zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 688
Tageswanderung 
Region Aargau
Karte   - -Webcam Bremgarten
Schwierigkeit: leicht;  kinderwagengängig, wenig Hartbelag
Einkehrmöglichkeit: Bremgarten, Rottenschwil, Jonen
Anreise: Bremgarten-Dietikon-Bahn nach Bremgarten Obertor -(Fahrplan)
Rückreise: Bus ab Jonen Post nach Birmensdorf oder Affoltern a.A.

 
 
 

 

-

Reuss-Uferweg: Bremgarten - Flachsee - Jonen

  • Idyllische Uferwege zu jeder Jahreszeit! 
  • Höhepunkte: Naturschutzgebiete an der Reuss, Vogelschutzgebiet am Flachsee
  • Viel Uferwald - ziemlich sonnig in der laubfreien Zeit, schattig im Sommer, wenig Hartbelag
  • Reussuferweg von der Mündung zur Quelle
  • Gewandert: April 2010
Reussuferweg
                      bei Hermetschwil

2.50 h, aufwärts 20 m
Route: Bremgarten Obertor 386m - Staudamm Zufikon - Hermetschwil, Dominilochstäg (1 h) - Flachsee - Brücke Rottenschwil (0.45 h) - Brücke Werd (0.25 h) - Jonen 400m (0.40 h)

Von der Bahnstation Bremgarten Obertor, die sich direkt über dem Reussufer befindet, gehen wir abwärts zum Reussufer, vorbei am "Restaurant Bijou", wo wir uns - mit Sicht auf Reuss, Bahnbrücke und Altstadt, für die Wanderung einstimmen können. Flussaufwärts gehen wir entweder direkt dem Ufer entlang, das zur Zeit mit attraktiven Sitzplätzen und Feuerstellen aufgemöbelt wird, oder auf dem parallelen Wanderweg im Uferwald; dazwischen gibt es mehrere Verbindungswege.

  • Abstecher Emaus-Kapelle Zufikon: Über dem Staudamm des Kraftwerks Zufikon sehen wir die Umrisse einer Kapelle, zu der eine Treppe hinaufführt (ein kleiner Abstecher, der sich lohnt). Zur früheren Einsiedlerkapelle aus dem Jahre 1576 wird  noch heute gepilgert. Auf den alten Bilderzyklen sieht man Darstellungen aus dem Leben des heiligen Antonius des Eremiten, des heiligen Antonius von Padua sowie des heiligen Niklaus von Flüe (Einkehrmöglichkeit an der Strasse, 200 m links).
  • Beim Staudamm haben wir die Qual der Wahl - auf beiden Uferseiten gibt es idyllische Uferwege. Wir wechseln auf die andere Uferseite. Fern von Strassen und Lärm geniessen wir den schönen, teils bewaldeten Uferweg flussaufwärts. Nach einer Stunde kommen wir am Fuss des Klosters Hermetschwil vorbei.


    Speziell ist die alte gedeckte Brücke Dominilochsteg; hier beginnt der oft begangene Flachsee-Rundwanderweg; auf der andern Uferseite gilt er als Veloweg, weshalb wir auf unserer Seite bleiben. Durch die gestaute Reuss entstand hier ein 5 km langer und 350 m breiter See mit weitläufigen Sumpflandschaften und Kiesbänken, ein Biotop für seltene Wasservögel. Ornithologen mit Feldstechern beobachten das Geschehen auf erhöhten Aussichtsbänken.

    Schliesslich erreichen wir die Brücke Rottenschwil, wo nebenan das "Fischrestaurant zum Hecht" zur Einkehr lockt. Weiter gehts dem waldigen Ufer der Reuss entlang durch das Naturschutzgebiet Schache bis zur nächsten Brücke, der Werd-Brücke. Wer - wie wir - nach Jonen wandern möchte, überquert hier die Brücke und folgt dem orographisch rechtseitigen Uferweg.

    Ein letztes Stück wandern wir noch dem Reussufer entlang. Bei der Mündung des Jonenbachs zweigen wir links ab und folgen diesem Bachlauf ins ländliche Dorf Jonen hinein. Schöne Riegelhäuser bei der Kirche, wo sich auch die Bushaltestelle Jonen Post befindet.
     

    Bremgarten mit Bahnbrücke
    Staudamm und
                    Emauskapelle Zufikon; Bild vom Januar 2010
    Staudamm, Emauskapelle

    Kloster Hermetschwil

    Dominilochsteg

    am Flachsee

    Reussuferweg von der Mündung zur Quelle  (Trekking Nr.180)

    Reussuferweg von der Quelle zur Mündung

     
    Gasthäuser
    • Bremgarten Obertor: Restaurant-Café Bijou, Reussweg 2, Tel.056 633 15 22
    • Bremgarten Obertor: Rest.Krone, Obertorplatz 7, Tel. 056 631 10 70
    • Bremgarten Obertor: Rest.Kreuz, Obertorplatz 1, Tel. 056 633 12 47
    • Zufikon: Rest.Emaus, Tel. 056 633 13 85, Mo/Di geschl., Gartenrestaurant 
    • Rottenschwil: Landgasthof zum Hecht, Tel. 056 634 11 06, Mo ab 14 und Di geschl., Gartenrestaurant
    • Jonen: Gasthaus zum Kreuz, Tel. 056 634 43 34, So geschl.
    Links
    Karten und Bücher
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben