zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W100
Winterwanderung
Prättigau
Webcam PartnunWebcam Partnun
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: St.Antönien, Partnun
An- und Rückreise: Bahn nach Küblis
Postauto Küblis - St.Antönien Platz (oder St.Antönien Rüti)
Wanderlandkarte
zur Detailkarte  (gezeichnet mit SchweizMobil Plus)

St. Antönien - Partnun - St. Antönien

  • Winterwanderung dem Schanielabach entlang zur Alp Partnun (Ausgangspunkt von Ski- und Schneeschuhtouren)
  • Am Ziel locken zwei auch im Winter bewartete Berghäuser
  • Gepfadete Strasse bis zum obersten Parkplatz (kann vereist sein - Schuhkrallen mitnehmen!); weiter oben gewalzt
  • Am Vortag unbedingt Internet konsultieren - bei Lawinengefahr ist der Weg gesperrt!
  • Schlittelfreunde können oben für Fr. 5.- einen Bob mieten und ihn beim obersten Parkplatz deponieren
  • Kann mit Winterwanderung Nr.91 zu einer 2-Tagestour zusammengehängt werden
  • Gewandert: Januar 2016
Partnun in der Mitte unter der Schijenflue
Partnun unter der Schijenflue


3h20, aufwärts 370m, abwärts 370m

St.Antönien Platz 1414m - Rüti 1461m (20min) - Parkplatz Nr.5 (15min) - Chüeschärmen - Brücke Untersäss 1607m (30min) - Äbi 1655m - Partnun 1763m (50min) - St.Antönien Platz 1414m (1h25)

Es lohnt sich, bereits an der Postautohaltestelle Platz des Walserdorfs St.Antönien auszusteigen und sich in der gemütlichen Gaststube des Restaurants Rhätia für die Wanderung zu stärken (ansonsten fährt man noch einen Kilometer weiter bis zur Endstation "Rüti").

Hinter der Dorfkirche findet man Sommerwegweiser, Schneeschuhwegweiser und Informationstafeln, leider fehlen hier wie auf der ganzen Strecke die Pfeile "Winterwanderweg". Es ist wohl zu einfach - immer der Strasse entlang Richtung "Partnun"! Diese ist zunächst gepfadet und kann vereist sein, ebenso das gekieste Trottoir.

Nach der Postautostation St.Antönien Rüti geht's über die Brücke talaufwärts. Beim obersten Parkplatz Nr.5 befindet sich das Gepäckdepot (hier können die Schlitten deponiert werden).

Während der Sommerwanderweg hier abzweigt, bleiben wir auf dem Strässchen, das ab hier gewalzt und schneebedeckt ist. Es führt dem romantischen Schanielabach entlang; bereits ist die das Tal abschliessende Schijenflue zu sehen. Schöne alte Walserställe im Weiler Chüeschärmen.

Während bei der Brücke Untersäss der Sommerweg "Partnun" links abzweigt, wandern wir weiter dem Bach entlang. Immer eindrücklicher thront die Felsbarriere der Schijenflue über dem Talabschluss; davor unser Ziel, die Alp Partnun. Beim Stall Äbi nehmen Schneeschuhwanderer die steile Abkürzung, während Winterwanderer weiter der Strasse folgen und in einer S-Kurve den Hügel fast mühelos erklimmen.

Oben auf Partnun (auch Partnunstafel) geniessen wir den eindrücklichen Blick auf die Bergkulisse rundherum. Bei guten Wetter sieht man den zurückgelegten Weg bis nach St.Antönien und weit ins Prättigau. Die Alp nahe der Grenze zu Österreich ist im Sommer und Winter beliebter Ausgangspunkt für Wander-, Ski- und Schneeschuhtouren.

Zwei Gasthäuser mit freundlichem Personal warten auf Gäste. Als erstes treffen wir auf das Berghaus Sulzfluh. Draussen auf der Sonnenterrasse, mit eindrücklichem Blick auf die Bergkulisse, oder drinnen am Feuer erholen wir uns vom Aufstieg. Hier können auch Schlitten gemietet werden. Rund 10 Minuten linkerhand befindet sich das Berghaus Alpenrösli; auch hier kann man einkehren und übernachten.

 Der Rückweg von Partnun nach St.Antönien ist gleich wie der Hinweg. 

St.Antönien
St.Antönien

Chüeschärmen, oberhalb St.Antönien Rüti
Chüeschärmen
rechts Mitte: Partnun
Mitte rechts: Partnun
Partnun,
                  Blick zur Madrisa
Partnun, Blick zur Madrisa
Schanielabach, Aufstiegsroute
                  St.Antönien - Partnun
Aufstiegsroute von oben

Gasthäuser

Alpenrösli, Partnun
Berghaus Sulzfluh
Berghaus Sulzfluh

Gaststube Sulzfluh, Partnun
Gaststube Sulzfluh
Links

Karten und Bücher
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karte: http://map.wanderland.ch, Wanderwegnetz der Schweiz
  • "Winterwandern in Graubünden", Terra Grischuna, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de


Wanderungen in der Gegend



Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite