zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 744
Tageswanderung 
Berner Oberland
Karte   - Webcam Grindelwald First
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Schynige Platte
An- und Rückreise: Bahn nach Wilderswil
Bergbahn Wilderswil - Schynige Platte- (Fahrplan)

 
 
 

 

Rundwanderung Schynige Platte - mit Varianten

  • Die Schynige Platte liegt auf einer aussichtsreichen Terrasse gegenüber Eiger, Mönch und Eiger - ein toller Ausflugsort; bereits die Anreise mit der Zahnradbahn ist ein Erlebnis. 
  • Bekannt ist die Schynige Platte als Anfang- oder Endpunkt der Faulhorn-Bergtour.
  • Eine Übernachtung im Berghotel Schynige Platte bei klarer Sicht ist ein unvergessliches Erlebnis.
  • Tagesausflügler können kostenlos den schön angelegten Alpenblumengarten besichtigen; viele Treppen (ohne Handlauf); Infohaus mit Diaschau.
  • Wer gerne wandert, kann zwischen einem kurzen und einem längeren Rundweg wählen. Wem das noch zu wenig ist, wandert die oberste Bahnstrecke Breitlauenen - Schynige Platte zu Fuss bergauf- oder bergab.

  • Gewandert: Aug.2010
Bergstation Schynige Platte
Kurze Wanderungen auf der Schynigen Platte:

a) Grosse Rundwanderung

1h45, auf- und abwärts je 220m
Panoramaweg Schnynige Platte 1967m -  Daube 2076m (30min) - Grat 1987m am Fuss des Oberberghorns (15min) - Verzweigung Oberberghorn (5min) - Laucheren 2020m (25min) - Hangweg - Alp Oberberg 1910m - Schynige Platte 1967m (30min)

Zu Beginn gibt es zwei Varianten zum "Panoramaweg" (wer nicht ganz schwindelfrei ist, wählt besser Variante 2):

Im leichten Auf und Ab wandern wir auf dem Panoramaweg dem aussichtsreichen Bergkamm entlang Richtung "Faulhorn". Erstaunlich, dass die hier weidenden Kühe etwas zu fressen finden; alles ist voller Stauden und Felsbrocken. Grossartig ist die Sicht auf die Kulisse der Berner Alpen mit Eiger, Mönch und Jungfrau; ab und zu erhaschen wir einen Blick auf die senkrecht abfallende Seite zum Brienzersee. Bei einem Felsen gehts über eine stabile Treppe hinunter zur Wegkreuzung Laucheren, wo wir den Rückweg antreten.

Dem Hang entlang folgen wir dem bequemen direkten Weg Richtung "Schynige Platte". Beim Wegweiser nach der Alp Oberberg steigt der Weg leicht an und führt uns zurück zur Schynige Platte.


b) Kleine Rundwanderung

1h10, auf- und abwärts je 150m
Bahnstation Schynige Platte 1967m - Daube 2076m (30min) - Grat 1987m am Fuss des Oberberghorns (15min) - Verzweigung Oberberghorn (5min) - Schynige Platte (30min)

Beim Spielplatz links vom Hotel Schynige Platte folgen wir dem Pfeil "Panoramaweg" Richtung "Daube". Ziemlich steil gehts aufwärts zur Daube (oder "Tuba"), von wo man eine tolle Aussicht auf Brienzer- und Thunersee und die Berner Alpen geniesst.

Für die Rundwanderung wählen wir den schmalen, teils gesicherten Gratweg abwärts zum Fuss des Oberberghorns (mögliche Zusatzvariante: Aufstieg zum Oberberghorn 2069m, 15min). Rechts gehts um das Oberberghorn herum, und fünf Minuten später treffen wir auf die Verzweigung OberberghornVerzweigung
                am Fuss des Oberberghorns Hier machen wir eine Spitzkehre, steigen zum unteren Weg ab und kehren so zur Schynigen Platte zurück.
 

Gratweg Nähe Daube

Gratweg
Wegkreuzung
                  Lauchern; Blick Richtung Schynige Platte
Laucheren; Panorama- + Hangweg

Eiger, Mönch und Jungfrau

Hangweg
zur Titelseite
nach oben

c) Mittelstation Breitlauenen - Schynige Platte oder umgekehrt 

1h30, aufwärts 430m (umgekehrt 1 h)
Breitlauenen 1542m - Alp Bigelti (55min) - Schynige Platte 1967m (35min)

Wer bei der Mittelstation Breitlauenen aussteigen will, muss dies dem Kondukteur melden, damit er die Türe öffnet; der Wegweiser befindet sich am geschnitzten Stationsgebäude.

Wir kommen am Berghaus Breitlauenen vorbei in den Wald, wo es ziemlich ruppig und feucht bergauf geht. Ein entgegenkommendes Ehepaar mit Kindern studiert die Karte, da es zweifelt, ob dieser steinige und verwurzelte Weg der Richtige sei. Weiter oben in der Hangkante geniesst man einen tollen Blick auf den Brienzersee und die weit ausholende Spur der Schynige-Platte-Bahn. Nach einem Quergang oberhalb eines steilen Tobels, an bizarren Felsformationen vorbei, erreicht man die schön gelegene Alp Bigelti.

Ein Stück folgen wir dem Bahngeleise, und freuen uns, wenn ein Bähnchen vorbeifährt. Nach Überquerung der Geleise steigen wir nochmals leicht an und wandern auf blumenreichem Höhenweg zum Berghotel Schynige Platte. Tolle Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau!

Breitlauenen, Thunersee

Blick auf Brienzersee

Felsformationen

Alp Bigelti

beim Hotel Schynige Platte


Wer noch nicht genug hat:



 
Gasthäuser
  • Aussicht vom
                      Berghotel Schynige PlatteAlp Breitlauenen: Berghaus Breitlauenen, Tel. 033 822 14 52, Freilichttheater, Massenlager mit beschränkte Öffnungszeiten
  • Schynige Platte: Restaurant und Berghotel Schynige Platte, Tel. 033 828 73 73, Übernachtung wie zu Grossmutters Zeiten, DZ und Mehrbettzimmer
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Swisstopo Wanderkarte, Blatt 263T Wildstrubel, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • 1:60'000 Jungfrau-Region, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karten:
  • "Berner Oberland West", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Amazon.de
  • "Die schönsten Höhenwege der Schweiz", Schnynige Platte - Faulhorn - Grosse Scheidegg, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
    • 1. Tag: Schynige Platte - Männdlenen - Faulhorn, 4 h
    • 2. Tag: Faulhorn - Bachalpsee - First - Grosse Scheidegg ob Grindelwald, 3.30
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben