zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 797
Tageswanderung 
Aargau
Karte    -Webcam Döttingen
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Koblenz, Mandach, Villigen
Anreise: Bahn nach Koblenz Bahnhof- (Fahrplan)
Rückreise: Bus ab Villigen Post nach Brugg (oder Koblenz)

 
 
 

 

,

Koblenz - Mandach - Chameren am Geissberg - Villigen

Eine aussichtsreiche Wanderung durch den Aargau, mit zahlreichen Waldstücken, auf den ersten Jurahöhen, dem Geissberg.
Mit Glück kann man sogar Gämsen begegnen, wie ich es konnte.
Die ganze Tour ist gut markiert und bietet viele andere Varianten.
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
 
Gewandert und eingesandt: Anfang Dezember 2009, D. Gasser - vielen Dank!

Wanderzeit 4.40 h, aufwärts 360m, abwärts 330m
Route: Koblenz AG 320m - Siebenwegen 483m - PP ob Mandach 547m - Mandach 489m - Chameren am Geissberg 697m - Ruine Besserstein 548m - Villigen 365m

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Bahnhof Koblenz (Achtung es gibt noch einen Bahnhof "Koblenz Dorf").
Vom Bahnhof geht’s zuerst links und gleich rechts zur Aare, der Auslauf des Klingnauerstausees. Bei der Aare links zum Kraftwerk Klingnau, dort über das Wehr zum anderen Ufer. Danach links und gleich wieder rechts, an Einfamilienhäusern vorbei, über die Strasse geradeaus zum Wald.

Beim Wald links, dem Waldrand entlang, der Markierung folgen, bis der Weg rechts den Hügel hinauf geht; immer Richtung "Regenhalden" und "Siebenwegen". Nochmals quert der Weg eine Strasse, die Hauptstrasse von Leuggern nach Leibstadt. Das KKL Leibstadt sieht man immer wieder. Der Weg führt stets leicht bergauf.

Zuerst aber kommt man an der Regenhalde vorbei, mit herrlichem Blick übers Land und begleitet vom KKL. Jetzt geht der Weg mehrheitlich durch den Wald weiter bis Siebenwegen und weiter bis Punkt 547m. Kurz nach dem Punkt 547, hat es einen kleinen Modelflugplatz. Die Aussicht ist wunderbar mit einem Rundblick ins Dorf Wil hinunter. Eine Pause lohnt sich hier.

Schon bald kann man Mandach sehen, eine Teerstrasse führt gemütlich bergab in’s Dorf. In Mandach überquere ich die Dorfstrasse und gehe in Richtung "Rotbergegg", den Berg fast gerade hinauf bis zum Grat (599m).

Auf dem Bergkamm wechsle ich die Richtung und halt mich rechts (nicht weiter Richtung Rotbergegg!). Kurz geht es weiter auf dem kleinen Grat bis zur Strasse, die ich überquere. Immer der Markierung nach Richtung "Chameren".  Jetzt geht es wieder in den Wald. Warntafeln weisen darauf hin, wie man sich bei Sprengungen verhalten soll; ich frage mich, was das soll. Viel später habe ich wahrgenommen, dass ich mich in der Nähe eines Kiesabbauareals befinde.

Zuerst ist der Weg eine breite Waldstrasse, bis der Wegweiser links hinauf führt, steil bergauf im Zickzack zu dem Bergrücken des Geissbergs. Zu meiner grossen Überraschung, begegne ich auf dem Grat 4 Gämsen und einem Bock. Zurzeit lebt eine Gämskolonie von rund 100 Tieren auf dem Geissberg. Weiter geht’s auf dem Grat und durch den Wald bis zur Chameren, der höchste Punkt der Wanderung. Einmal mehr mit einer tollen Aussicht.

Nach der Pause mache ich eine Kehrtwendung und wandere Richtung Villigen, immer den Markierungen nach. Durch den Wald, dem Geissberg entlang stets leicht abwärts. Auf einem breiten Waldweg, bis er links abzweigt, vorbei an einer Waldhütte. Nach ca. 30 Min. komme ich unverhofft zu einer Aussichtsplattform. Jetzt löst sich das Rätsel der Warntafel. (Wie man sich verhalten muss bei Sprengungen). Die Plattform zeigt über ein riesiges Areal, das Kiesabbaugebiet des Geissberges. Mit einer Informationstafel.

Schon bald komme ich zu der Ruine Besserstein (548 m), wo es eine Feuerstelle und eine Panoramatafel gibt. Nochmals eine herrliche Rundsicht, hinunter nach Villigen, meinem Ziel, welches ich nach 30 Min erreiche. Von der Ruine führt der Weg zurück in ein Tal und dem Tal entlang, teilweise recht steil bergab. Vor dem Dorf geht’s weiter, an einem Weinberg vorbei, nach Villigen. Von hier kann man bequem mit dem Bus nach Hause fahren.


Blick Richtung Wil

Modellflugplatz

Grat oberhalb Mandach

Mandach, Blick vom Grat

Kiesrollband bei Villigen

Gasthäuser
  • Koblenz Bahnhof: Restaurant Alla Stazione, Tel. 056 246 16 70
  • Wil: Rest.Hirschen, Eggstrasse 12, Tel. 062 875 11 66
  • Wil: Rest.Schwyzerhüsli, Ausserdorfstrasse 85, Tel. 062 875 11 71
  • Mandach: Rest.Hirschen, Tel. 056 544 62 72
  • Villigen: Rest.Hirschen, Hauptstrasse 42, Tel. 056 284 11 81
  • Villigen: Gasthof Schlossberg, Hauptstrasse 32, Tel. 056 284 11 78
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben