zur Titelseite
Nr. 683
Tageswanderung 
Aargau
Webcam Wasserfluh
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Aarau, Wildegg
Anreise: Bahn nach Aarau -(Fahrplan)
Rückreise: Bahn ab Wildegg
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichnetem Aargauer Weg

 

Aarau - Wildegg: Auenschutzpark der Aare entlang

  • Bequemer Weg grösstenteils der Aare entlang; Naturschutzgebiete wechseln ab mit Uferwald
  • Teil des Aargauer Wegs. Der regionale Wanderweg führt in 5 Tagen von Frick nach Mellingen und ist mit Nr.42 markiert
  • Alles Naturbelag, mit Ausnahme der 10 Minuten zu Beginn. Bedingt kinderwagengängig
  • Verlängerungsmöglichkeit: Schloss Wildegg - Schloss Habsburg - Brugg, Tageswanderung Nr.684
  • Variante zwischen Rupperswil und Wildegg: Umweg über Kantonsmitte
  • Gewandert: Mai 2009

2h30, kaum Höhendifferenzen
Route: Aarau Bahnhof 368m - Aareufer (10min) - Suhremündung (25min) - Brücke Biberstein (20min ) - Aarschächli (15min) - Brücke Rupperswil 356m (30min) - Wildegg 354m (50min)

In der Bahnunterführung Aarau folgen wir alles den Bus-Pfeilen. Bei den Bushaltestellen finden wir den Hauptwegweiser, und 10 Minuten später sind wir bereits am Aareuferweg, dem wir nun folgen. Nach der EW-Brücke gehts durch einen kühlen Wald; wir queren zwei Bäche und bewundern den neu geschaffenen Auenschutzpark entlang der Flusslandschaft. Das Halbinselchen mit improvisierter Feuerstelle bei der Suhre-Mündung lockt zur Picknickpause. Weiter im Uferwald der Aare entlang bis zur Brücke Biberstein, mit Blick auf das Schloss.

Hier könnten wir dem grasigen Uferdamm entlang weiter wandern - markiert ist ein empfehlenswerter Schwenker nach rechts in den Wald hinein (gelben Pfeil beachten). Die Route führt abwechselnd durch Wald und landwirtschaftliches Gebiet zum Naturschutzgebiet Aarschachli. Wo früher die Aare mäandrierte, wurde hier der sogenannte Altarm wieder ausgebaggert und bildet nun eine idyllische Seenlandschaft, wo sich bereits wieder viele Tiere angesiedelt haben, wie Ringelnatter, Eisvogel, Unke, Grasfrosch, Erdkröte und Zwergtaucher.

Unser Weg trifft wieder an den Aaredamm; weicher Wiesenweg bis zum Wasserkraftwerk Rupperswil. Schöne Plätzchen für Wasserspiele findet man rechts vom Weg im Geissenschachen.

Nach der Brücke Rupperswil bis nach Wildegg wandern wir im Wald. Während der nächsten 10 Minuten verläuft der schmale Pfad auf holprigen Steinplatten, mit denen der Damm verstärkt wurde (wer nicht trittfest ist oder einen Kinderwagen dabei hat, kann 200m Richtung "Rupperswil" gehen, dort in den parallelen breiten Waldweg einschwenken und so das holprige Wegstück umgehen).

Nach Einmündung des Giessenbachs in die Aare wandern wir an der Jura-Zementfabrik vorbei; riesige Karpfen schwimmen im Werkteich. Kurz vor der Brücke Wildegg kann man ebenaus zum Kreisel gehen und dort nach rechts in 5 Minuten zum Bahnhof Wildegg gelangen (der Wegweiser befindet sich unter der Brücke). 
 

EW Aarau

Auenschutzpark Aargau

Suhre-Mündung

Altarm Aarschächli

Geissenschachen

Variante Kantonsmitte, 1h25:

Gasthäuser
  • Aarau: viele Gasthäuser in der Altstadt (nicht am Weg); Gastroliste auf Karte: http://map.search.ch/aarau
  • Wildegg: Café-Conditorei Moosberger, Bahnhofstrasse 8, Tel. 062 893 12 25 (empfehlenswert), So geschl.
  • Wildegg: Sale & Pepe Rest.Bahnhof, Tel. 062 893 21 22
  • Wildegg: Hotel Aarehof, Bahnhofstrasse 5, Tel. 062 887 84 84
  • Wildegg: Rest.Schmidstube, Bruggerstrasse 4, Tel. 062 893 12 33
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben