zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 904
Tageswanderung Tessin
Maggiatal
Webcam Locarno Monti
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Ponte Brolla, Aurigeno
An- und Rückreise: Bahn nach Locarno
Locarno - Ponte Brolla:
entweder mit Centovallibahn (Rolltreppe neben Gleis 3 in Locarno, Halt auf Verlangen in Ponte Brolla)
oder Bus Nr.10 (Richtung Vallemaggia)  -(Fahrplan)
Wanderland-Karte
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus)

Ponte Brolla - Avegno - Hängebrücke - Maggia-Ufer - Ponte Brolla


  • Schöne, relativ kurze Rundwanderung von der Maggia-Schlucht in Ponte Brolla durch hübsche Tessinerdörfer zur Hängebrücke bei Avegno, dann auf der rechten Uferseite wieder zurück
  • Ruppige Steintreppen und Waldwege wechseln ab mit sanften Wiesenpfaden und wilden Uferwegen.
  • Die flachen Kiesbänke bei Dunzio di Dentro verlocken bei Niedrigwasser zum Verweilen und Picknicken
  • Je 10min Hartbelag in Ponte Brolla, Avegno und vor der Hängebrücke, sonst teils wilde Naturwege
  • Bei Schnee- und Eisfreiheit (im Schatten) kann die Tour auch im Winter unternommen werden
Gewandert: März 2014
Maggia bei Avegno
Maggia bei Gropp; Blick ins Maggiatal

2h40, auf- und abwärts je 290m
Ponte Brolla 254m - Avegno di Fuori (40min) - Avegno 285m (20min) - Hängebrücke - (10min) - Dunzio di Dentro - Gropp 290m (1h10) - Ponte Brolla (20min)

Vorsichtig kreuzt man neben der Haltestelle Ponte Brolla die Fahrstrasse zum Restaurant an der Brücke, von deren Terrasse man eine tolle Sicht in die berühmte Maggia-Schlucht geniesst. Wir queren die Brücke Richtung "Tegna/Centovalli" und zweigen nach der Brücke halbrechts und dann rechts ab. Dem Kanal entlang gehts an weiteren Grotti von Ponte Brolla vorbei bis zur rostigen Eisenbahnbrücke. Wo früher die Bahn ins Maggiatal fuhr, gehen heute Fussgänger und Velofahrer über die Maggiaschlucht; an warmen Sommertagen räkeln sich unten Scharen von Sonnenhungrigen auf den geschliffenen Felsen.

Avegno di Fuori im MaggiatalAuf der andern Uferseite treffen wir auf die Fahrstrasse, der wir fünf Minuten talaufwärts folgen, sie dort kreuzen und dem Wanderweg in den schattigen Wald hinein folgen. Ziemlich ruppig, mit Steintritten versetzt, führt der Pfad dem Waldhang entlang. Riesige Baumstrünke zeugen vom ehemaligen Kastanienhain. Oberhalb von Avegno di Fuori treten wir aus dem Wald und folgen dem Wegweiser dorfabwärts ins hübsche Dorf. Steindächer, Trockenmauern und gepflästerte Gassen erfreuen das Auge. Die Markierungen führen auf verschlängelter Route an der Kirche vorbei und leicht abwärts zur Dorfstrasse. Ihr folgen wir rund 200m (die beiden Wegpfeile vor und nach der Brücke nicht beachten).

Hängebrücke
              bei den Grotti von AvegnoAm oberen Dorfrand von Avegno zweigt rechts unsere Route ab. Schöner Wiesenweg zwischen Trockensteinmauern, zwei Strässchen kreuzend. Rechts der Kirche von Avegno treffen wir auf die gepflästerte Dorfstrasse. Nun gehts nach rechts zu den Grotti an der Hauptstrasse hinunter (Bushaltestelle "Avegno Grotti"). Ihr folgen wir 500m bis zur stabilen Hängebrücke, auf der wir die Maggia überqueren. Schöner Blick ins Maggiatal!

Bei den Ställen von Dunzio di Dentro auf der andern Uferseite drehen wir flussabwärts und kommen durch sonniges Weidegebiet; bei Niedrigwasser lockt das Kiesbett der Maggia zum Verweilen und Picknicken. Das folgende Wegstück ist für trittfeste Naturliebhaber einzigartig. Im wechselnden Auf und Ab über viele Steintreppen schlängelt sich der Weg zwischen Fluss und Felswand durch den Uferwald. Auf der andern Flusseite ragt oberhalb Avegno der Cima della Trosa; auch der Aufstiegsweg zur Cardada ist gut auszumachen.

Auf schmalen Wegen erreichen wir den Weiler Gropp mit seinen alten Steinhäusern (ab hier könnte man via "Forcola" in einer Stunde nach "Tegna" gelangen). Wir halten die Richtung und wandern zwischen den moosigen Trockenmauern Richtung "Ponte Brolla". Treppabwärts gehts an den Kanal am Maggia-Ufer und folgen ihm nach Ponte Brolla zurück.

alte Eisenbahnbrücke, heute Fussgängersteg
                      über die Maggia
alte Eisenbahnbrücke
Steintreppenweg Ponte Brolla - Avegno
Steintreppenweg, Kastanie
Avegno, Schulhaus
Avegno; Cardada

d
Uferweg; Blick ins Maggiatal
Holzsteg an der Maggia, gegenüber Avegno
Holzsteg am Maggia-Ufer
Steinmauern in Avegno
Trockenmauern in Avegno
 
Gasthäuser
  • Ponte Brolla: Rist. Stazione, Tel. 091 796 14 53 (Zimmer)
  • Ponte Brolla: Hotel al Fuime, Tel. 091 796 22 84
  • Ponte Brolla: Rist. da Enzo, Tel. 091 796 14 75, Mi geschl., gute Küche
  • Ponte Brolla: Ristorante Centovalli, Tel.  091 796 14 44, Mo/Di geschl.) Risotto-Spezialitäten
  • Ponte Brolla: Ristorante Pension Al Castagneto, Tel. 091 796 14 19, Zimmer, Mi/Do geschl.
  • Avegno: Grotto Mai Morire, Via Cantonale, ausgangs Avegno Tel. 091 796 15 37 (im Winter geschlossen)
  • Avegno: Grotto Osteria al Sasso, Via Cantonale, ausgangs Avegno, Tel. 091 796 23 08 (im Winter geschlossen)
Links
Karten und Bücher
  • 1:60'000 Nordtessin/Sopraceneri, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karten:
  • "Centovalli - Onsernone - Vergeletto", Sonderausgabe mit 10 Wandertipps: Revue Schweiz, 7-06: http://www.wandermagazin.ch
  • "Hängebrückenführer", eine Sammlung von unterschiedlichsten Hängebrücken in der ganzen Schweiz, 2015, bei Amazon.de
  • "Lago Maggiore mit Comer See und Luganer See", Bruckmann Verlag , bei-Amazon.de
  • Zistrosen bei Verscio: "Blütenwanderungen in der Schweiz", die schönsten Streifzüge zu besonderen Pflanzen, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Bergwandern im Tessin", 45 Wanderungen auf stillen, geheimnisvollen Pfaden zwischen Gotthard und Como, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im sonnigen Tessin", 45 Wanderungen zwischen Lukmanier und Chiasso, http://www.exlibris.ch
  • "Vallemaggia: Wandern in einem spektakulären Tessiner Tal", Rotpunktverlag, bei Amazon.de
  • "Naturdenkmäler der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, , Amazon.de
Wanderungen in der Gegend


Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben