zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 686a
Tageswanderung 
Region Uster
Webcam Volketswil
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Illnau, Freudwil, Uster
Anreise: Bahn Illnau ZH
Rückreise: Bahn ab Uster- (Fahrplan)
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 

Illnau - Naturschutzgebiet Wildert - Freudwil - Uster

Aussichtsreiche Halbtageswanderung mit nur wenig Teer vorbei auch an einem schönem Moorgebiet.
"Am bedeutendsten sind die beiden Feuchtgebiete Wildert und Oermis, welche beide wegen ihrer ausserordentlichen Vielfalt an Pflanzen und Tieren sogar von nationaler Bedeutung sind. Sie sind nach der letzten Eiszeit vor 12’000 Jahren entstanden, als sie zunächst als Seen in der Landschaft zurückblieben. Mit der Zeit verlandeten sie und wurden so zu Moorgebieten. Die heutigen Seen entstanden durch den Abbau von Torf, der vor allem im 2. Weltkrieg als Brennmaterial verwendet wurde." http://www.ilef.ch/natur_landschaft/naturschutzgebiete.html
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
 
Eingesandt von Maria B., Dez.2012 - herzlichen Dank!

2h30, aufwärts 150m, abwärts 200m
Route: Illnau 553m - Wildert 519m (40min) - oberhalb von Gutenswil 554m - Freudwil 544m (40min) - Hacken - Winikon 475m (40min) - Uster Bahnhof (30min)

Beim Bahnhof Illnau laufen wir zuerst etwas hinauf durch den alten Ortsteil. Bald sind wir auf dem freien Feld und sehen zum ersten mal die Berge vom Speer bis zu den Glarneralpen.

Bei der nächsten Wegabzweigung gehen wir rechts über die Hügelkuppe und sehen vor uns das Naturschutzgebiet mit den Weihern von Wildert. Diesem gehen wir an der Nordseite entlang. Je nach Jahreszeit finden wir sicher schöne Moorpflanzen zum Bestaunen. Bald kommen wir wieder zum Wanderweg, der uns nun Richtung Uster führt.

Wir durchquern das Moorgebiet und steigen dann gemächlich durch den Wald auf. Nun sieht man das Dorf Gutenswil vor sich. Doch es wird umrundet, respektive der Weg führt über die Strasse gleich wieder an den Waldrand. Bald kommen Ruhebänke mit einer wunderbaren Aussicht gegen die Mythen, Windgällen, Vrenelisgärtli und wie sie alle heissen. Eine gezeichnete Berggipfeltafel gibt darüber Auskunft!

Im spitzen Winkel werden wir wieder in den Wald geführt, um nach Freudwil abzusteigen. Wir durchqueren das Dorf und steigen kurz steil zur Aussichtsbank auf. Dann geht es bei der Obstkultur steil abwärts und gleich nach links. Achtung: nach ca. 50m geht es nun rechts in den Wald hinein, immer leicht abwärts. Bald hören wir das Rauschen der Autobahn, bis wir diese überqueren und nach Winikon kommen.

Diesen Weiler durchlaufen wir und werden bald wieder in den Wald geleitet. Leicht aufwärts, vorbei an Vita-Parcours-Plätzen, immer im Wald bleibend, erblicken wir auf einmal Uster zu unsern Füssen. Noch einmal geniessen wir das Bergpanorama, bevor wir die Treppenstufen zu den Häusern hinunter steigen. Wir folgen dem Wegweiser zum Bahnhof Uster und haben diesen in ca. 7 Minuten erreicht.



 
Gasthäuser
  • Illnau: Rest.Hörnli, Hörnlistrasse 14, Tel. 052 346 11 30, Gartenterrasse, Mo/Di geschl.
  • Illnau: Hotel-Rest.Rössli, Kempttalerstrasse 52, Tel. 052 235 26 62
  • Freudwil: Rest.Blume, Freudwilerstrasse 6, Tel. 044 940 14 41, So/Mo geschl.
  • Uster: Café-Conditorei Keller, Bahnhofstrasse 3, Tel. 044 940 14 42
  • Uster: Gastroliste
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarten 1:25'000 Kt.Zürich, Blatt 3 Winterthur und Blatt 5 Zürichsee (mit spezieller Markierung der Hartbelag-Strecken); bei https://www.wandern-zh.ch
  • Digitale Karten:
  • "Zu Fuss die Region Zürich erleben", 45 entdeckungsreiche Genusswanderungen, http://www.buchhaus.ch
  • "Züri - Winterthur Nachmittags-Ausflüge", Ralph Bernet, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend:

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben