier im Gange ist.

    Beim Kehrplatz am Dorfausgang wandern wir Richtung "Rabius / Trun" - es ist das Weglein, das dem Hang entlang leicht bergab führt. Traumhafte Aussicht! Später finden wir rot/weiss markierte Wegpfosten, die uns nach dem letzten Schopf durch die Wiese an den Waldrand führen. Auf gut angelegtem Waldweg gehts ins Val Luven und über eine Brücke wieder ins offene Gelände.

    Bei Punkt 1125 m treffen wir auf ein Teersträsschen, dem wir 5 Minuten talabwärts folgen, an alten Walser-Holzhäusern und einer hübsch verzierten Kapelle von Rabius Campieschas vorbei - sie war 2010 Gegenstand einer landesweiten Empörung, als ihre Glocken auf dreiste Art gestohlen wurden. Bei der Strassenkurve gehts nach links zum Ruhebänklein hinauf, hinter dem das Weglein ins bewaldete Val Rabius hinein führt. Problemlos überwindet der gut angelegte Weg die Schlucht. Den Wildbach überqueren wir auf einem alten Steg und wandern am Rand der Verbauungen zwischen hohem Farnkraut bergab. Unten am Waldrand, beim Wegweiser Bardigliun, mündet unsere Route in die offizielle Senda Sursilvana ein, die von "Rabius" heraufkommt.

    Wir folgen dem Kiessträsschen bis zum nahen Hof Bardiglun, wo ein schmaler Pfad links abzweigt. Im anstrengenden Zickzack gehts rund 100 Höhenmeter aufwärts durch den Wald. Oben treffen wir auf ein Natursträsschen, das sanft abwärts zur Höhenterrasse oberhalb Caltgadira führt. Dem Hang entlang gehts ins Val Puntaglias. Hier steht man über einem riesigen Rückhaltebecken aus Natursteinen, welches das darunter liegende Trun vor Hochwasser schützt (zweite Abstiegsmöglichkeit nach Trun). Wir steigen zum Weiler Cartatscha auf, das auf einem Moränenhügel thront - zusammen mit einer Kapelle und einer Burgruine. Auf dem Hügel zweigt die Senda Sursilvana links ab  (Pfeil beachten!).

    Durch lichten, Farn-bewachsenen Birkenwald steigen wir 100 Hm bergauf, queren den Waldhang und gelangen ins Val Sinzera, wo der Wildbach riesige Mengen von Ufergestein mitgerissen hat. Den Bach überqueren wir weiter oben auf einem Steg, wo der steile Gegenhang auf einem anstrengenden Zickzackweg überwunden wird. Beim Ruhebänklein auf 1260m haben wir den Aufstieg hinter uns. Der Pfad weitet sich zu einem Natursträsschen, das dem teilweise rutschgefährdeten Waldhang entlang gemächlich bergab führt. Bei den ersten Häusern von Schlans folgen wir dem Teersträsschen ins Dorf hinunter.

    Die nächste halbe Stunde verläuft auf Hartbelag - oft kann man auch auf die Seitenstreifen ausweichen. Wir kommen durch verschiedene Weiler mit schönen alten Häusern. Zunächst geht es leicht abwärts. In Capeder verzweigt sich die Strasse - wir folgen der Höhenkurve durch Gliz, an der hübschen Kapelle vorbei. Abzweigungen bergauf ignorieren! 5 Minuten später, im Weiler Capaul verlassen wir Strasse und Senda Sursilvana. Auf dem absteigenden Kiessträsschen erreichen wir in knappen 10 Minuten den Weiler Dardin-Casut mit der Postautohaltestelle "Dardin Vitg". Das Rest.Acletta befindet sich 2 Minuten unterhalb.

    Kapelle S.Benedetg

    Sonnenterrasse S.Benedetg

    Farnkraut-Weg Val Rabius

    Kapelle Rabius Campieschas

    Blick über Schlans

    Gasthäuser

    Bäsebeiz
                    Schlans

    • Sumvitg: Ustria Staziun, Tel. 081 943 19 22, mit Campingplatz, bei der Bahnstation 
    • Sumvitg: Ustria Cruna, bei der Dorfkirche, Tel. 081 943 11 45
    • S.Benedetg, 5 Min. vor Kapelle: Restaurant Miraval, Tel. 081 943 14 13, Sonnenterasse
    • Caltgadira ob Trun, 980 m: Hotel Hospézi, Tel. 081 943 11 73, neben der Wallfahrtskirche, 5 Min.unterhalb der Senda Sursilvana
    • Trun (im Tal): Casa Tödi Restaurant Hotel, Tel. 081 943 11 21 (Wanderhotel mit Senda-Sursilvana-Pauschale)
    • Dardin: Rest. Acletta, Tel. 081 941 15 55, Zimmer, Mo/Di geschl.
    • Schlans: Bäsebeiz Chispacius, Tel. 081 943 26 90 oder 079 662 62 28, bei schönem Wetter jeden Tag offen vom Frühling bis Oktober. Getränke, Käseteller, Trockenfleisch, Kuchen
    • Surrein: Lamaventura, Schlafen im Stroh, Tel. 081 943 33 72 (auch Lamatrekking)
    • Tourismus Brigels mit Gastroliste: http://www.surselva.info
    Links
    Karten und Bücher
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben