zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 609
Tageswanderung 
Region Lötschental
Karte -Webcam Lötschental
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Blatten, Wiler, Goppenstein
Anreise: Bahn nach Goppenstein, Postauto nach Blatten (Lötschen) Post
Rückreise: Bahn ab Goppenstein-Fahrplan

Lötschentaler Talweg

Wir waren auf der Heimreise aus dem Wallis und hatten noch einen halben Tag zur Verfügung - also stiegen wir kurz entschlossen in Goppenstein aus dem Zug und fuhren mit dem Postauto ins Lötschental. Selbstverständlich kann der Weg auch zuhinterst im Tal - bei der Fafleralp - begonnen werden: Der Abstieg nach Blatten scheint ebenfalls sehr schön zu sein.

Der höher gelegene Lötschentaler Höhenweg lag im Nebel, und so stiegen wir in Blatten aus und wanderten auf dem Talweg auf der linken Seite der Lonza zurück nach Goppenstein.
Gewandert: September 2003

Lötschentaler Talweg Fafleralp - Blatten -
                  Goppenstein
Detailkarte (gezeichnet
mit SchweizMobil Plus)

2h15, aufwärts 120m, abwärts 420m
Blatten 1490m - Ried Birchmatte - Tännmattu - Wiler-Brücke 1400m (1 h) - Kippel Camping 1360 m - Chastel/Hurrischfuhre 1355m (25min) - Bifig - Riti - Wang - Goppenstein 1191m (50min)

Das Postauto hält in Blatten direkt beim Restaurant Silberdistel, übrigens das einzige Gasthaus am heutigen Wanderweg. Der Strasse entlang gehen wir 200 m retour, wo ein Wegweiser Richtung "Goppenstein" weist. Nach ein paar Treppenstufen beginnt ein breiter Wald- später ein Kiesweg, der uns auf der linken Seite des Lötschentals immer leicht bergab führt. Eindrückliche Sturm-, Murg- und Lawinenschäden sind kürzlich behoben worden; entsprechend fehlen noch einige Markierungen. Eine neue Brücke führt über Wildwasser.

Kurz vor Wiler gelangen wir auf ein Teersträsschen, das wir nach 5 Minuten verlassen und rechts dem schmalen Wiesen-Uferpfad folgen (Wegsweiser fehlt). Holzbänke laden bei der Wiler-Brücke zum Ausruhen ein.

Tipp: auf der andern Seite der Brücke könnte das hübsche Dorf Wiler (Talstation der Lauchernalp-Seilbahn) besichtigt werden.
Schöne Wiesen- und Feldwege führen weiter der Lonza entlang; beim Campingplatz in der Nähe von Kippel können wir am Brunnen unseren Durst stillen. Ein kurzer Auf- und Abstieg bringt uns zum Wegweiser "Hurrischfuhre"; die Abzweigung nach Ferden ignorieren wir. Der Weg führt nun durch den Wald, hoch über dem Stausee, und ist perfekt in den steilen Hang eingepasst. Nach einem weiteren Wegweiser (wo wir zum Staudamm und nach Ferden abzweigen könnten) warnt eine Tafel vor Steinschlag bei Regenwetter. In der Tat führt unser Weg durch zwei kurze Murghänge, die kürzlich ebenfalls saniert worden sind. Wo wir aus dem Wald herauskommen, folgen wir dem Zickzack-Kiesweg zur Brücke hinunter, die wir überqueren und am rechten Ufer der Lonza entlang zum Bahnhof Goppenstein wandern. Einkehrmöglichkeit.

2-Tageswanderung:
Der Lötschentaler Talweg kann vor oder anschliessend an den Höhenweg gewandert werden:

1. Tag: Lötschentaler Höhenweg Lauchernalp - Fafleralp, 2h30
2. Tag: Lötschentaler Talweg Fafleralp - Blatten (1h15) - Goppenstein (2h15)


gespurte Winter-Rundwanderung im Gebiet:

Blatten 1540m - Kühmatt 1625m - Langglets - Fafleralp 1787m - Blatten 1540m , total 2h30, auf- und abwärts je 340m

Gasthäuser
Links
Karten und Bücher

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben