zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W43
Winterwanderung
Surselva
Karte    - Webcam Surcuolm
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: St.Martin, Wali, Kartitscha, Untermatt, Cuolm Sura, Surcuolm
Anreise: Bahn nach Ilanz, Bus Ilanz - Obersaxen Friggahus  -Fahrplan
Rückreise: Bus Vella - Ilanz

 
 
 

 

Panoramawege in Obersaxen

Obersaxen
Skigebiet Obersaxen mit Piz Mundaun;
Blick von Ruschein

http://www.obersaxen.ch
Wegverlauf:
                          http://blog.moltebeeri.ch/2011/01/friggahus-surcuolm/
Wegverlauf
Hinweise:
  • Die Surselva und das Val Lumnez sind gemütliche Familienskigebiete - eines an der Nordflanke, das andere an der sonnigen Südflanke des Piz Lumbrein. Je nach Schneebeschaffenheit und Temperatur können die Schneesportler auf die eine oder andere Seite wechseln.
  • 85 km Winterwanderwege werden maschinell präpariert und warten darauf, entdeckt zu werden. Leider sind sie vor allem auf Obersaxer Gebiet schlecht markiert - das soll sich im nächsten Winter ändern. 
  • Die Wege werden teilweise von Schlittlern und Skisportlern mitbenützt.
  • Die Tour kann zusammen mit Nr.44 zu einer 2-Tageswanderung kombiniert werden.
Gewandert März 2005

4h30, aufwärts  660m, abwärts 620m
Route: Friggahus Dorf 1302m - Wanna 1395m (30min) - Ober Huot 1481m (20min) - Sassli 1625m (30min) - Wali 1719m (30min) - Panoramaweg 1820m - Kartitscha 1790m (40min) - Untermatt 1510m (30min) - Vogel 1460m (20min) - Gadastatt 1484m - Purmaniga 1510m (30min) - Carpialas 1506m (10min) - Waldegg 1396 m (20min) - Surcuolm 1342m (10min)

Bei der Endstation Friggahus wandern wir Richtung "Wali". Nach 200m, vor der Brücke, beginnt links der gespurte Winterwanderweg (wer eine Stärkung braucht, macht einen 5-minütigen Abstecher nach St.Martin). Der Winterwanderweg folgt dem gut angelegten Alpsträsschen, das bei der nächsten Verzweigung den steilen Hang umrundet. Oben bei Wanna sind wir wieder auf der Sommerroute und können nun den gelben "Wali"-Pfeilen folgen.

Unser Weg senkt sich leicht zur Brücke hinunter. Das Schild "Goldwaschen und Strahlen bewilligungspflichtig" zeigt auf, dass im Sommer spannende Abenteuer möglich sind. Im folgenden Waldstück mündet ein Weg von rechts in unsere Route ein - wir halten die Richtung; kurz darauf dann der Wegweiser Ober Huot, wo ein Weg von Tobel/Meierhof herauf kommt. Weiter durch den Wald Richtung "Wali". Oben, nun wieder in offenem Gelände, mündet der Sommerwanderweg "Walserweg" von Meierhof in unsere Route ein. Der umzäunte Picknickplatz Sassli liegt noch unter einer dicken Schneedecke.

Die Lifte vom Wali zum Stein und zum Pitz Sezner sind nun in Sicht. Ein langgezogener Aufstieg dem Hang entlang führt uns ins Skizentrum. Wir kreuzen die Skipiste leicht aufwärts; dann nach links. Das Bergrestaurant Wali befindet sich neben der Sessellift-Talstation Wali - Stein.

Ein Einheimischer rät uns, den aussichtsreichen oberen Panoramaweg (im Pistenplan nicht eingezeichnet) zu benützen - von weitem ist der breite Weg zu sehen, der oben die Flanke des Steins quert. Rechts am Bergrestaurant Wali vorbei führt das Strässchen über die Brücke, wo wir den abwärts führenden Weg noch vor den Liftmasten verlassen. Vorsichtig steigen wir am linken Rand der Piste 80 Höhenmeter bergauf, dort nach links, den Sessellift unterquerend. In meist sanftem Auf und Ab, teilweise unbequem schräg am Hang liegend, führt der aussichtsreiche Panoramaweg um den Berg herum und hinunter zur Mittelstation Kartitscha (Restaurant).

Zwischen Restaurant und Kinderskilift geht's rechts zum Start des kombinierten Schlittel/Wanderwegs, der mit einer grossen roten Banderole angezeigt ist. Nach 200m, wo der offizielle Weg vom Wali herauf kommt, zweigt der Schlittelweg in einer Spitzkehre rechts ab, am künstlichen See vorbei. In weiten Zickzackschlaufen, immer den gelben Pfosten entlang, führt er zum Plateau Untermatt, rechts an der "Leo's Snack Bar" vorbei. Weiter auf dem steiler werdenden Schlittelweg durch ein Waldstück, dann auf offenem Gebiet den Hang querend zum Kehrplatz Vogel, wo wir den Schlittelweg verlassen.

Wir gehen rechts über die Brücke. 5 Minuten später, nach einem leichten Aufstieg bei 1500m, trennen sich die Wege.

Wir wollen nach Surcuolm, wandern an der Skilift-Talstation Gadastatt vorbei und in leichten Auf und Ab um ein weiteres Tobel herum zur schön gelegenen Alphütte Purmaniga; der Weg ist auf dem Pistenplan nicht eingezeichnet. Zwei Pisten kreuzend, treffen wir zehn Minuten später bei Carpialas auf zwei Sommerwanderwege - beide kommen von "Cuolm Sura" herab; der eine ist im Winter eine Skipiste, der andere ein Schlittelweg.

Wir folgen dem Schlittelweg bergab und um den Hang herum. Unten liegt Surcuolm, unser Tagesziel. In einer langgezogenen S-Kurve queren wir den Hang nach rechts zum oberen Dorfrand Waldegg. Ebenaus führt der Winterwanderweg weiter Richtung "Flond" und "S.Carli" - wir aber gehen links bergab, an der "Ustria Hurti" und der schönen Kirche vorbei ins Dorfzentrum von Surcuolm.



 
Gasthäuser
  • St.Martin: Restaurant St.Martin, Tel. 081 933 11 62 (im Winter bis Ostern immer offen, nachher Mo/Di Ruhetag)
  • Wali: Bergrestaurant Wali, Tel. 081 933 16 95
  • Kartitscha: Bergrestaurant Kartitscha, Tel. 081 933 12 22
  • Untermatt: Leo's Snack Bar
  • Cuolm Sura: Bergrestaurant Cuolm Sura, Tel. 081 933 13 02 (Zimmer und Lager)
  • Surcuolm Waldegg: Ustria Hurti, 081 933 12 54
  • Surcuolm: Hotel Surselva, Tel. 081 933 16 16
  • Surcuolm: Ustria Bellavista (Zimmer), Tel. 081 933 11 43
  • Unterkunftsliste der Gemeinden,obersaxen-lumnezia.ch, mit Unterkunftsliste
Links
Karten und Bücher
  • Pistenplan: http://www.surselva.info/
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Surselva" Täler und Übergänge am Vorderrhein - Wandern im Westen Graubündens, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite