zur Titelseite
Wandertipps
der "Wandersite"
Wanderlinks 
im Internet
Allgemeine
Wanderlinks
Verschiedenes
Trekking-Routen Ganze Schweiz Unterkunft, Adressen Ausflugsportale
1-Tageswanderungen nach Regionen Wetter und Notfall Online-Karten
2-Tageswanderungen Nachbarländer Fahrpläne und Bergbahnen Interessantes für Wanderer
Winter-Wanderungen Geführte Touren Tourismusbüros Foren und Pinwände

Wandern mit Kindern Ausrüstung Geschenk-Ideen
Aktuell Hotel-Wanderwochen Bücher und Karten info@wandersite.ch
84
Wandertage Schwierigkeit Karte Webcam Gstaad
4 - 5 T3
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
 

Rund um das Wildhorn


Wegskizze; Quelle: www.valrando.ch
Wildhorn



Hinweise:
Eine prächtige Trekking-Tour inmitten einer grandiosen alpinen Szenerie. Die historischen Alpenübergänge verbinden zwei kulturelle und sprachliche Regionen zwischen dem Wallis und dem Berner Oberland. Beste Zeit: Mitte Juli bis Mitte Oktober.
Die Wildhorn-Tour bietet ausdauernden und schwindelfreien Wanderern keine technischen Schwierigkeiten. "Nur der Col des Audannes ist ein etwas schwindelerregender Übergang. Er ist jedoch mit Leitern und Fixseilen gesichert. Jeder Bergwanderer welcher schwindelfrei und konditionell bis sechs Stunden marschieren kann bietet die Umrundung des Wildhorns ein unvergleichliches Bergerlebnis. Die Überschreitung der Karrenfelder verlangt ein gewisses Mass an Aufmerksamkeit. Die Bergwanderstöcke auf den Rucksack geschnallt, die Hände frei zum kraxeln, bieten diese Kalkfelsen ein unterhaltsames und interessantes Vorwärtskommen" (http://www.tourduwildhorn.ch).

Allerdings können einzelne Abschnitte (Höhe bis 2900 m) auch im Sommer eingeschneit werden und dann alpine Ausrüstung erfordern. Im Zweifelsfall gibt der Hüttenwart der Cabane des Audannes (Tel. 0041 79 310 90 60) Auskunft.


Tipps:
Eine Variante zu dieser Tour finden Sie unter: Trekking Nr. 89: Rund um den Grindelwald-Kessel

Die Tour Wildhorn kann mit der Tour du Massif des Diablerets und der Wildstrubel-Tour entweder auf der Walliser- oder der Berner-Oberland-Seite zu einem längeren Trekking zusammengehängt werden.

zur Titelseite
nach oben

Anreise: Bahn nach Sion VS, Postauto Sion - Sanetschpass, wenige Kurse (Fahrplan)

Anreise-Variante:

Bahn nach Gstaad BE, Postauto nach Gsteig, 20 Gehminuten zur Talstation der Luftseilbahn, Fahrt direkt zum Sanetsch-Stausee
Es besteht auch die Möglichkeit auf die Luftseilbahn zu verzichten. Von der Talstation der Luftseilbahn führt ein alter Säumerpfad über Schuttkegel und durch Wäldchen, dann im Zickzack durch Felspassagen zum Sanetsch-Stausee hinauf (2h30)
  • Siehe auch: Trekking Nr.155 Hüttentour zwischen Wildstrubel und Lötschental
  • Schweizer Online-Karte mit Haltestellen und Unterkunftsadressen: http://www.mapplus.ch

  • Streckenbeschrieb

    (die Wegzeiten entstammen verschiedenen Quellen)

    1. Tag
    Sanetschpass 2252m
    Sanetsch Stausee 2050m 1 h


    2. Tag, auf- und abwärts je 1000m, 6 h
    Sanetsch Barrage 2050m
    Rotengraben 1478m 1h10
    Vord. Wispile 1750m 2h05
    Hind. Wispile 1875m 2h50
    Drosleloch 1752m 3h10
    Lauenensee 1386m 4h10
    Geltenhütte 2002m 6h20

    Blick auf Sanetschpass

    Nähe Lauenensee, Blick zum Wildhorn

    Picknickplatz am Lauenensee

    Lauenensee

    Chüetungel über dem Wasserfall


    3. Tag, aufwärts 800m, abwärts 1200m, 5h30
    Geltenhütte 2002m
    Chüetungel 1800m 1h
    Wildhornhütte 2303m 3h40
    Iffigsee 2110m 4h10
    Iffigenalp 1584m 5h40




    4. Tag: aufwärts 1400m, abwärts 500m,  7 h
    Iffigenalp 1584m
    Stiereläger 2280m 2h10
    Rawilpass 2429m 2h40
    Plan des Roses 2367m 3h20
    Lac de Ténéchet 2440m 4h50
    Col des Eaux Froides 2648m 6h20
    Cabane des Audannes 2506m 6h50

    5. Tag: aufwärts 600m, abwärts 1100m, 5 h (bis Staudamm)
    Cabane des Audannes 2506m -
    La Selle 2709m 50min
    Col des Audannes 2850m 1h30
    Grand Gouilles 2471m 2h20
    Sanetschpass  (Bus) 2252m 4h10

    zur Trekkingliste
    nach oben

    Links

     
     
    Karten und Wanderführer
    • "Tour du Wildhorn" (D), Outdoor-Handbuch, bei Amazon.de
    • Online Panoramakarte Gstaad - Saanen - Chateau-d'Oex
    • 1:50'000 Wildstrubel Blatt 263T und 264T Montana, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
    • http://map.wanderland.ch, digitales Wanderwegnetz der Schweiz, mit nationalen und regionalen Wanderrouten sowie ÖV-Haltestellen
    • Schweizer Online-Karte mit Haltestellen und Unterkunftsadressen: http://www.mapplus.ch
    • Wegbeschreibung in F, E, D, mit Karten und tollen Bildern: http://www.tourduwildhorn.ch
    • "Berner Oberland West", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Amazon.de
    • "Berner Oberland Ost", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Amazon.de
    • "Bergfloh 3 - Berner Oberland und Wallis, Bergwandern mit Kindern (viele Hüttentouren), AT-Verlag, bei Amazon.de
    • "Wasserwege der Schweiz - 24 erfrischende Wanderungen zu rauschenden und stillen Gewässern", bei Amazon.de
    • "Alpinwandern rund um die Berner Alpen", Umrundung des ganzen Berner Alpenkamms zwischen Sanetsch- und Grimselpass in 24 Tagesetappen im SAC-Verlag, bei Amazon.de
    • "Hüttentrekking Schweiz - 30 Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte", bei Amazon.de


    Geführte Tour Wildhorn



    PS: Wer diesen Trek gewandert ist und seine Erfahrungen weitergeben möchte, melde sich bitte bei: info@wandersite.ch.

    Description en français:
      Le Tour du Wildhorn s'inscrit dans l'histoire des passages alpins, des échanges économiques et aujourd'hui dans une offre touristique régionale.

    Il s'impose naturellement comme liaison avec le Tour du massif des Diablerets et le Tour du Wildstrubel, il complète parfaitement la traversée du Valais sur la rive droite du Rhône ou celle de l'Oberland Bernois.

    Une proposition magnifique dans un décor alpin grandiose, aux confins de deux régions linguistiques et culturelles de la Suisse. Un choix diversifié pour des soirées conviviales en cabane ou auberge, avec cette ambiance simple et authentique, qui justifie l'attrait de la montagne et les richesses de la nature.

    L'itinéraire choisi ne comporte aucune difficulté technique. Il est praticable durant toute la belle saison par des marcheurs possédant un entraînement suffisant pour digérer cinq à six heures de marche par jour.

    Le Tour du Wildhorn qui évite les routes carrossables et les agglomérations se réalise essentiellement sur des sentiers de montagne bien balisés et bien entretenus à une altitude de 1'400 à 2'900 m. Des lacs, cols, lapiaz et arêtes aux décors féeriques sont répartis sur le parcours et des points de vue superbes offrent la beauté des Préalpes vaudoises, bernoises, fribourgeoises et un splendide panorama des Alpes valaisannes.


    Weitere Trekking-Touren im Berner Oberland


    zur Titelseite
    zur Trekkingliste
    nach oben