zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W50
Winterwanderung
Saanenland BE
--Webcam Saanenmöser----Winterwanderkarte Gstaad
Schwierigkeit: Leicht. Je nach Schneebeschaffenheit Schuhkrallen mitnehmen
Einkehrmöglichkeit: Zweisimmen, Saanenmöser, Schönried, Gstaad
Anreise: Bahn nach Zweisimmen-Fahrplan
Haltestellen unerwegs: Oeschseite, Saanenmöser, Schönried
Rückreise: Bahn ab Gstaad

 
 
 

 

Zweisimmen - Saanenmöser - Gstaad

    Hinweise:
    Der erste Teil bis Saanenmöser (2h10) ist grösstenteils geteert, aber für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Im Winter wird die Route gepfadet und gekiest und ist als Winterwanderweg ausgeschildert. Allerdings neigt er zur Vereisung - Schneekrallen sind von Vorteil.
    Im zweiten Teil (2h20) folgen wir gepflegten Winterwanderwegen über die weite Hochebene nach Gstaad.
    An jeder Haltestelle kann die Wanderung begonnen oder abgebrochen werden.
    Tipp: Diese Wanderung kann gut zusammen mit einer der Winterwanderungen im Gebiet zu einer Zwei- oder Mehrtageswanderung ausgebaut werden.
    Gewandert: Jan.2006
Schlittmoos - Gstaad
Schlittmoos - Gstaad

4h30, aufwärts 400m, abwärts 290m
Route: Zweisimmen 941m - Alteried 1070m (40min) - Oeschseite 1151m (30min) - Saanenmöser 1270 m (1 h) - Schönried, Talstation Horneggli 1230m (40min) - Schlittmoos 1261m (40min) - Gstaad 1049m (1 h)

Vom Bahnhofgebäude in Zweisimmen gehen wir rechtwinklig ins nahe Dorfzentrum, wo wir dem braunen Pfeil "Simmentaler Hausweg" Richtung "Alteried" folgen. Die Kirchgasse führt links bergauf, an der alten Kirche vorbei, die zu besuchen sich lohnt (Fresken). Gegenüber der Bäckerei gibt es einen romantischen Zustieg durch ein hölzernes Tor. Oben schwenken wir wieder in das Strässchen ein, das nun ziemlich steil zu den obersten Chalets des Dorfes führt. Wo es sich verzweigt, gehen wir nach rechts Richtung "Oeschseite". Unser Trassee nähert sich den Geleisen der Montreux-Oberland-Bahn, fast lautlos gleitet der Golden Panoramic Express vorbei.

Bequem geht es der Höhenkurve entlang, schöne Häuser sind zu bewundern. Beim Wegweiser Alteried sowie später in Oeschseite münden weitere Winterwanderwege in unsere Route ein. Mit Ausnahme der eisigen Fahrrinnen ist das schneebedeckte Strässchen heute problemlos zu gehen. Eine Viertelstunde nach Oeschseite weist eine Tafel auf das nahe Restaurant dei der Sesselbahn-Talstation "Büetli" hin - wir aber halten die Richtung, wandern unter dem imposanten Bahnviadukt hindurch und steigen am Gegenhang recht steil wieder auf das Geleiseniveau hinauf. Kurz vor Schönried unterqueren wir die Bahngeleise und drehen scharf nach rechts zur Talstation der Gondelbahn von Saanenmöser. Wer einkehren will, findet hier und im nahen Dorf verschiedene Restaurants.

Wir befinden uns nun auf dem sonnigen Hochplateau des Simmentals und folgen dem bequemen, aussichtsreichen Promenaden-Weg. Es ist die betriebsamste Strecke des Tages: Ein Netz von Langlaufloipen säumt den Weg. Wo er sich nach 20 Minuten teilt, gehen wir links am Bach entlang Richtung "Gstaad", an der einladenden Moos-Bar vorbei. Wir gelangen zum Horneggli-Lift und müssen etwas kompliziert rechts um die Talstation herumgehen. Wir folgen dem lila Wegpfeil "Gstaad", der auf der andern Seite des Liftgebäudes links kurz bergauf führt.

Oben beim Ponylift gehts rechts dem Hang entlang zum Bauernhaus Schlittmoos, wo der obere Weg via "Wittere" von Saanenmöser her (siehe Winterwanderung Nr.34) in unsere Route einmündet. Parallel zu einem Bachlauf gehts nun bergab. Wir kreuzen eine Strasse und wandern weiter bergab bis zur nächsten Wegkreuzung. Den lila Pfeilen "Gstaad" folgend, wandern wir über die Brücke nach links und über die Ebene zum Bächlihof (Getränke und landwirtschaftliche Produkte).

Zehn Minuten später drehen wir nach rechts, wieder Richtung "Gstaad". Das gesandete Weglein führt zu einem Quartiersträsschen, dem wir kurz bergab folgen. Bei der scharfen Kurve zweigt der Fussweg geradeaus ab und führt über das Bahngeleise, wo wir einen direkten Blick auf das Eisfeld von Gstaad haben. Handläufe mindern das Risiko, auf dem steilen Abstieg ins Dorfzentrum auszurutschen. Zwischen Early Beck und Viva-Bar treffen wir auf die Fussgängerzone und wandern am Hotel Bernerhof vorbei zum Bahnhof von Gstaad.



 
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Übersichtskarte Winterwanderwege, Pisten und Langlaufloipen
  • Der Winterwander- und Langlaufsprospekt liegt an den Bahnhöfen und Hotels auf
  • Interaktive Online-Panoramakarte: Übersicht Skigebiet Zweisimmen - Schönried - Gstaad 
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de
Winterwanderungen im Gebiet

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite