zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 686
Tageswanderung 
Region Effretikon
Karte mit eingezeichneter Route  -Webcam Effretikon
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Wangen, Illnau, Agasul
Anreise: Bahn nach Dübendorf,
Bus Dübendorf - Wangen DorfplatzZVV-Fahrplan
Rückreise: Bus Agasul - Illnau, S-Bahnstation
ZVV-Netz  9-Uhr-Pass (gilt werktags erst ab 9 Uhr)

 
 
 

 

-

Wangen - Illnau - Agasul, vorbei am geographischen Mittelpunkt des Kantons Zürich

  • Höhepunkte: Geographischer Mittelpunkt des Kantons Zürich, Naturschutzgebiete und Weiher
  • Abwechslungsreiche Wanderung durch Wald, Landwirtschaftszonen und Dörfer mit blumengeschmückten Riegelhäusern
  • Hartbelag: Zu Beginn (20 Min.), in Kindhausen, Bisikon und Oberillnau (je 10 Min.)
gewandert Juni 2009
Mittelpunkt des Kantons Zürich
Inschrift
3h10, aufwärts 250m, abwärts 90m
Route: Wangen bei Dübendorf 443m - Rüti, geographischer Mittelpunkt des Kantons Zürich 493m (15min) - Schwimmbad Waldacher (45min) - Kindhausen 491m (10min) - Bisikon 516m (30min) - Picknickplatz Örmis (20min) - Aussichtspunkt 574m - Kirche Illnau 540m (20min) - Sagirain 503m - Agasul 598m (50min)

Am Dorfplatz Wangen gibt es keinen Hinweis auf den geographischen Mittelpunkt der Schweiz. Bei der Strassenkreuzung neben der Bushaltestelle folgen wir nicht dem Wanderwegpfeil, sondern gehen links die Quartierstrasse Holzrai bergauf; oben bei der Gabelung halbrechts in das Wäldchen. Nach dem kleinen Waldstück links abzweigen, am Reiterhof vorbei und ebenaus zur mächtigen Eiche am Rand eines Wäldchens. Von weitem sieht man den grossen Findling und die Aussichtsbank - hier, wo Holzrai und Effretikonerstrasse zusammentreffen, befinden wir uns am geographischer Mittelpunkt des Kantons Zürich.

Zurück gehen wir links am Bauernhof vorbei durch den Weiler Rüti, wo wir die Fahrstrasse kreuzen. Geradeaus weitergehend, treffen wir nach 200 m auf den markierten Wanderweg, der von Wangen heraufführt. Sonniger Weg durch landwirtschaftliches Gebiet über die Hochebene, dann dem Waldrand entlang und in den Wald hinein, immer Richtung "Illnau" oder "Ober-Illnau".

Beim Waldausgang lohnt sich der Blick links zum versteckten Froschweiher. Vor uns liegt das Schwimmbads Waldacher mit der Riesenrutschbahn. Im Waldsaum (Vita-Parcours) folgen wir dem Schwimmbadgelände, vorbei am Haupteingang (öffentliches Restaurant) und den Parkplätzen. Nach den ersten Häusern von Kindhausen kreuzen wir bei der Bushaltestelle "Bodenacher" die Hauptstrasse und wandern durch die Gruebstrasse ins Naturschutzgebiet Fröschen. Wieder im Wald, machen wir eine Spitzkehre und folgen dem schmalen Wurzelpfad (gut auf die Pfeile achten).

Wo wir aus dem Wald kommen, folgt die Route dem Waldrand und mündet in das Strässchen nach Bisikon; hübsches Dorf mit blumengeschmückten Riegelhäusern. Beim Dorfausgang zweigt der Wanderweg rechtwinklig ab und folgt einem Bach ins Naturschutzgebiet Örmis. Zwei Weiher; Picknickplatz mit Tisch und Bänken am Waldrand.

Wo der Wald endet, steigen wir treppaufwärts und durch ein nobles Quartier mit gepflegten Gärten nach Ober-Illnau. Zuoberst beim Aussichtspunkt befindet sich eine Panoramatafel: Hier in der Nähe wohnt  der Schauspieler Walter Roderer, der nach ihm genannte Weg führt uns ins Dorf hinein. Im Restaurant Rössli neben der Kirche Illnau wurden wir bestens verpflegt. Rechts von der Kirche führt der Wanderweg abwärts zur Fahrstrasse und unter dem Bahngeleise hinab zum Sagirain.

Nun wandern wir durch das romantische Hüenerbachtobel; über Stege und Brücken gehts zum Wasserfall Tätsch und treppaufwärts zum Waldrand, wo sich die Wege teilen. Unsere Route folgt weiter dem Bachlauf. Wieder auf offenem Gebiet, unterqueren wir die Hochspannungsleitung und gelangen an Ährenfeldern vorbei nach Agasul.
 

Dorfplatz Wangen

Hochebene bei Rüti

Froschweiher Kindhausen

Kirche Illnau

Agasul


Gasthäuser
  • Wangen: Gasthaus Sternen, Tel.044 833 44 66, historisches Haus, Gartenwirtschaft am Dorfplatz, Zimmer, So/Mo geschl.
  • Kindhausen / Volketswil: Restaurant im Schwimmbad Waldacher, Tel. 043 399 49 90
  • Illnau: Rest.Hörnli, Hörnlistrasse 14, Tel. 052 346 11 30, Gartenterrasse, Mo/Di geschl.
  • Illnau: Hotel-Rest.Rössli, Kempttalerstrasse 52, Tel. 052 235 26 62, täglich geöffnet
  • Agasul: Rest.Post, Tel. 052 346 12 01 
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Kt.Zürich, Blatt 3 Winterthur (mit spezieller Markierung der Hartbelag-Strecken); bei https://www.wandern-zh.ch
  • Digitale Karten:
  • "Zu Fuss die Region Zürich erleben", 45 entdeckungsreiche Genusswanderungen, http://www.buchhaus.ch
  • "Züri - Winterthur Nachmittags-Ausflüge", Ralph Bernet, bei Amazon.de
  • Walter Roderer - ein Leben in Bildern, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben