zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W15
Winterwanderung
Zentralschweiz
Webcam Klewenalp
Schwierigkeit: leicht (Abstecher Brisenhaus: sportlich)
Einkehrmöglichkeit: Emmetten, Stockhütte, Brisenhaus, Tannibüel, Klewenalp, Beckenried
Anreise: Bahn nach Stans, mit Postauto nach Emmetten Endstation,
mit Seilbahn nach Stockhütte-Fahrplan
Evtl. mit ermässigtem
Railaway-Combiticket
Rückreise: Seilbahn Klewenalp - Beckenried (Postauto- und Schiffstation)
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route 

Stockhütte - Klewenalp (mit Abstecher zum Brisenhaus)

Ein breiter, perfekt präparierter Wanderweg verbindet die beiden Seilbahnstationen und ist umgekehrt als Schlittelweg sehr beliebt (beide Bergstationen vermieten Schlitten, und bei guten Bedingungen kann sogar bis nach Emmetten hinunter gefahren werden). Am Vormittag sind die Wanderer jedoch meist für sich, und eventuelle Schlittler kommen ihm ja entgegen, sodass er gut ausweichen kann. Bei Klewenalp-Stafel muss man sich entscheiden, ob man den sportlichen Abstecher zum Brisenhaus (= total 4h20) oder den leichten direkten Weg zur Klewenalp (= total 2h10) wählen will.

Der lohnenswerte Abstecher ab Klewenalp-Stafel zum Brisenhaus ist kein offizieller Winterwanderweg und nicht immer und nicht allen zu empfehlen. Er ist weder markiert noch gepfadet, und streckenweise benützen Skifahrer den Weg als Abfahrtspiste. Trotzdem wird er von Tourenfahrern, Winterwanderern und Schneeschuhwanderern viel begangen, weshalb er bei guten Wetterverhältnissen meistens durchgehend gespurt ist. Oben lockt die gemütliche SAC-Hütte. Ab und zu herrscht jedoch Lawinen- oder Schneebrettgefahr, weshalb man sich zuvor unbedingt beim Hüttenwart (Tel. 041 628 18 91, brisenhaus@bluewin.ch) informieren sollte; dann erfährt man nebenbei auch, ob die Hütte bewartet ist.

Gewandert: Januar 2002

Klewenalp
Panoramakarte

4h20, aufwärts 650m, abwärts 330m
Route: Stockhütte 1276m - Twäregg 1499m - Klewenalp-Stafel 1532 m (1h30) - Scheidegg 1800m - Brisenhaus 1793m (1h20) - Klewenalp-Stafel 1532m (50min h) - Tannibüel 1525m - Klewenalp 1593m (40min)

Bei der Bergstation Stockhütte folgen wir dem Schlittel- und Wanderweg Richtung Klewenalp. Gemächlich gehts rechts von der Skipiste auf gepfadetem Waldweg zur Twäregg hinauf. Dort lädt uns ein wunderschönes Aussichtsplätzchen mit langer Holzbank zur Rast ein.

Weiter gehts leicht bergab zur Talstation der Sesselbahn Ergglen. Hier wandern wir besser am Wegrand: nicht nur Schlittler, auch Skifahrer kommen uns für kurze Zeit entgegen. Bei der Tafel "Rest. Tannibüel 2 Min." sind wir beim Klewenalp-Stafel angelangt. Hier entscheidet sich, ob wir den Abstecher zum Brisenhaus wagen oder uns lieber gemütlich auf der Sonnenterrasse des Restaurants Tannibüel  einrichten wollen.

 
Für den Brisenhaus-Abstecher (obigen Hinweis beachten!) wandern wir dem Schlepplift entlang zur Skilift-Talstation und von dort am Rand der Skipiste zur Chrüzhütte 1587 m. Nun geht es etwas steiler, aber immer noch am Pistenrand in Kehren bergauf. Nach dem Passieren einer weiteren Hütte überwinden wir ein letztes steiles Pistenstück, wenden uns aber nicht nach links, sondern verlassen dort die Piste und wandern halbrechts auf Ski- und Schuhspuren bergauf Richtung Sattel. Die nächsten 10 Minuten sinken wir ab und zu noch ein, doch je höher wir steigen, desto mehr konzentrieren sich die Spuren und werden zu einer schmalen, harten Zickzackspur.

250 Höhenmeter sind ab Klewenalp-Stafel zu bewältigen, bis wir auf der Sattelhöhe "Scheidegg" angekommen sind. Hier erwartet uns eine überwältigende Aussicht! Der Höhenkurve entlang, dann leicht bergab, gehts nun bequem in einer Viertelstunde zum Brisenhaus SAC, das vor allem von Skitourenfahrern und Schneewanderern besucht wird. In der gemütlichen Hütte haben wir empfehlenswerte Käseschnitten und ein Stück der traumhaften hausgemachten  Schokoladentorte genossen.

Zurück wandern wir auf der gleichen Route zum Klewenalp-Stafel, nur dass die Skifahrer nun von hinten kommen und wir besser ganz am Rand der Piste bleiben.

Vom Klewenalp-Stafel wandern wir am Restaurant Tannibüel vorbei, dann leicht bergauf zum Restaurant Alpstubli. Der Weg führt mitten durch das sonnige Skikarussel der Klewenalp, und wenn wir noch etwas Zeit haben, geniessen wir auf den Bänken vor der Kapelle nochmals die Aussicht. 3 Minuten von hier ist die Seilbahnstation und das Berggasthaus Klewenalp.

Die:Klewenalp:offeriert folgendes Tagesabenteuer (Halbtax gültig, eigene Kinder mit Juniorenkarte gratis):

Route:
Beckenried - Klewenalp mit Luftseilbahn
Klewenalp - Stockhütte mit Gratisschlitten (oder zu Fuss)
Stockhütte - Emmetten mit Luftseilbahn (oder mit Schlitten)
Emmetten - Seelisberg mit Postauto
Seelisberg - Treib mit Standseilbahn
Treib - Beckenried mit Schiff



 
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Die 100 schönsten Hüttenziele der Schweizer Alpen", mit Brisenhaus, P.Donatsch, bei Amazon.de
  • SAC-Hütten: Kartenausschnitt mit Hütteninformation: http://www.sac-cas.ch
  • Klewenalp - Stockhütte (Sommer): "Leichte Panoramawege für Gross und Klein", 45 Familienausflüge zwischen Bodensee und Wallis, http://www.buchhaus.ch
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite