zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W23
Winterwanderung
Toggenburg
Karte        -Webcam Bergstation Iltios
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Alt St.Johann, Sellamatt, Zinggen
An- und Rückreise: Bahn und Bus nach Alt St.Johann, mit kombiniertem Sessel-/Gondelllift nach Alp Sellamatt-Fahrplan
Evtl. mit ermässigtem Railaway-Combiticket

 
 
 

 

..

Toggenburger Sagenweg

Übersichtskarte Sagenweg
Hinweise
Eine markierter und hervorragend präparierter Rundweg auf der Alp Sellamatt (auch Selamatt) oberhalb St. Johann, am Fusse der sieben Churfirsten. Breite gewalzte Wege, teilweise entlang der Langlaufloipen, mit vielen Zusatzschleifen, die in ihrer Vielzahl manchmal etwas verwirren; wünschenswert wäre z.B. bei jeder Kreuzung ein Wegweiser zurück zur Bergstation.
Entlang der Route laden zwölf Sagen-Stationen zur kurzen Rast ein; auch für Kinder wird das Winterwandern plötzlich spannend. Auf grossen Tafeln erinnern farbige Abbildungen an Berggeister und mythische Gestalten und erzählen die Sage in Kurzform; ein Buch mit den ausführlichen Erzählungen ist im Bergrestaurant erhältlich.
Der gespurte Winterweg ist Teil des beliebten Toggenburger Sagenwegs, der im Sommer jeweils Tausende von Spaziergängern und Wanderer anzieht. Die weissen Sagentafel-Nummern nicht beachten; sie gelten für den Sommer.

Ein Gratisprospekt mit Übersichtskarte, das Buch oder die CD dazu sind im "Tourist Info" Alt St.Johann sowie im Berggasthaus Sellamatt und an der Sessellift-Station erhältlich.
Gewandert: Februar 2003

Tipp
Im Berggasthaus Sellamatt können Schlitten und Schneeschuhe gemietet werden - es sind mehrere Schneeschuhtrails ausgesteckt!


3 h, auf- und abwärts je 240m
Route: Alp Sellamatt 1390m - Zinggen - Lämboden - Mittelstofel (50min) - Schribersboden - Thurtalerstofel 1565m (45min) - Mittelstofel (40min) - Schafboden - Zinggen - Alp Sellamatt 1390m (45min)

Bei der Bergstation der Alp Sellamatt können wir uns im Bergrestaurant nebenan aufwärmen und an der Selbstbedienungskasse den Gratisprospekt und das Buch zum Sagenweg (Fr. 15.-) holen. Wir folgen den pinkfarbenen Wegweisern "Winterwanderweg" zum Zinggen, eine Kreuzung von Skiliften, Skipisten, Langlaufloipen und Wanderwegen mit Schneebar. Parallel zum Übungslift gehts kurz bergauf und nach rechts zum Lämboden. Dort folgen dem braunen Wanderpfeil nach rechts. Durch die stille Winterlandschaft gelangen wir nach einer Spitzkehre zu den Hütten beim Mittelstofel hinauf.

Dort folgen wir nicht dem direkten Weg Richtung Thurtalerstofel (wir benützen ihn für den Rückweg), sondern dem Rundweg, der nach einem weiten Halbkreis mit dem direkten Weg wieder zusammentrifft. Kurz darauf treffen wir auf eine breit angelegte Loipe zum Schribersboden; ihr folgen wir nach rechts, immer leicht aufwärts, vorbei an schaurigen Sagenbildern. Auf der Anhöhe angelangt, wandern wir noch 100 m weiter auf unserem Loipenweg, zweigen dann rechts ab (brauner Pfeil "Sitzplatz") und finden bei der Hütte "Thurtalerstofel" die Sagentafel der Idda von Toggenburg sowie ein paar Sitze zum Ausruhen. Das beeindruckende Panorama der sieben Churfirsten und die herrliche Aussicht auf das Säntisgebiet und das Thurtal bilden eine wunderschöne Kulisse.

Für den Rückweg folgen wir dem Rundweg über die Ebene, am Kreuz vorbei, zurück zu unserem Loipenweg. Hier muss lobend anerkannt werden, dass es auf all den vielen Loipen genügend Platz für Wanderer und Langläufer hat und das Begehen ausdrücklich erlaubt ist. Leicht ansteigend, durch lichten Wald, kommen wir zum Schafboden, wo zwei Loipenwege nach Zinggen führen.

Am Zinggen vorbei und halbrechts, parallel zur blauen Piste, führt der breite Wanderweg bequem zurück zur Alp Sellamatt.


Sellamatt

Zinggen

Blick auf die Churfirsten

Sagenweg

Thurtalerstofel mit Säntis
zur Titelseite
Rückmeldung der Alp Sellamatt:
"Wir freuen uns, dass Sie den Toggenburger Sagenweg im Winter so ausführlich beschreiben und gratulieren zu den schönen Bildern. Dürfen wir Sie noch darauf hinweisen, dass inzwischen die 3. erweiterte Auflage des Sagenbuchs erschienen ist. Sie wurde um  ‘Winter-Sagen’ erweitert, die auf dem Weg zu sehen sind. Das Buch hat 56 Seiten und kostet 17 Franken.

Zu beziehen im Berghotel und bei den Tourist-Infos im Wandergebiet Alp Sellamatt, aber auch per Post unter redaktion@sellamatt.ch, zuzüglich Versandkosten. 10 Sagen aus dem Buch gibt es auch als Hörbuch auf CD, nacherzählt von der Schauspielerin Beatrice Kessler, mit stimmungsvollen musikalischen Zwischenspielen aus der berühmten Bräker-Aufführung in Lichtensteig. Gerade wer eine Wanderung mit Gruppen vorbereitet schätzt es, die Dokumentation bereits vorher im Haus zu haben."  Aug.2009

Tipps zum Weiterwandern:

 
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • Sagenweg in Summer, a collection of well worth hikes (E): http://www.englishforum.ch
  • "Toggenburger Sagen", Buch zum Sagenweg und CD, erhältlich bei: Alp Sellamatt
  • Gratis-Schneeschuhkarte vom Toggenburg, erhältlich in den lokalen Tourismusbüros und Sportgeschäften
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite