zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 602
Tageswanderung 
Region Lötschental
Webcam Lötschental
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Lauchernalp, Tellialp, Fafleralp
Anreise: Bahn nach Goppenstein, mit Postauto nach Wiler
mit Luftseilbahn zur Lauchernalp
Rückreise: Postauto Fafleralp - Goppenstein  -(Fahrplan)
Wanderlandkarte
Webkarte Wanderland Schweiz
mit eingezeichneter Route 

Lötschentaler Höhenweg: Lauchernalp - Schwarzsee - Fafleralp


  • Eine der schönsten Panoramawanderungen, die ich kenne. Auch mit Kindern gut machbar
  • Wunderbare Rundsicht auf Berge und Gletscher sowie romantische Picknickplätze am Bergsee sind die Höhepunkte dieser Wanderung. Auch umgekehrt empfehlenswert.
  • Sagenweg: Für Kinder sind an der Strecke Tafeln mit Sagen montiert
  • Lötschentaler Höhenweg auf SchweizMobil: https://map.wanderland.ch/?lang=de&p&etappe=56.04
Letztmals gewandert: 2021
Quelle:                  https://www.freizeitfreunde.ch
2h40, aufwärts 310m, abwärts 520m
Lauchernalp 1969m - Weritzalp 2099 m (1h) - Wyssriedbann - Tellialp 1865m (30min) - Schwarzsee 1860m (30min) - Fafleralp 1787m (30min)

Bei der Bergstation Lauchernalp dem Wegweiser "Fafleralp" folgend, steigen zuerst auf dem Strässchen, dann auf schmalem Pfad zum rechten Dorfrand und an Weiden vorbei bergauf. Oben treffen wir auf den Lötschberg-Panoramaweg, dem wir folgen. Aussichtsreicher Höhenweg mit Blick auf die Lauchernalp und die Bergwelt!

Nach einer halben Stunde treffen wir auf einen Fahrweg, den wir bei der Ruhebank gleich wieder verlassen. Unsere Route folgt dem schmalem Wiesenpfad der Höhenkurve entlang. Im Juni ist der Hang voller Wildblumen! Schliesslich kurven wir aufwärts zu den Hütten der Weritzalp, dem höchsten Punkt der Wanderung. 

Im Auf und Ab, in Sicht immer die Berge und Gletscher des Lötschentals bis hinauf zur Lötschenlücke, wandern wir durch lichten Lärchenwald, der sich im Herbst wunderschön färbt. Im steilen Zickzack geht's abwärts zur Tellialp mit seinem gemütlichen Gartenrestaurant..

Der nächste Höhepunkt ist der idyllische Schwarzsee, wo wir an schönster Lage unser Picknick einnehmen. Gegenüber sehen wir das imposante Bietschhorn, über uns den Petersgrat mit seinem ewigen Schnee.

Nach einem kurzen, mässig steilen Abstieg durch einen alten Nadelwald mit knorrigen Arven erreichen wir dann die Fafleralp. Beim kleinen Weiher teilt sich der Weg; der Panoramaweg führt in 7min zum grossen Parkplatz mit der Bushaltestelle Fafleralp.

Wir wollen nochmals einkehren und steigen 5min abwärts zum Berggasthaus Fafleralp - gekieste Terrasse! Oberhalb des Hotelgebäudes führt ein Waldweg an der Kapelle vorbei zur Bushaltestelle "Fafleralp" beim grossen Parkplatz (12min).
Die zweite, nähere (5min) Bushaltestelle "Blatten Langgletscher" befindet sich unterhalb der gekiesten Terrasse - Abstieg durch das Wäldchen und links zur Fahrstrasse.

Blick zurück auf die Lauchernalp
Blick auf die Lauchernalp
Weritzalp
Weritzalp
Lärchenwald im Wyssriedbann
Lärchenwald im Wyssriedbann
Tellialp
Nähe Tellialp
Schwarzsee am Lötschentaler Höhenweg
Schwarzsee
Lärchenwald oberhalb Fafleralp
Waldweg ob Fafleralp
Fafleralp in Sicht
Fafleralp in Sicht

 
 
Tipp: wer noch nicht genug gewandert ist, kann:
  • auf dem Lötschentaler Talweg (wenig Hartbelag) nach Goppenstein (3h30) wandern oder an einem der Talorte zusteigen (z.B. bis Blatten 1h15).
  • Sehr schön ist auch der Weg von der Fafleralp zur Anenhütte hinauf (4h hin und zurück): https://www.schweizmobil.ch/de/wanderland/routen/route-0182.html
  • Durchs Lötschbergtunnel fahren und den Höhenweg Lötschberg Südrampe anhängen.
  • 2-Tagestouren (Tour Wildstrubel):
    • 1. Tag: Fafleralp - Lauchernalp, 3 h
    • 2. Tag: Lauchernalp 1969m - Stafel 2048m - Hockenalp - Kummenalp 2086m - Restialp 2098m - Faldumalp 2037m - Ferden 1375m - Goppenstein 1216m, 4h40
    • 1. Tag: Fafleralp - Kummenalp, 4h20
    • 2. Tag: Kummenalp - Restipass - Rinderhütte / Leukerbad, 4h10
Wegweiser Fafleralp
Wegweiser Fafleralp
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 264 T Jungfrau, bei https://www.schweizer-wanderwege.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Landeskarte 1:25'000 Blatt 1268 Lötschental, bei https://www.schweizer-wanderwege.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Wanderkarte 1:60'000 Aletsch, Goms, Brig, Simplon, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • Digitale Karte: https://map.wanderland.ch, Wanderwegnetz der Schweiz, mit eingezeichneter Lötschbergroute
  • "Oberwallis", Rother Wanderführer, bei Amazon.de
  • "Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn", 35 Wanderungen im und ums Unesco-Weltnaturerbe, Rotpunktverlag, bei Amazon.de
  • "Die schönsten Naturparadiese der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, bei Amazon.de
  • "Das Wallis nach dem Tunnel", 25 Touren zwischen Rhonegletscher, Matterhorn und Genfersee, Amazon.de
  • "88 Suonen Wanderungen", Wanderungen entlang der Suonen im Wallis Rotten-Verlag, bei Amazon.de
  • "Magisches Wallis"; Wanderungen zu Orten der Kraft, 2010, bei Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
    • 1. Tag: Fafleralp im Lötschental - Lauchernalp, 3 h
    • 2. Tag: Lauchernalp - Kummenalp - Restipass - Rinderhütte ob Leukerbad, 5 h
  • "Die schönsten Höhenwege der Schweiz" AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Entdeckertouren Oberwallis - 43 Wanderungen mit 4000er-Blick zwischen Aletsch und Matterhorn, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im Berner Oberland und im Oberwallis", die 41 schönsten Wanderungen in der Lötschberger-Region, http://www.buchhaus.ch
  • Anenhütte; "Architektur erwandern, Touren zu zeitgenössischer Architektur in den Bergen", Amazon.de
Wanderungen in der Gegend


Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben