zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W39
Winterwanderung
Klausenpass
Karte WebcamBiel-Kinzig Webcam
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Biel, Ratzi, Spiringen
Anreise: Bahn nach Flüelen oder Altdorf
Bus nach Brügg (Bürglen UR), 
Seilbahn nach Biel (Kinzig)  -Fahrplan
Rückreise: Seilbahn Ratzi (für die beiden Bergbahnen gibt es ein Kombibillett)
Bus Spiringen Post - Flüelen

 
 
 

 

Schächentaler Höhenweg im Winter

Tipp: Wer nur die Rundwanderung (1h30) macht, kann an der Talstation Brügg für Fr.20.- den "Jasspass" verlangen (Retourbillett inkl. Älplermagronen im Berggasthaus Biel, Stand 2005). Ab 15 Uhr können dort auch Plätze für die Talfahrt reserviert werden.
März 2005

3 h, aufwärts 350m, abwärts 550 m
Route: Biel Kinzig 1630m - Alpeli 1720m (20min) - Mätteli 1754m (20min) - Alpeli (15min) - Edelweiss 1725m (15min) - Wissenboden 1660m (15min) - Obflue 1738m (40min) - Älpeli 1640 h (20min) - Feldmes 1560m (15min) - Ratzi 1520 m (15min)

Neben der Bergstation Biel Kinzig lädt das gemütliche Berggasthaus Biel zu einer ersten Stärkung ein. Die Winterwanderwege sind perfekt lila markiert und beschriftet: Für den Rundweg sind 1h30, für den Weg nach Ratzi 2 h angegeben. Wir machen eine Kombination und folgen zunächst dem Rundweg nach links Richtung "Mättental". Sogleich sind wir abseits des Skibetriebs. Ein breiter, gewalzter Winterwanderweg führt uns am Rand der kleinen Feriensiedlung bergauf. Beim Alpeli haben wir den kleinen Aufstieg bereits hinter uns.
 
Abstecher Alpeli - Mätteli
Statt schon jetzt dem Rundweg zu folgen, machen wir noch den Abstecher ins Mättental. Bequem geht's der Höhenkurve entlang; Dutzende von Schneeschuhläufern begegnen uns, welche als Ziel oder Startpunkt die Eggberge haben.  Wir bleiben auf dem breiten Höhenweg, der auf der Kuppe bei einem Stall endet (der tief eingeschnittene Schneeschuhtrail führt weiter Richtung Eggberge). Links führen gute Spuren zum nahen Aussichtspunkt Mätteli, von wo wir eine tolle Aussicht ins Reusstal, auf die imposante Urner Alpenwelt und die Bieler Sonnenterrasse geniessen.
Weg Richtung Mätteli

Zurück beim Alpeli, gehen wir geradeaus weiter ins Skigebiet - hier lockt das Berggasthaus Edelweiss (ausgezeichnete Gerstensuppe). Nach der Überquerung der Skiliftspur teilen sich die Wege: Schneeschuhläufer und Skitourenfahrer zweigen links ab zum Kinzigpass, eine Route, die 1799 Suworow mit 20'000 Kriegern unternahm; es gibt auch einen direkten Abstieg zur Seilbahn. Wir aber bleiben auf dem breiten Rundweg; ebenaus und leicht abwärts geht's zum Wissenboden.

Höhenweg bei Obflue
Unser Ziel ist "Ratzi", und so folgen wir dem Höhenweg, der kurz aufwärts über die Brücke führt. Am Gegenhang ist der Weg nicht mehr so hart gewalzt; am besten wandert sich's auf den Fahrspuren. Nach einem sanften Aufstieg geniessen wir die absolute Stille und den Blick auf die Schneeberge, von den Bristen bis zum Claridenstock. Winterwanderer sind kaum anzutreffen; die Route ist noch noch wenig bekannt.

Kurz nach der Obflue, wo ein Sommerweg zum Kinzigpass abzweigt, gelangen wir ins Skigebiet von Ratzi - Gisleralp. Wir überqueren vorsichtig Skiliftspur und zwei Pisten und wandern durch ein Waldstück zum Älpeli. Darauf treffen wir auf eine breite Skipiste. Hier ist die einzige Wegunsicherheit - auf der andern Seite der Piste gibt es zwar einen lila Pfeil, er gilt aber nicht uns, sondern den Schneeschuhläufern. Wir gehen Rand der breiten Piste entlang leicht abwärts. Nach 250 m dreht sie nach rechts, und wir halten die Richtung. Nun wieder auf sicherem Boden, wandern wir auf bequemem Weg bis zum lila Wegweiser in Feldmes.

Wir folgen dem Pfeil Richtung "Ratzi" nach rechts und gelangen ohne grosse Höhenunterschiede ins Skizentrum von Ratzi. Eine letzte Piste schräg aufwärts kreuzend, erreichen wir die Seilbahnstation mit dem Berggasthaus Ratzi nebenan.



 
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Schächental, Urner Wanderkarten, bei http://www.urnerwanderwege.ch
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Zu Fuss - In 52 Wanderungen durchs Jahr", mit Schneeschuhwanderung Eggberge - Biel , bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite