zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 957
Tageswanderung 
Bündner Herrschaft
Webcam Fläsch
Schwierigkeit: leicht 
Einkehrmöglichkeit: Landquart, Malans, Jenins, Fläsch
An- und Rückreise: Bahn nach Landquart-(Fahrplan)
Rückreise: Postauto von Fläsch Dorf nach Bad Ragaz oder Landquart
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus
-

Bündner Herrschaft: Landquart - Malans - Jenins - Fläsch

  • Wenn im Unterland alles unter einer Nebeldecke liegt, scheint zwischen dem Walensee und Chur meistens die Sonne - und wenn der Föhn bläst, kann es sogar im November warm sein.
  • Teilweise wandern wir auf dem speziell markierten Weinwanderweg, der von Chur bis nach Fläsch führt - spannend auch für Gruppen (offene Keller, Weindegustationen)
  • Eignet sich gut auch als Winterwanderung, wenn die Schneedecke nicht höher als 20 cm ist (nicht alle Wege werden gepfadet oder gespurt). Allerdings schmilzt der Schnee rasch an der Sonne und vereist nach kalten Nächten. Zur Sicherheit im Winter immer Schuhkrallen mitnehmen!
  • Kann mit Tageswanderung Nr. 956 (Chur - Zizers - Landquart) oder, Nr.515 (Chur Haldenstein - Untervaz - Landquart) zu einer 2-Tagestour zusammengehängt werden.
  • Gewandert: Nov.08 und Dez 16
  • Fläsch erhielt im Januar 2010 den Wakkerpreis für seine innovative Ortsplanung und die Förderung zeitgenössischer Architektur.
Weinwanderweg zwischen Bovel und Fläsch, Dez
                  2016
Weinwanderweg vor Fläsch


3h40, aufwärts 220m, abwärts 230m
Landquart 523m - Rohan-Schanze (20min) - Malans Post 560m (35min) - Talstation Älplibahn (15min) - Jenins Rathaus 629m (40min) - Unter Rofels 617m - Ober Rofels / Heididorf 658m (30min) - Bovel 641m (10min) - Aussichtsturm Eichenhaft (15min) - Heidibrunnen 591m (20min) - Feldrüfi - Fläsch Kirche - Fläsch Bushaltestelle Dorf 528m (35min)

In der Bahnhofunterführung Landquart steigt man am besten zum Parkplatz hinauf, der sich zwischen den Geleisen befindet. Richtung "Zürich" findet man auf der eisernen Bahnbrücke einen Fussgängersteg sowie den Wegweiser "Mastrils". Der Pfad neben dem Bahndamm mündet nach 150m in eine Strasse. Weiter den Geleisen entlang bis über die Strassenbrücke. In der Kurve nach dieser Strassenbrücke zweigt unsere Route (bis Malans mit "Nr.72 Prättigauer Höhenweg" markiert) als Feldweg rechts ab und führt durch landwirtschaftliches Gebiet über die Talebene. Nach dem Kreuzen einer Fahrstrasse treffen wir auf eine bewaldete Kuppe - es ist die Rohan-Schanze, wo im Dreissigjährigen Krieg von 1618 bis 1648 die Habsburger gegen Frankreich gekämpft hatten (Gedenkstein). Vor uns auf der Anhöhe liegt Malans.

Der Weg macht einen Rechtsknick und mündet in ein Strässchen und führt an Familiengärten und einem Gartencenter vorbei. Zwischen Schulanlage und Hauptstrasse marschieren wir aufwärts ins Dorfzentrum Malans. Links an der Kirche Malans vorbei und am Rebberg entlang aufwärts in den oberen Dorfteil. Nach links zur Talstation der Älplibahn (Postautostation und Kinderspielplatz). Hoch über dem Malans throhnt der Vilan, der von der Bergstation der Egglibahn bestiegen werden kann.

Im Waldsaum des Buochwalds führt ein schöner Wanderweg Richtung "Jenins". Nach der Brücke über den Alpbach kurz bachaufwärts und dann links ins Dorfzentrum Jenins. Beim Gasthaus Traube folgen wir dem Strässchen, das dem Rebberg entlang zum Ratshausplatz bei der Kirche Jenins führt (Weinstube Alter Torkel). In der Mittagspause in einem der historischen Gasthäuser lohnt sich die Degustation des berühmten Jeninser Weins.

Frisch gestärkt, wandern wir Richtung "Rodels", an uralten Mauern entlang. Nach 5 Minuten oberhalb des Stalls ebenaus weiterwandern, nun auf schönem Wanderweg. Toller Blick auf den Fläscherberg und Gonzen. Wo der Wiesenweg auf ein Teersträsschen stösst (Wegweiser fehlt), gehen wir bergab zum nahen Parkplatz von Unter Rofels.

Der Aufstieg von Unter Rofels zum "Heididorf" ist gut markiert und wird sogar auf Japanisch angekündigt. Neben dem Heidihaus, das als Museum besichtigt werden kann, befindet sich ein Souvenirshop (im Winter geschlossen). Hier in Ober Rofels hat das Heidi aus dem Roman von Johanna Spyri gewohnt, auch der nachgebaute Hütte der Alpöhi kann besucht werden - siehe Heididorf Meienfeld.

Aussichtsturm Eichenhaft ob Maienfeld, Jan 2017Links vom Heidihaus folgen wir dem Wanderweg Richtung "St.Luzisteig" (unterwegs könnte man einen Schwenker zum Restaurant/Hotel Heidihof einbauen). Bei der Strassenkreuzung Bovel halten wir die Richtung und marschieren am "Bildungszentrum Wald und Holz" vorbei. Fünf Minuten später verlassen wir die Strasse; rechts davon befindet sich ein ausgedehnter Park mit wunderschönen alten Eichenbäumen und diverse Picknickstellen. Verschiedene Wiesenwege durchqueren ihn - wir nehmen den untersten, parallel zur Strasse, der noch vor dem Waldrand zum kleinen Parkplatz hinunter führt. Gleich daneben befindet sich der unscheinbare eiserne Aussichtsturm Eichenhaft; schöner Blick auf den Park. 

Heidibrunnen MaienfeldDirekt links vom Aussichtsturm führt ein unscheinbarer Wanderweg bergab Richtung "Heidibrunnen". Wir durchqueren Wald- und Parklandschaften und gelangen in einer Rechtskurve zum  Parkplatz Nr.4 (Bushaltestelle), wo auf der andern Strasseseite der Heidibrunnen zum Gedenken an Johanna Spyri zu finden ist. Daneben liegt eine riesige Spielwiese mit mehreren Feuerstellen.

Quer durch diese Spielwiese wandern wir in Pfeilrichtung zum Waldeingang und folgen dort dem Weinwanderweg nach "Fläsch" durch Weiden, Waldpartien und Rebberge. Beim bewaldeten Damm der Feldrüfi gehen wir dem Bach entlang bergab bis zur nächsten Brücke. Nun rechts ins Weinbaudorf Fläsch hinein. Fläsch ist die nördlichste Gemeinde der Bündner Herrschaft und grenzt an den Kanton St. Gallen und das Fürstentum Liechtenstein. Das Dorf liegt am Fuss des Fläscherbergs und erhielt 2010 den Wakker-Preis für seine innovative Ortsplanung. In der Kuppel der Kirche nistet die grösste Fledermauskolonie der Schweiz (Mausohren)! An der Hauptstrasse links von der Kirche (Pfeil fehlt) befindet sich die Bushaltestelle Fläsch Dorf.

PS: Für Eilige (ohne Fläsch-Besichtigung): Dem Feldrüfi-Damm weitere 200m bis zur untersten Brücke folgen - von dort sind es 5 Minuten der Fahrstrasse entlang zur Bushaltestelle Fläsch Dorf (Bistro Seniocare und Volg-Laden).
 
Talebene unterhalb Malans, Bündner Herrschaft,
                    Dez 2016 
Landquart - Malans (Vilan)
Gasthaus Krone, Malans
Gasthaus Krone, Malans

Durch Rebberge nach Jenins
Heidihaus im
                    Heididorf, Ober Rofels, Dez.2016
Heidihaus im Heididorf
Parklandschaft Eichenhaft ob Maienfeld, Dez
                    2016
Eichenpark ob Maienfeld
Kirche Fläsch und
                    Fläscherberg, Dezember 2016
Kirche Fläsch und Fläscherberg


zur Titelseite
nach oben
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • "Rheintal/Prättigau/Mittelbünden", Terra Grischuna, bei bei BAW
  • "Das Grosse Wanderbuch Graubünden", David Coulin, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Erlebniswanderungen mit Kindern": Höhlentouren, Wasserwege und Gipfelspass in den Schweizer Bergen), bei http://www.werdverlag.ch
  • "Wanderungen im Weinland Schweiz", auf 25 Routen durch reizvolle Reblandschaften, Amazon.de
  • "Wege zu Baumriesen", 20 Wanderungen zu alten Bäumen der Schweiz Amazon.de
  • Primarschulhaus Fläsch; "Architektur erwandern, Touren zu zeitgenössischer Architektur in den Bergen", Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben