zur Titelseite
alle Winterwanderungen
W57
Winterwanderung
Simmental BE
Webcam Lenk-Betelberg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Lenk, Leiterli, Betelberg, Stoss
An- und Rückreise: Bahn nach Lenk -Fahrplan
Lenk Bahnhof - Talstation Betelberg Kostenpflichtiger Skibus 
oder 15min zu Fuss: gestampfter Fussweg ab Kronenplatz (hinter Hotel Krone), halbrechts über die Ebene; der Lischmattenstrasse entlang zum Café Kuhnen; Rawilstrasse queren und Fussweg zur Talstation Betelberg
Winterwanderungen Betelberg / Leiterli ob Lenk,
                  gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Winterwanderwege am Betelberg ob Lenk

  • In Lenk gibt es rechts und links vom Dorf die beiden Skisportgebiete "Betelberg/Leiterli" und "Metschberg".
  • Folgende Winterwanderung kann gut mit Nr.58: Winterwanderwege am Metschberg ob Lenk zu einer 2-Tagestour ausgebaut werden.
  • Abkürzungsmöglichkeiten: Nur einen der beiden Leiterli-Rundwege auswählen und/oder Abstieg zur Mittelstation auslassen.
  • Gewandert: März 2006 und Februar 2014

Leiterligrat


a) Leiterli - Leiterligrat - Nordhang - Leiterli, 1h

Leiterli 1943m - Leiterligrat 2001m - Spitzkehre Nordhang (20min) - Leiterli-Skilift 1900m - Leiterli 1943m (40min), auf- und abwärts je 130m

Bei der Bergstation der Gondelbahn Betelberg befindet sich das Berghotel Leiterli, wo man sich verpflegen, ausruhen und auch übernachten kann. Noch vor dem Mittagessen wollen wir eine Runde laufen; dazu gibt es zwei 1-stündige Rundwege, welche beide am Leiterligrat beginnen und rechts oder links vom Grat zum Leiterli zurückdrehen.

Oberhalb der Liegestühle folgen wir dem lila Pfeil bergauf. Der Weg macht nach 20m eine Linkskurve und führt steil aufwärts zum Grat des Leiterli. Nach 10min ist man oben geniesst eine traumhafte Panoramasicht, vom Wildstrubel-Massiv über das Wildhorn bis zum Metschberg. Rechts unter uns liegt der Nordhang mit den Langlaufloipen, die wir umwandern werden. Weiter vorne  haben Schneeverwehungen eine bizarre Mondlandschaft hingezaubert; Schneeschuhspuren zum Trüttlisbergpass sind auszumachen. Ruhebänklein und apere Felsblöcke laden zur Rast ein.

Der gewalzte Weg führt ein gutes Stück dem aussichtsreichen Leiterli-Grat entlang, kurvt dann rechts abwärts und folgt dem Nordhang. Bei der Spitzkehre zur "Loipe" beginnen wir mit dem Rückweg zum "Leiterli" (25min), wo wir das Mittagessen einnehmen werden (für den längeren Weg rund um die ganze Loipenlandschaft siehe "Rundweg Haslerberg"). Im leichten Auf und Ab wandern wir oberhalb der Loipe bis zur Talstation des Leiterli-Skilifts. Rechts dem Lift entlang führt ein Winterwanderweg in 10min zum Berghotel Leiterli hinauf.

Längere Variante rund um die Loipenlandschaft (Rundweg Haslerberg), 1h50, 7km
Leiterli 1954m - Steinstoss 1980m (25min) - Tschätte 1870m (30min) - Haslerberg 1820m (20min) - Loipe - Skilift (25min) - Leiterli (10min)
Bei der obigen Spitzkehre halten wir die Richtung, kommen am Wegweiser Steinstoss vorbei (siehe Rundweg Leiterli) und gehen halbrechts bergab Richtung
"Tschätte 30min / Schneebar / Haslerberg/Leiterli 1h15". Im grossen Bogen umwandert man die Loipen. Der Weg wird stellenweise ziemlich steil. Ab Tschätte wandern wir im leichten Auf und Ab durch die stille Winterlandschaft bis zum Wegweiser Haslerberg. Den Abstecher zur "Schneebar 20min" ignorieren wir. Unser Weg zurück zum Leiterli dreht nach rechts und führt im Zickzack bergauf zur Talstation des Leiterli-Skilifts. Rechts dem Lift entlang führt ein Winterwanderweg in 10min zum Berghotel Leiterli hinauf.


b) Leiterli - Leiterligrat - Südhang - Betelberg - Mittelstation Stoss, 1h50,  7.6km

Leiterli - Leiterligrat - Steinstoss (25min) - Schlittelpiste unterhalb Leiterli (30min) - Berghaus Betelberg (20min) - Mittelstation Stoss 1634m (35min), aufwärts 200m, abwärts 510m

Den Weg vom Leiterli zum Nordhang kennen wir bereits; Beim Wegweiser Steinstoss drehen wir dieses Mal nach links und wandern dem sonnigen Hang des Leiterli entlang. Nach kurzem Abstieg folgt der Weg mehr oder weniger der Höhenkurve; unter uns liegt das Iffigental, gegenüber das gewaltige Wildstrubelmassiv. Diverse Aussichtsbänke laden zur Rast. Nach dem Kreuzen der Schlittelpiste müssen wir uns entscheiden:

Wir bleiben auf dem Winterwanderweg, der parallel zur Schlittelpiste zum Berghaus Betelberg hinunterführt. Dort kann man einkehren und dabei im Liegestuhl nochmals Sonne und Aussicht tanken, bevor man den Rest des Abstiegs auf sich nimmt. Der Weg wird nun steiler, macht eine giftige Kurve, kreuzt die Schlittelpiste und senkt sich durch den Wald zu einem Übungslift hinunter. Am Kinderparadies vorbei erreichen wir die Mittelstation Stoss mit dem gleichnamigen Aussichtsrestaurant.


Gasthäuser
Links Skigebiet Lenk - Adelboden
Karten und Bücher
  • Die Panoramakarte kann gratis im Tourist Office (3 Min. vom Bahnhof) bezogen werden.
  • Sonderausgabe Revue Schweiz über das Simmental 7/05
  • "Snowtrailmaps" 1:50'000: wasserdichte Winterwander- Schneeschuh- und Tourenkarten, inkl. Schlittelwege und Langlaufloipen, bei www.snowtrailmaps.ch
  • Digitale Karten:
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Wandern mit dem GA und dem Halbtaxabonnement - Winterwanderungen 2", Karin Breyer, bei Amazon.de
  • "Abenteuer Winter"; 21 Touren und Ausflüge für Familien und Abeneuerlustige, Werd-Verlag, bei Amazon.de
  • "Pfade in Weiss", Winterwandern, Schlitteln, Schneeschuhlaufen in den Schweizer Bergen, Amazon.de
  • "Wandern und Geniessen im Winter, die schönsten Schneeschuh- und Winterwander-Weekends in der Schweiz mit Berghotel-Komfort, AT-Verlag, bei Amazon.de
Panoramakarte Lenk - Adelboden
Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Winterwanderungen
zur Titelseite