zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 687
Tageswanderung 
Region Aargau
Webcam Bremgarten
Schwierigkeit: leicht; kinderwagengängig 
(der schmale Pfad nach dem Erdmannlistein kann auf dem nordwestlichen Weg umgangen werden)
Einkehrmöglichkeit: Bremgarten West, Emaus Zufikon, Bremgarten Obertor
Anreise: Bahn nach Wohlen Oberdorf -(Fahrplan)
Rückreise: Bremgarten-Dietikon-Bahn ab Bremgarten Obertor
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus)  
-

Wohlen - Erdmannlistein - Emaus Zufikon - Bremgarten

  • Höhepunkte dieses Wandertipps: Erratische Blöcke im Cholmoos-Wald, Reussufer, Emaus-Kapelle, Bremgarten Altstadt
  • Abkürzungsmöglichkeit: Die Bremgarten-Dietikon-Bahn hält auf Verlangen mitten im Wald an der Haltestelle "Erdmannlistein" - zum Picknicklatz sind es dann 5 - 10 Minuten.
  • Gewandert: Januar 2010
     
  • Tipp: Zum Abschluss an den Christchindlimarkt Bremgarten  (während der Samichlauszeit)
Erdmannlistein

2 h, aufwärts 140m, abwärts 180m
Route: Wohlen Oberdorf 430m - Bahnübergang 451m (20min) - Bettlerstein 469m (20min) - Erdmannlistein 450m (10min) - Bremgarten West 401m (30min) - Kraftwerk Zufikon 381m (15min) - Emaus Zufikon 391m (5min) - Bremgarten Obertor 386m (20min)

Von der Haltestelle Wohlen Oberdorf gehts auf einem Naturweg zur Oberen Haldenstrasse hinauf, der wir zur Bushaltestelle "Zürcherhof" folgen. In gleicher Richtung weiter, an den obersten Villen von Wohlen vorbei. Wir kommen an den Bahnübergang (ein Abstecher zum "Tierpark Waltenschwil, 5 Min." wäre für Kinder bestimmt spannend).

Unsere Route biegt links ab und folgt zunächst den Bahngeleisen in den Wald hinein; ein Stück weit wandern wir auf dem braun markierten Freiämterweg. Rechts von uns breitet sich das Naturschutzgebiet Cholmoos aus. Nach 10 Minuten führt der gelb markierte Wanderweg vom Gleis weg ins Waldinnere, wo ein Pfeil "Bettlerstein, erratischer Block, 320m" unser Interesse weckt. Wer Lust hat, macht wie wir diesen Abstecher und erreicht nach 5 Minuten waldaufwärts den Bettlerstein. Er ist einer der zahlreichen Granitblöcke aus dem Aaremassiv, welche in der Umgebung zu finden sind. Andere Theorien vermuten, dass diese Menhire ein uraltes Kalendersystem aus keltischer Zeit bilden. Eindrücklich sind sie so oder so. Picknickplatz mit Bänken und Feuerstellen.

Zurück beim Wegweiser, wandern wir zum nächsten Block, dem Erdmannlistein (oder "Ärdmannlistei"). Die verschachtelten Riesenblöcke stehen auf einem Hügelchen, und auch hier könnte man gemütlich picknicken. Auf einer Schautafel erfahren wir Interessantes zu diesen Findlingen, für die kleinen Besucher gibt es eine Sage über Erdmännchen, die hier gehaust haben sollen. Speziell ist auch das "Geschwür", das eine Tanne ziert.

Unsere nächstes Ziel ist "Bremgarten"; auf schmalen Pfaden gehts über kleine Waldhügel, vorbei an moosigen Felsen und Tannen - mit etwas Fantasie sieht man allerlei Figuren darin (wer einen Kinderwagen dabei hat kann die Hügelchen links umwandern). Der Pfad mündet nach 10 Minuten in den breiten Weg. Wir wandern an einer riesigen Waldhütte (Forsthaus) vorbei und kommen aus dem Wald hinaus.

Den Geleisen entlang erreichen wir die Bahnstation Bremgarten West, an der wir rechts vorbei gehen (links gäbe es einen direkten Weg zur die Quartiere nach "Bremgarten Obertor"). Oldtimer mit 3.Klasse! können bewundert werden. Wer müde ist, kann hier die Bahn besteigen.

Uns reizt der Reussuferweg rechterhand. Neben dem "Restaurant Bahnhof West" führt ein Wanderweg zum Fluss hinunter. Idyllischer Uferweg zu jeder Jahreszeit! Beim Kraftwerk Zufikon ist die Reuss gestaut. Wir gehen über den Staudamm, wo wir einen weiteren Abstecher einschalten können.

Über uns sehen wir die Umrisse einer Kapelle, zu der eine Treppe hinaufführt. Es ist die Emaus-Kapelle Zufikon, eine frühere Einsiedlerkapelle aus dem Jahre 1576, wohin noch heute gepilgert wird. Auf den alten Bilderzyklen sieht man Darstellungen aus dem Leben des heiligen Antonius des Eremiten, des heiligen Antonius von Padua sowie des heiligen Niklaus von Flüe. Einkehrmöglichkeit an der Strasse, 200 m links.

Zurück beim Staudamm, folgen wir dem rechtsseitigen Uferweg, entweder direkt dem Ufer entlang, das zur Zeit mit attraktiven Sitzplätzen und Feuerstellen aufgemöbelt wird, oder auf dem parallelen Wanderweg im Uferwald; dazwischen gibt es mehrere Verbindungswege. Schöne Sicht auf die Bahnbrücke von Bremgarten. Beim "Restaurant Bijou" gehts aufwärts zur Bahnstation Bremgarten Obertor. In der angrenzenden Altstadt lässt sich bestens lädelen und einkehren.


Bahnübergang Tierpark

Bettlerstein

Schautafel Erdmannlistein

Reussufer Bremgarten

Bremgarten mit Bahnbrücke
zur Titelseite
nach oben
Gasthäuser
  • Wohlen: Bahnhof-Café, Bahnhofstr.25, Tel. 056 622 14 64, So geschl.
  • Wohlen: Gastroliste
  • Zufikon: Rest.Emaus, Tel. 056 633 13 85, Mo/Di geschl., Gartenrestaurant
  • Bremgarten West: Rest.Bahnhof West, Luzernerstrasse 21, Tel. 056 633 11 61
  • Bremgarten Obertor: Restaurant-Café Bijou, Reussweg 2, Tel.056 633 15 22
  • Bremgarten Obertor: Rest.Krone, Obertorplatz 7, Tel. 056 631 10 70
  • Bremgarten Obertor: Rest.Kreuz, Obertorplatz 1, Tel. 056 633 12 47
  • Bremgarten Altstadt: Rest.-Bäckerei Stadtkeller, Rathausplatz 6, Tel. 056 633 22 22, Mo/Di geschl.
Links
Bild: Freiämter
                    Strohmuseum in Wohlen
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben