zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W26
Winterwanderung
Rheinwald
Karte Webcam Splügen Skigebiet
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Sufers, Splügen, Medels, Nufenen, Hinterrhein
Anreise: Bahn und Bus via Chur oder Bellinzona nach Sufers -Fahrplan
Rückreise: Bus von Hinterrhein nach Thusis/Chur oder Bellinzona

 
 
 

 

Sufers - Splügen - Medels - Nufenen - Hinterrhein

Hinweise:
  • Lange zusammenhängende Winterwanderung auf der Sonnenseite des Rheinwalds.
  • Die Wanderung kann beliebig abgekürzt werden, da alle Dörfer durch die Postautolinie verbunden sind - die Haltestellen befinden sich jeweils entlang der wenig befahrenen Kantonsstrasse, die parallel zur A13 verläuft.
  • Die Wege sind mit pinken Pfeilen und Pfosten markiert; die zusammenhängende Route ist neu - eine Beschriftung sucht man noch vergebens - es wird auf die gelben Sommer-Wegweiser verwiesen, die aber nicht überall vorhanden sind.
  • Zwischen Nufenen und Hinterrhein folgt der Winterwanderweg der Veloroute - der gelbe Wanderweg wäre dort falsch! In Hinterrhein fehlen sämtliche Hinweise auf einen Winterwanderweg - wer die Route dort beginnt, folgt am besten dem Velowegweiser.
  • Nicht alle Postautos halten unterwegs - bei den Eilkursen (siehe (Fahrplan) muss der Platz reserviert werden: Tel. 081 256 31 66.
  • Tipp für Kurzferien: 3-Tageswanderung mit Übernachtung in Splügen
  • Gewandert: Januar 2004

Panoramakarte Splügen

4h40, aufwärts 330m, abwärts 100m
Route: Sufers 1424m - Dorfzentrum Splügen 1470m (1 h) - Campingplatz (10min) - Medels 1519m (40min) - Nufenen 1569m (1h30) - Hinterrhein 1624m (1h20)

Am Dorfbrunnen von Sufers, 5 Minuten oberhalb von Postautostation und Hotel Seeblick, beginnt der gewalzte, pinkfarbig markierte Winterwanderweg. Auf der Sonnenseite des Tals wandern wir auf der "Via Spluga" (auch "Römerweg") Richtung Splügen. Durch den verschneiten Märchenwald gehts gemächlich bergauf, immer den gelben Wegweisern entlang (Abzweigungen nicht beachten). Links sehen wir die Burgruine Splügen, dann senkt sich der Weg zur Kirche und ins Dorfzentrum von Splügen hinunter, wo wir uns in einem der vielen Restaurants eine erste Pause gönnen.

Unten vor der Brücke wenden wir uns nach rechts, folgen aber statt der Kantonsstrasse mit Vorteil dem parallellen stillen Uferweg, der (unmarkiert) beim dem WC-Häuschen beginnt; ein weiterer Zugang befindet sich gegenüber dem Postgebäude. Dem Ufer des Hinterrheins entlang erreichen wir den Campingplatz Sandmit dem Langlaufzentrum. Hier benützen wir für 5 Minuten die Kantonsstrasse und steigen dann halbrechts, parallel zur Langlaufloipe, bergauf.

Wo sich die Winterwanderwege verzweigen, gehts für uns weiter bergauf - wir befinden uns nun auf der gewalzten, aber wenig begangenen Rennloipe; selbstverständlich machen wir allfälligen Langläufern Platz. Nach abwechslungsreichem Auf und Ab erreichen wir Medels - die kleinste Gemeinde im Tal (Hotel). Wir wandern durch das Dorf, an der Kirche vorbei und weiter Richtung Nufenen. Während die Langläufer Medels umfahren, vereint sich unser Weg am Dorfausgang wiederum mit der Loipe.

Auf der Sonnenseite des Tals geht es weiter Richtung Nufenen. Unter uns erblicken wir den Rheinwald, der mit einem attraktiven Netz von traumhaften Langlaufloipen durchwoben ist, ein Grund, warum wir auf der anstrengenden Rennloipe wenig gestört werden. Bei den ersten Häusern von Nufenen verlassen wir die Loipe und erreichen das Dorfzentrum auf der gepfadeten Dorfstrasse. Auch hier könnten wir einkehren oder das Postauto besteigen.

Ab Nufenen folgen wir der Veloroute Nr. 6 Richtung Hinterrhein, die im Winter für die Wanderer präpariert wird. Nach den den letzten Häusern beginnt ein schöner Winterweg bergauf und bergab durch den Casannawald. Wir geniessen die Stille; erst wenige Wanderer haben die schöne Route entdeckt. Beim ersten Haus von Hinterrhein mündet der "Veloweg" in die Kantonsstrasse, auf der wir fünf Minuten später das Dorfzentrum erreichen. Hier spazieren Schafe durch die Gassen, es gibt einen Laden und die Bushaltestelle "Hinterrhein Dorf", aber kein Restaurant.

Variante: Wer zum Abschluss einkehren möchte, wandert ausgangs Hinterrhein eine Viertelstunde auf der wenig befahrenen Kantonsstrasse Richtung San Bernardino, wo sich bei der Haltestelle "Tunnel Nordportal" das "Rest. San Bernardino Nord" befindet.

Tipp:  3-Tageswanderung mit Übernachtung in Splügen

 
Gasthäuser
  • Sufers: Hotel Seeblick, Tel. 081 664 11 86
  • Splügen: Hotel Bodenhaus, Tel. 081 650 90 99 (freundliche Bedienung, gutes Essen, Hallenbad, empfehlenswert!)
  • Splügen: Hotel Piz Tambo, Tel. 081 650 95 80
  • Splügen: Hotel Suretta, Tel. 081 650 95 50
  • Medels: Hotel Walserhof, Tel. 081 664 16 21
  • Nufenen: Gasthaus Rheinwald, Tel. 081 664 19 13
  • Hinterrhein: Rest. San Bernardino Nord, Tel. 081 664 12 56
  • Viamala Tourismus mit Unterkunftsliste
Links
Karten und Bücher
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • Prospekt "Winterwandern", erhältlich bei Tourismus Splügen info@splugen.ch
  • "Walserweg Graubünden", in 19 Etappen vom Hinterrhein ins Rätikon, Rotpunkt, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite