zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 962
1-Tageswanderung 
Graubünden
Webcam Nara, Val Blenio
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Santa Maria, Verdabbio
Anreise Bahn nach Bellinzona,
Bus Bellinzona - Buseno Paese -(Fahrplan)
Rückreise Bus Verdabbio Piazza - Bellinzona

Buseno - Santa Maria in Calanca - Verdabbio

  • Einsame Wanderung im unteren Calancatal - Anreise über's Tessin (Paralelltal zur Leventina TI)
  • Vorbemerkungen: gutes Schuhwerk, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich.
  • Postautos fahren nur spärlich - Fahrplan beachten. Falls das Postauto von Bellinzona her Verspätung hat, dem Chauffeur das Reiseziel melden, damit das Anschlusspostauto wartet.
  • Wandert man die Wanderung umgekehrt und sind die Ziegen unterwegs, sie NICHT beachten, da sie sonst nachlaufen bis Buseno!
Karte, gezeichnet mit
                  SchweizMobilPlus
 
Eingesandt von Maria B., März 2014 - herzlichen Dank!
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert
.
2h45, aufwärts 300m, abwärts 400m
Buseno Passe 710m - Piöt 765m - Santa Maria in Calanca 955m (1h30) - Pönt 867m - Verdabbio 604m (1h15)


Man fährt bis Buseno Paese, gleich bei der Haltestelle geht das Treppenweglein links hinauf. Man wandert dem Berghang entlang und gewinnt ständig an Höhe, aber steil ist es nicht. Bei den verlassenen Häusern zum Baum hinauf gehen, dort ist der Weg. Kurz nachher gilt es Steinbrocken zu übersteigen. Doch ist das Weglein meist gut zum laufen.

Später teilt sich der Weg (einer ginge hinunter nach Castaneda); man steigt aber gegen Santa Maria eher steil bergauf. Durch ein Gewirr von Gässlein erreicht man die Kirche, welche wirklich ein Kleinod ist.

Nach einer Stärkung geht man zur Bushaltestelle und folgt dort dem Wegweiser Richtung "Verdabbio". Man könnte kurz nach dem Dorf steil absteigen. Doch der etwas längere Weg ist Anfangs zwar geteert, bald geht er in einen Waldweg über. Wo dieser endet, kommt man auf einen Sentiero. Nun eher steiler Abstieg. Man kommt auf eine gekieste Strasse, überquert diese sofort und geht gleich auf die Baumskulpturen und Bänke zu. Man durchquert den Platz gegen links und kommt wieder auf den absteigenden Sentiero bis hinunter nach Verdabbio.

Im Gässlein-Gewirr Richtung Kirche halten, wo sich die Postautohaltestelle und ein Restaurant befindet.

Buseno; Bild
                  Maria B.
Buseno
Ziegen; Bild
                  Maria B.
anhängliche Ziegen
Santa Maria in Calanca, Bild Maria B.
Santa Maria in Calanca
Kirche Santa Maria in Calanca, Bild Maria B.
Kirche Santa Maria
Kirchturm Verdabbio, Bild Maria B.
Verdabbio

Rückmeldung

Juli 2017
"Wieder mal möchte ich jedoch für die tolle Seite danken, die ich immer wieder gerne zu Rate ziehe. Bin gestern obige Tour gewandert. Dazu hätte ich eine Ergänzung:

Zwischen Sta. Maria und Verdabbio kommt man am Entdeckungspfad der Schalensteine von Verdabbio vorbei. Kleine rote Tafeln weisen darauf hin.
Ich erfuhr leider erst durch die Erklärungen am Infostand neben der Kirche in Verdabbio unten, was diese Täfelchen bedeuten. Heidi Büchel"

Gasthäuser 
(vorher anfragen)
  • Sta Maria: Ristorante della Torre, Tel. 091 827 11 49
  • Sta Maria: Rist. e bar Molera, Tel. 091 828 14 28
  • Verdabbio: Ristorante da Erminia, Tel. 091 827 16 07
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Wanderkarten Blatt 266T Leventina, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten:
  • "Val Calanca", Fantacci/Hintermeister, Rotpunktverlag: 21 Wanderungen in einem ursprünglichen Südalpental, bei Amazon.de
  • "Das Grosse Wanderbuch Graubünden", David Coulin, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Calanca: Verlassene Orte in einem Alpental / Luoghi abbandonati in una valle alpina", Bildband von O.Gemperle, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend:

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben