zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 567
Tageswanderung 
Region Schwyz
Webcam HaggeneggMythen
Schwierigkeit: heikel, T3, jedoch gut gesichert, bei Nässe nicht empfehlenswert
Einkehrmöglichkeit: Brunni, Holzegg, Mythen
Anreise: Bahn nach Einsiedeln, Postauto nach Brunni SZ LBH,
Luftseilbahn Brunni - Holzegg
Rückreise: Postauto ab Brunni SZ -Fahrplan
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 

Grosser Mythen

  • Viel begangener Weg auf den markanten Aussichtspunkt ob Schwyz. Tolle Panoramasicht und kleines Restaurant auf dem Gipfel.
  • Steiler, an ausgesetzten Stellen mit Ketten und Seilen gesicherter Felsweg. Kleinere Kinder sollten am Seil, Hunde an der Leine geführt werden. 
  • Die kalkhaltigen Felstritte sind vom vielen Begehen teilweise blank gescheuert, was bei Nässe gefährlich werden kann! 
  • Holzegg mit Mythen
    Wegweiser Holzegg

    3 h, aufwärts 500m, abwärts 800m
    Route: Bergstation Holzegg 1405m - Mythen 1899m (1h30) - Holzegg (55min) - Brunni im Alpthal 1102m (35min)

    Wer mit Zug oder Bahn von Arth Goldau Richtung Süden fährt, dem fallen die markanten Mythen auf, und da sie rundum alleine dastehen, lohnt es sich, das Panorama von oben zu betrachten. Die Kleinen Mythen sind für die Kletterer reserviert - auf den Grossen Mythen hingegen führt ein steiler, teilweise ruppiger, aber gesicherter Zickzackweg, und oben auf dem schmalen Gipfel befindet sich sogar ein Imbisskiosk!

    Beim Berggasthaus Holzegg können wir uns stärken und dabei den Wegverlauf studieren.

    Nun beginnt der steile Aufstieg mit immer imposanter werdenden Kulisse. An schönen Tagen haben Dutzende von Wanderern dasselbe Ziel. Damit man immer weiss, wie lange der Aufstieg noch dauert, sind die Kurven nummeriert und in regelmässigen Abständen Höhenmeter notiert. Vor dem Schlussaufstieg gibt ein luftiges Gratweglein, gut gesichert mit beidseitigen Eisenketten. Auf dem Gipfel des Mythen kann man sich in einem kleinen Selbstbedienungsrestaurant verpflegen und dabei das ganze Alpenpanorama vom Säntis über die Rigi bis zur Jungfrau auf sich wirken lassen. Wie im Flugzeug blickt man ins Tal, vom Lauerzersee über Schwyz bis zum Vierwaldstättersee.

    Nach dem Abstieg zur Holzegg haben wir eine Pause im Bergrestaurant Holzegg verdient.

    Direkter Abstieg Holzegg - Brunni
    Beim Rest.Holzegg wählen wir den Weg direkten Weg "Brunni Postautohaltestelle, 35 Minuten". Auf schönem Pfad, über Weiden und durch Waldpartien, gehts dem Ziel Brunni zu; auch hier steht ein Restaurant.
    Wer das 4-Uhr-Postauto erwischt, ist gerade früh genug in Einsiedeln, um in der Klosterkirche dem Salve Regina der Mönche zuzuhören (16.30 Uhr).

  • Abkürzungsmöglichkeit: Seilbahnbenützung statt Abstieg Holzegg - Brunni
  • Weniger steil nach Brunni: Holzegg - Alpwirtschaft Zwüschet Mythen (15min) - Brunni (1h15), siehe Zusatzvariante im Aufstieg
  • Ab Zwüschet Mythen steiler Abstieg nach Schwyz: http://blog.tagesanzeiger.ch

  • Mythen über der Holzegg

    Mythen-Gipfel

    Blick vom Mythengipfel

    Dohlen am Gipfel
    Zusatzvariante zu Beginn: Aufstieg Talstation Brunni - Holzegg
    • Ein direkter treppendurchsetzter Weg führt ab der Talstation aufwärts durch Wald und Weiden und ist mit 1 h angegeben. 
    • Weniger steil ist der folgende Weg via Alpwirtschaft Zwüschet Mythen (1h30):
    1h30: Brunni 1102m - Alpwirtschaft Zwüschet Mythen 1356m - Holzegg 1405m
    100 m rechts vor der Brunni Seilbahn-Talstation wählen wir zunächst das Teersträsschen Richtung "Haggenegg", am "Rest.Brunnialp" vorbei.  Wir folgen ihm rund 15 Minuten und finden dann beim Haus Brunniweid eine rot/weiss markierte Abkürzung durch die Weide. Wo wir oben wieder auf das Strässchen treffen, folgen wir ihm nach links in den Wald. Ab hier Naturbelag. Das Kiessträsschen steigt im Wald sanft bergauf und trifft nach 10 Minuten auf den Weg, der von der Haggenegg her kommt. Wieder auf markiertem Weg, drehen wir nach links und queren den Hang auf schönem Waldpfad im leichten Auf und Ab. Wo wir aus dem Wald kommen, gehts durch die Weide zur Alpwirtschaft Zwüschet Mythen. Der breite, fast ebene Schotterweg führt nun hart an den Felsen des Grossen Mythen entlang zur Holzegg.
    Zwyschet Mythen

    Kloster Einsiedeln
    Tipp zu Abschluss:

    Wer Zeit hat, kann um 16.30 Uhr in der Klosterkirche dem Salve Regina der Mönche zuhören oder auf dem Rückweg zum Bahnhof Einsiedeln den Weg über das Diorama nehmen - dort ist "die grösste Krippe der Welt" zu bewundern.

     


     
    Gasthäuser und Links
    • Berggasthaus Holzegg, Tel. 041 811 12 34
    • Grosser Mythen: Bergrestaurant Mythen, Tel. 079 768 71 90
    • Zwyschet Mythen: Alpwirtschaft, im Sommer während der Alpzeit geöffnet, Tel.055 412 15 57, Meringues und Schlagrahm!
    • Brunni SZ: Rest.Brunnialp, Tel. 055 412 39 69 (neben Brunni Seilbahn-Talstation)
    • Brunni SZ: Hotel-Restaurant Brunni, Tel. 055 412 28 86, Gartenwirtschaft, Mo/Di geschl. (eingangs Parkplatz, Haltestelle "Rest.Brunni")
    Karten und Bücher
    • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 236T, bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
    • 1:60'000 Vierwaldstättersee, Engelberg, Luzern, Schwyz, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
    • Digitale Karten:
    • Grosser Mythen, aus "Die schönsten Gipfelziele der Schweizer Alpen", Band West, AT-Verlag, bei Amazon.de
    • Zürcher Hausberge, AT-Verlag, mit Kartenausschnitten und schönen Fotos, bei Amazon.de
    • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
      • 1. Tag: Einsiedeln - Amselpitz - Furggelenstock - Holzegg, 5h30
      • 2. Tag: Holzegg - Grosser Mythen - Holzegg - Haggenegg - Mostelegg - Mostelberg, 4h45
    • "Schwyz zu Fuss" ; Wanderungen in den Regionen Einsiedeln, Rigi, Mythen, Muotatal Rotpunktverlag, bei Amazon.de
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben