zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W37
Winterwanderung
Bern Gürbetal
Flughafen Bern-Belp (Alp-Air Bern AG)
Schwierigkeit: sportlich - viel begangen, aber kein präparierter Winterwanderweg
Einkehrmöglichkeit: Belp, Belpberg, Gerzensee
Anreise: Bahn nach Belp -Fahrplan
Rückreise: Bus Gerzensee - Wichtracht Bahnstation
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Belp - Belpberg - Gerzensee


3h30, aufwärts 400m, abwärts 280m
Route: Belp 522m - Breiten (45min) - Weiler Hohburg 792m (30min) - Oberhäusern 800m - Linden/Belpberg 802m (25min) - Chutzen 892m (30min) - Verzweigung Kaufdorf/Gerzensee (10min) - Picknickplatz (30min) - Gerzensee 646m (40min)

Schräg gegenüber vom Bahnhofkiosk von Belp, beim Café Hohburg, findet man den Hauptwegweiser - wir gehen Richtung "Chutzen", der Belpbergstrasse entlang. Fünf Minuten später bei der Brücke gibt es zwei Varianten zum Belpberg; wir wählen die Variante via Hohburg/Chutzen und halten die Richtung bis zur Bäckerei. Dort nach rechts zum Dorfausgang und rechts auf dem gepfadeten Teersträsschen hinauf zum Bauernhof Breiten.

Ein schattiger Wanderweg führt hinauf zum Wald und weiter bergauf Richtung "Hohburg". Achtung, nach 10 Minuten zweigt die Route links ab. Es ist ein Treppenweg, der nur schwach gespurt ist. Weiter oben münden weitere Spuren in den Weg, der den Hang nach links quert. Eine zweite Steilstufe wird dank Treppenweg problemlos gemeistert - heikel sind ein paar gefrorene Wasserrinnen. Von den Mauern der Ruine Hohburg rechter Hand ist nicht mehr viel übrig. Wir steigen zum Weiler Hohburg auf und treten aus der waldigen Schattenseite in die sonnige Hochebene.

Ein gepfadetes Strässchen führt uns an einigen Bauernhäusern vorbei, wo wir jeweils von Hunden begrüsst werden. Schöne Holzbeigen in Oberhäusern! Die Fahrspuren sind ziemlich glitschig, doch in der Mitte ist der Weg griffig. Eine Tafel an der Postautohaltestelle weist darauf hin, dass der Belpberg seit Ende 2004 nicht mehr bedient wird. Beim Gemeindehaus in Linden/Belpberg nach rechts (Strasse nach Chutzen).

Nach 200 m folgen wir dem gelben Wanderweg nach links (liegt zuviel Schnee, kann als Variante auch die Strasse benützt werden). Ebenaus, am Rest.Kreuz vorbei, auf Feldweg bis zum Bauernhaus. Der Wegweiser weist nach rechts bergauf durch die Wiese, am Zaun entlang - der Weg ist kaum gespurt, und Verwehungen machen das Schneestapfen recht mühsam. Oben geht's nach links dem Waldrand entlang, und 5 Minuten später streifen wir rechts kurz die Strasse. Wieder nach links, auf gut gespurtem Pfad, zum Aussichtspunkt Chutzen mit Sitzbänken um die Linde und einer Panoramatafel. Der Blick reicht vom Stockhorn über Jungfrau, Mönch und Eiger bis zum Hohgant. Im nahen Rest.Chutzen ist viel Betrieb - Sonntagsausflügler mit Autos, Reiter mit Pferden, Schlittler, Schneeschuhläufer und Winterwanderer geniessen den Tag.

Abstieg auf vielbegangenem Pfad zur Verzweigung Kaufdorf/Gerzensee (der Alpenpanoramaweg von Münsingen nach Toffen kreuzt hier ebenfalls), wo für die Fortsetzung zwei Varianten zur Wahl stehen:

Wir aber wählen die Route Richtung "Gerzensee", da sie die Hochebene noch bis zum Horizont hin durchquert. Möglich ist das, weil nicht allzuviel Schnee liegt und Schneeschuhläufer Spuren gelegt haben. Links, am Hang entlang wandern wir nun über die sonnige Hochebene. Bei einem verlassenen Schopf spielen ein halbes Dutzend Katzen im Schnee. Nach kurzem Abstieg zu einem Bauernhaus: Der Weg führt bei einem feudalen Picknickplatz mit Holzvorräten, Feuerstellen, gedeckten Tischen und Bänken aus dem Wald. Einem kleinen Bach entlang senkt sich der Pfad zu den ersten Häusern von Gerzensee. Wer einkehren möchte, wählt eingangs Dorf nicht den Weg zur Post, sondern geht geradeaus zur Hauptstrasse hinunter, wo es neben dem Rest.Bären ebenfalls eine Postautohaltestelle gibt.

 
Gasthäuser
  • Belp: Tearoom Hohburg, Tel. 031 819 20 00, So geschl.
  • Belp: Rest.Frohsinn, Dorfstr. 59, Tel. 031 819 01 36, Sa/So geschl.
  • Belpberg: Rest. Kreuz, Tel. 031 819 02 31, Mo/Di geschl.
  • Belpberg: Rest. Chutzen, Tel. 031 819 02 30, im Winter Do/Fr geschl.
  • Gerzensee: Rest. Bären, Tel. 031 781 14 21
Links
Karten und Bücher
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Schneepfade", 18 Wandervorschläge im Kanton Bern, Gratisbroschüre zum Herunterladen: Berner Wanderwege
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite