zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 577d
Tageswanderung 
Region Muotathal
 Webcam Muotathal
Schwierigkeit: sportlich, T2, wegen der Wege durch die Kalkfelsen sollte man trittfest
Einkehrmöglichkeit: Alprestaurant Unter Roggenloch an der Pragelstrasse
Anreise: Bahn nach Schwyz
Postauto Schwyz - "Muotathal Hintere Brücke-(Fahrplan)
Taxi Richtung Pragelpass bis Unter Roggenloch mit
https://www.pragel-garage.ch, Fahrt 30min, Pauschal Fr.70.- ein Weg (2018)
Rückreise: Rückfahrt nach Muotathal mit Taxi; Einzelpersonen finden vielleicht eine Mitfahrgelegenheit
Bus ab Bisisthal, Mettlen
(wenige Kurse!)

ab Muotathal Postauto nach Schwyz
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Rundwanderumg im Urwald-Reservat Bödmeren ob Muotathal

Gewandert: Okt.2018

3h10, auf- und abwärts je 480m
Unter Roggenloch 1525m - Bödmeren 1614m (15min) - Flöschen 1678m - Äbnenmatt 1601m (40min) - Chalbertal - Obersaum 1509m (45min) - Untersaum - Urwaldweg - Obergschwend, Wegweiser Gschwänd 1426m (20min) - Rasihütte 1339m (10min)- Gschwändhütte 1430m - Stägen 1502m (30min) - Unter Roggenloch 1525m (30min)

Wir sind froh, nach der kurvenreichen Fahrt eine Kaffeepause im der Alpwirtschaft Unter Roggenloch zu geniessen.Gegenüber dem Restaurant gibt es einen Info-Pavillon über die spezielle Gegend des Bödmeren-Urwalds. 

Hinter dem Restaurant führt der Weg sogleich steil die Wiese hinauf zum Wegweiser, wo der Rundweg beginnt. Wir entscheiden uns für den Uhrzeigersinn und gehen links um das Roggenstöckli. In einer schönen Mulde lockt links das Alpbeizli Oberroggenloch. Doch wir sind schon eingekehrt. Hinter dem Roggenstöckli bei Bödmeren gäbe es nochmals einen schönen Weg rechts herum, doch wir bleiben auf unserer Uhrzeiger-Route.

Unser erstes Ziel ist die "Äbnenmatt". Bei den Häusern von Wolfsbüel zweigen wir links ab und Karstwege im Urwaldgebiet
              Bödmerenwandern durch wunderschöne Karstlandschaft zur Verzweigung Flöschen. Dort dem Pfeil "
Äbnenmatt" folgen.

Ein karstiger Weg bringt uns zum Kiessträsschen, dem wir kurz folgen und bald wieder nach rechts verlassen. Schöner Blick auf die Silberen, den Karstberg des Bödmerengebiets. Auch unser Weg ist zunächst karstig, und wir müssen achtgeben, nicht in eines der Löcher zu stolpern. Doch wir halten immer wieder an, um die schönen Pflanzen und Gräser zu bestaunen, die jetzt im Herbst besondere Farben ausstrahlen. Auf Wiesenwegen geht's dann zur Alp Äbnenmatt.

Unser nächstes Ziel ist "Gschwänd". Schöne Wiesenwege im Auf und Ab durch das Chalbertal führen uns nach Obersaum, wo in einer offenen Hütte ein Kühlschrank mit Getränken (und während der Saison Geisskäse) in Selbstbedienung angeboten werden. Hier geniessen wir einen tollen Blick auf das Muotatal, die Berge rundum und den Bödmerenwald, in den wir nun eintauchen werden.

Im Wald, beim Wegweiser Gschwänd, ist der Weg zum Unter Roggenloch via Rasihütte mit 1h05 angegeben. Wir folgen dem Kiessträsschen durch den Urwald, bis wir zur Verzweigung Rasihütte gelangen. Erst dort zweigen wir rechts ab; ein schöner Wiesenweg in der Nähe der Gschwändhütte vorbei und wieder in den moosigen Wald.

Beim Wegweiser Stägen könnte man rechts um das Roggenstöckli herum wandern, was etwas länger, aber sonniger wäre. Wir wählen die direkte Route durch den Wald. Bäume liegen quer über dem Weg, sie werden so gelassen, wie sie gefallen sind. Das gehört zu diesem Urwald, Steinige Waldwege führen aus dem dunklen Wald, wo wir bereits wieder unseren Ausgangspunkt Unter Roggenloch sehen. Ein letzter Abstieg führt durch die Wiese zur Alpwirtschaft Roggenloch hinunter. Nach einer Stärkung gehen wir zum Parkplatz, wo wir bald eine nette Frau finden, die uns in ihrem AutoP nach Muotathal mitnimmt.
Alpwirtschaft Unter Roggenloch an
                  der Pragelstrasse
Alpwirtschaft Unter Roggelnoch
Alpbeizli
                  Ober-Roggenloch
Alpbeizli Ober-Roggenloch
Bödmeren, Blick auf die Silberen
Bödmeren, links die Silberen
Bödmeren, kalkige Wege
kalkige Wege
Aebnenmatt im Bödmeren-Gebiet
Alp Äbnenmatt
Blick von Obersaum ins Muotatal, rechts der
                  Bödmeerenwald
Muotatal, rechts der Bödmerenwald
Bäume
                  über dem Wanderweg, Bödmerenwald bei Stägen
Im Bödmeren-Urwald

Gasthäuser
  • Muotathal: Café-Konditorei Schelbert, neben Kirchenbrücke, Tel. 041 830 15 55, Frühstück
  • Muotathal: Gasthaus Post, Hauptstrasse 29, Tel: 041 830 11 62, Di/Mi geschl, ZimmerHüttenhotel mit Schlittenhund-Touren,
  • Muotathal: diverse Restaurants: Liste
  • Unter Roggenloch an der Pragelpassstrasse: Alpwirtschaft Roggenloch, Tel. 079 762 62 92, Unterkunftsmöglichkeit
  • Ober Roggenloch: Alpbeizli Oberrogenloch, Tel.079 429 33 03, Alpkäserei, Unterkunftsmöglichkeit
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben