zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W98
Winterwanderung
Graubünden
Webcam BivioWebcam Bivio
Schwierigkeit: leicht, abkürzbar
Einkehrmöglichkeit: Marmorera, Bivio
Anreise:
Bahn nach Chur oder Tiefencastel,
Postauto nach
Marmorera Dorf -(Fahrplan)
Rückreise: Postauto ab Bivio Post nach Tiefencastel oder Chur
Wanderland-Karte
zur Detailkarte
(gezeichnet mit SchweizMobil Plus)


Winterwanderung bei Bivio am Julierpass

Hinweise:
  • Gespurte Winterwanderung bei Bivio, dem letzten Dorf vor dem Übergang ins Engadin
  • Ideal für gemischt Wanderfreudige: Man kann entweder nur ersten (1h50) oder den zweiten Teil (2h) der Wanderung unternehmen
  • Schneekrallen könnten für den Aufstieg durch das Dorf Marmorera nützlich sein (Sonnenhang, allenfalls Vereisungen)
  • Schnee- und Lawinenbericht Bivio: http://snow.myswitzerland.com
  • Das Gebiet liegt im Regionalen Naturpark Parc Ela: http://www.parc-ela.ch
                        • Gewandert: Januar 2015
Bivio;
                    Blick zum Septimerpass
Bivio Platz; Blick zum Septimerpass

3h40, aufwärts 340m, abwärts 280m
Marmorera Dorf 1710m - Marmorera Besenbeiz 1780m (25min) - Aussichtsbank Pardeala 1820m - Bivio Plaz 1769m (1h) - Bivio Hotel Post(15min)- Val Tavretga 1953m (1h) - Haltestelle Bivio Posta 1769m (1h)

a) 1h50
Am Ufer des Marmorera-Stausees befindet sich die einsame Haltestelle Marmorera Dorf. Von dort kurven wir auf dem schmalen Strässchen dorfaufwärts, am schön gelegenen Friedhof vorbei bis zur Besenbeiz zuoberst im Dorf. Falls sie geöffnet ist (je nachdem, wann die Stallarbeit beendet ist - der Besen steht dann kopfüber), lohnt sich eine Einkehr in der Küche der Bäuerin. Nach dem Eselstall, der etwas weiter oben steht, wird das Strässchen nicht mehr gepfadet, sondern gewalzt und auch als Langlaufloipe gespurt. Der Blick über den Stausee zu den Bergen des Parc Ela begeistert.

Beim Aussichtsbänklein haben wir die Höhe erreicht; hier beginnt der bequeme Teil unserer Wanderung. Der Höhenkurve entlang und dann leicht bergab wandern wir durch den lichten Wald; schöne Ausblicke zum See; ab und zu überholt uns ein Langläufer. Bei einer Weggabelung halten wir die Richtung und gewinnen wieder an Höhe, bis wir kurz vor Bivio aus dem Wald kommen. Wir ignorieren die Brücklein und bleiben auf unserer Seite des Gelgia-Bachs bis zur Feriensiedlung Plaz. Dort queren wir über die Fussgängerbrücke ins Dorfzentrum von Bivio. Hinter den Häusern dem gepfadeten Weg nach links folgen, am Eisfeld vorbei, dann rechts zum Hotel Post an der Hauptstrasse, wo sich eine Erfrischungspause anbietet.

b) 2h
Der zweite Teil der Wanderung führt ins Val Tavretga und wieder zurück. Rund 50m nach dem Hotel Post Richtung Julierpass steigt halbrechts ein Strässchen hoch, dem wir folgen. Dem Hang entlang führt es immer in gleicher Richtung aufwärts, an den obersten Häusern von Bivio vorbei und den Tua-Skilift unterquerend; die Julier-Passstrasse liegt nun weit unterhalb. Oben dreht Weg ins einsame Hochtal Val Tavretga und steigt nur noch wenig an. Die stille Schneelandschaft begeistert; verschiedene Ställe und Bauernhäuser zeugen von Landwirtschaftsnutzung im Sommer. Bei Foppa zuhinterst im Tal erfreuen wir uns am mäandrierenden Bach Eva dal Sett. Wo beim letzten Brücklein der Schneeschuhtrail Richtung "Septimerpass" ansteigt, endet der gewalzte Winterwanderweg.

Für den Rückweg nach Bivio gehen wir auf gleicher Route talauswärts und geniessen die Ruhe nochmals intensiv. Zurück in Bivio, wählen wir dieses Mal ab Hotel Post den gepfadeten Weg hinter den Häusern links von der Strasse, der uns zur Talstation des Dorfskilifts führt. Über ein Bogenbrücklein, an weiteren Gasthäusern vorbei, erreichen wir die Hauptstrasse mit der Haltestelle Bivio Post.

Haltestelle Marmorera Dorf
Haltestelle Marmorera-Dorf
Besenbeiz, Marmorerasee
Besenbeiz, Marmorerasee
Loipe über dem Marmorerasee bei Bivio
Loipe und Wanderweg
Val
                  Tgavretga; Richtung Septimerpass
Val Tavretga; Septimerpass
Abendstimmung im Val Tgavretga, Blick
                  talauswärts
Abendstimmung im Val Tavretga

Gasthäuser
Hotel
                          Post, Bivio

  • Marmorera-Dorf: Besenbeiz Lo Marmotto, Lisa Cavegn, Tel. 081 684 58 63
  • Bivio: Hotel-Rest.Guidon, Julierstr.1, Tel. 081 684 52 21
  • Bivio: Hotel-Rest.Grischuna, Vea Valetta 26, Tel. 081 659 12 12
  • Bivio: Hotel Post, Julierstr. 64, Tel. 081 659 10 00
Links
Karten und Bücher
  • Pistenplan Bivio: http://www.savognin.ch/
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • Winterwandern in Graubünden, Terra Grischuna, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend


Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite