zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 592
Tageswanderung 
Region Schwyz 
Webcam IbergereggMythen
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Laucheren, Ibergeregg, Zwäcken, Rotenfluh, Holzegg
Anreise: Bahn nach Einsiedeln
Postauto via Oberiberg nach "Hoch-Ybrig, Talstation Laucheren"
Sesselbahn Steinboden - Laucheren
Wanderbillett "7-Egg-Weg"
Rückreise: Seilbahn Holzegg - Brunni,
Postauto Brunni SZ - Einsiedeln  -Fahrplan
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Schwyzer Panoramaweg:

Laucheren, Hoch Ybrig - Sternenegg - Ibergeregg - Holzegg


Vogelschaukarte der Schwyzer Wanderwege

Allgemeines


Steinboden / Laucheren 1489m - Laucherenchappelen 1710m (50min) - Sternenegg 1497m (30min) - Sattel 1515m - Ibergeregg 1406m (45min) - Zwäcken 1470m (25min) - Müsliegg 1427m- Stäglerenegg 1463m  - Holzegg 1405m (40min)

Nach der schönen Sessellift-Fahrt mit dem Hoch-Ybrig-Lift gondelt wir über schöne Hochmoorwiesen zum Steinboden. Oben stärken wir uns im "Restaurant Laucheren" für den restlichen Aufstieg.

Tipp: Wer den Aufstieg scheut, kann vom Steinboden in 25 Minuten fast ebenaus via "Fuederegg" zur Spirstock-Talstation wandern, mit dem Sessellift weiter hochfahren (Wanderbillett) und die Wanderung auf dem Spirstock beginnen (Spirstock - Laucherenchappelen 10min).
Unser erstes Ziel ist die "Laucherenchappelen" - wohin es mehrere Wege gibt; wir wählen auf Anraten des Bahnangestellten den sonnigen direkten Aufstieg. Bereits nach einer Minute trennen sich die Wege (rechts um den Hang herum ginge es direkt nach "Sternenegg").

Wir aber halten die Richtung und steigen ziemlich steil durch die Weiden bergauf, den weiss/rot markierten Pfosten entlang. Nach einer halben Stunde haben wir unterhalb des Laucherenstöckli die Höhe erreicht. Dem Wiesenhang entlang geht es zu einer Wegkreuzung - hier ebenaus nach rechts (Pfeil fehlt). 5 Minuten später erreichen wir das Laucherenchappelen. Von der Kapelle geniesst man einen sensationellen Blick in die Innerschweizer Berge (zum "Spirstock" hinauf sind 10 Minuten angegeben - wer mit dem Sessellift dort hinauf gefahren ist, erreicht Laucherenchappelen nach kurzem Abstieg).

Nach rechts gehts nun, Richtung "Rotenfluh/Haggenegg". Nach einem aussichtsreichen ebenen Stück kurvt der breite, aber ziemlich holprige Weg bergab (Vorsicht bei Nässe, die Kalksteine werden gerne glitschig). Beim Wegweiser Sternenegg treffen viele Wege zusammen (so könnte man "Illgau" in 1h40 und "Oberiberg" in 1h30 erreichen). Wir aber bleiben auf dem Panoramaweg. In der nahen Schutzhütte könnte man bei Regen picknicken - die SAC-Hütte nebenan ist privat.

Ibergeregg Das Panorama ist überwältigend, bereits ist der Vierwaldstättersee zu erblicken, über dem Muotathal thront der Stoos mit dem Fronalpstock, auch Rigi und Pilatus sind zu erkennen. Weiter Richtung "Ibergeregg". Nach einem kurzen Auf- und Abstieg trennen sich die Wege:

Wir halten die Richtung und wandern leicht aufwärts durch die Wiese bis zum Sattel zwischen dem Chli und Gross Schijen; an sonnigen Tagen eignet sich der Hang gut für's Picknicken. Etwas ruppig geht auf der schattigen und oft feuchten Seite abwärts; Wurzeln und Steine verlangen Vorsicht, vor allem bei Nässe. Ein Märchenwald mit moosbewachsenen Felsen! Dem Waldrand entlang gelangen wir zur Passhöhe Ibergeregg mit dem gleichnamigen Gasthaus. Es liegt an einer Fahrstrasse; die grossen Sonnenterrassen sind nicht nur bei Wanderern begehrt.

Beim Wegweiser neben dem Restaurant Holzegg finden wir keinen Pfeil "Holzegg" - dazu müssen wir zuerst aufwärts zum nächsten Wegweiser bergauf laufen. Beim Waldeingang dann endlich der Pfeil "Holzegg"! Fünf Minuten später kommen wir am hübschen Bergbeizli Sonnenhütte vorbei. Im leichten Auf und Ab führt der bequeme Alpweg dem Grossen Mythen zu, der sich immer gewaltiger ins Szene setzt. In der Alpwirtschaft Zwäcken kann man nochmals einkehren. Kurz aufwärts zur Müsliegg (ab hier könnte man durch Moorfelder und Wald nach "Brunni" absteigen, 50min). Unser Panoramaweg teilt sich fünf Minuten später - zwei Wege nach "Holzegg" sind angegeben.

Wir nehmen den direkten Weg dem Hang entlang. Auf bequemem Weg gehts zum Waldeingang bei der Stäglerenegg, wo die Wege wieder zusammentreffen. Nach dem Abstieg kommen wir aus dem Wald und stehen im Banne des Grossen Mythen. Am Skihaus Holzegg vorbei, erreichen wir die das Berggasthaus Holzegg, wo man auf der Terrasse den Mythen-Bergsteigern zuschauen kann.

Die Seilbahn trägt uns bequem ins Brunni hinunter (zu Fuss wären es auf direktem Weg zusätzliche 35 Minuten).


Laucherenchappelen, Spirstock

Blick auf Vierwaldstättersee

Alpwirtschaft Zwäcken mit Mythen

Holzegg mit Mythen

Wegweiser Holzegg


Schwyzer Panoramaweg

7-Egg-Weg

7-Egg-Wanderbillett ab Einsiedeln inkl. Bergbahnen Brunni - Holzegg, Spirstock - Seeblisee und Seebli - Weglosen, inkl. oder exkl. Postauto (am Bahnhof Einsiedeln und an den Talstationen erhältlich)

Unterschiede 7-Egg-Weg / Panoramaweg:
Der Panoramaweg macht zwischen Stäglerenegg und Müsliegg den Schwenker über die Rotenfluh. Bei Laucherenchappelen teilen sich die beiden Wege erneut; der Panoramaweg führt über den Spirstock (Berggasthaus) und auf Gratwegen zum Kleinen Sternen (Berggasthaus). Vom Chli Sternen Abstie<g oder Sesselbahn nach Seebli/Hoch Ybrig.


  • Tipp: Wer beim Umsteigen in Einsiedeln Zeit hat, kann um 16.30 Uhr in der Klosterkirche dem Salve Regina der Mönche zuhören oder auf dem Rückweg zum Bahnhof den Weg über das Diorama nehmen - dort ist "die grösste Krippe der Welt" zu bewundern.
Kloster Einsiedeln

nach oben
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend
Tipp für 2-Tageswanderung Tageswanderung Nr 556 und Tageswanderung Nr.592
    1. Tag: Sattel 790m - Mostelberg - Mostelegg - Haggenegg - Holzegg, 3h50
    2. Tag: Holzegg - Ibergeregg - Laucherenchappelen - Steinboden - Oberiberg 1080m, 4h20
oder
    1. Tag: Oberiberg, Talstation Lauchern 1098m - Steinboden - Laucherenchappelen - Ibergeregg, 3h15
    2. Tag: Ibergeregg - Holzegg - Mostelberg, 3h30
"Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
    1. Tag: Einsiedeln - Amselpitz - Furggelenstock - Holzegg, 5h30
    2. Tag: Holzegg - Grosser Mythen - Holzegg - Haggenegg - Mostelegg - Mostelberg, 4h45

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
 
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben