zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 709
Tageswanderung Bern
Napfgebiet
Webcam Wasen i.E.
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Heimisbach, Lüderenalp, Trub
Anreise: Bahn ab Burgdorf oder Huttwil nach Grünenmatt
von dort mit Postauto nach Heimisbach Post (fährt am So nicht mehr)
Rückreise: Ab Trub Dorf mit Bus nach Langnau  -(Fahrplan)
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 

Heimisbach - Lüderenalp - Trub

Wanderung im Napfgebiet
Hinweis: Im tiefsten Emmental erstreckt sich die Gemeinde Heimisbach, von Grünenmatt als Tal abgehend über eine weite Fläche am nordwestlichen Hang des Napfgebietes aus. Hier findet man keine allzu grossen Dorfkerne, die Höfe sind grossflächig verstreut und sogar bis auf 1000 Meter hinauf bewirtschaftet.
Eingesandt von B.+M. Trachsel, März 2003.
Lüdernalp und Berner
                      Alpen, Bild: Simon Wüthrich
Lüdernalp und Berner Alpen

5h50, aufwärts 850m, abwärts 750m
Route: Heimisbach 706m - Mättenbach - Rotenbüelegg 950m - Fluehüsli 1000m (1h25) - Sunnberg - Ober Rafrüti - Lüderenalp 1144m (1h) - Hohmattgätterli 1300m (1h10) - Hohmatt 1358m - Zinggenstall 1274m - Stauffenchnubel 1227m (50min) - Ober Chlosteregg - Trub 816 m (1h25)

Zu Beginn benutzen wir die Fahrstrasse von Heimisbach hinauf in den Mättenacher und geniessen die Aussicht auf die Hügel des unteren Emmentals sowie bei klarer Sicht hinüber zum Jura. Auf der Rotenbüelegg befinden wir uns auf 950 m und bekommen das erste Mal das Alpenpanorama zu Gesicht. Durch den Wald wandern wir aufwärts.

Beim originellen Rastplatz Fluehüsli mitten im Wald gehts links zu einem Holzplatz und dort steil bergauf; bei Waldaustritt den verblichenen hölzigen Wegweiser nicht beachten! Unsere Route steigt in der Wiese nochmals steil auf bis zum Aussichtsplatz mit Bänken.

Nun beginnt der schönste Teil der Wanderung: Wiesen-Gratwege mit sensationeller Aussicht, in ständigem Auf und Ab, und immer wieder Aussichtsbänke an den schönsten Plätzen! Nach dem Bauernhof Sunneberg führt ein steiler Kiesweg zum Hof Ober Rafrüti. Links noch ein kurzer Aufstieg über die Wiese, und wir haben die Höhe geschafft! Beim Aussichtspunkt ist die Lüdernalp in Sichtweite. Nun sind es nur noch 10 Minuten bis zur Lüderenalp, einem bekannten Ausflugsziel im Napfgebiet.

Wir entfernen uns in östliche Richtung vom Restaurant und geniessen nun eine abwechslungsreiche Partie, die uns zuerst durch einen Wald führt, später auf der Südseite des Geissfluhgrates entlang führt. Dieser Weg ist stellenweise recht exponiert und auch noch „Lothar“-Sturm gezeichnet. Beim Hohmattgätterli treffen wir auf einen Wegweiser, welcher links zum Napf führen würde. Wir aber wählen die südlich abgehende Route zur Hohmatt. Weiter Ausblick ins Berner Oberland, aber nun auch in die Innerschweizer Alpenwelt mit Pilatus und Mittaggüpfi.

In der Folge wandern wir stets auf dem Grat (wobei Grat hier nicht als enger Felsgrat auszulegen ist, es ist eine angenehm abgerundete Anhöhe ohne Gefahr). Wir befinden uns nun auf dem "Grenzpfad Napfbergland". Kurz nach dem Zinggenstall beginnt dann der Abstieg. Auf einer steilen Weide und anschliessend auf Kiesweg gelangen wir zum Stauffenchnubel. Noch ist das Tal von Trub nicht sichtbar. Weiter geht es durch Wald und über Alpweisen abwärts. Zwischendurch wird der Weg wieder spektakulärer und auch hier sind die Sturmschäden von 1999 sowie die Unwetterfolgen aus dem Jahr 2002 nicht zu übersehen. Da und dort müssen Baumstämme überstiegen werden. Bei der Ober Chlosteregg wird dann die Sicht auf den Talboden frei. Ein Kiesweg windet sich in einigen Kehren hinunter zur grossen Kirche mit den Klosteranlagen von Trub.
Die Bushaltestelle befindet sich beim Parkplatz in der Dorfmitte.


Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 244T Escholzmatt, erhältlich bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • 1:60'000 Emmental: Napf - Entlebuch, Kümmerli+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karten:
  • Variante: Trub - Lushütte - Napf - Romoos in "Gratwegs ins Entlebuch", F.Meienberg, Rotpunktverlag (portofrei erhältlich bei Amazon.de)
  • Augstmatt - Rafrüti - Lüderenalp - Langnau, in "Magisches Bernbiet", AT Verlag, bei Amazon.de
  • "Emmental, mit Oberaargau und Entlebuch", 2015, bei Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
    • 1. Tag: Romoos - Holzwegen - Napf, 3 h
    • 2. Tag: Napf - Höchänzi - ob.Lushütte - Stauffenchnubbel - Trub, 4h45 
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben