zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 585a
Tageswanderung 
Obwalden
Webcam Engelberg, 1600m
Schwierigkeit: sportlich / leicht, je nach Variante
Einkehrmöglichkeit: Grafenort,, Engelberg
Anreise: Bahn Grafenort
Rückreise: Bahn ab Engelberg -Fahrplan
Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet
mit SchweizMobilPlus

Treppenweg
                  in der AaschluchtGrafenort - Aaschlucht - Engelberg



2h50, aufwärts 480m, abwärts 50m
Grafenort 569m - Picknickplatz beim Wasserfall (50min) - KW Obermatt 670m - gedeckter Picknickplatz (25min) - Abzw.Varianten 800m (25min) - Aaschlucht - Picknickunterstand Tonis Balm (20min) - Eugenisee 994m (25min) - Titlisbahn - Engelberg 1000m (25min)

Bahnstation und Herrenhaus GrafenortDie Zentralbahn hält in Grafenort direkt neben dem barocken Herrenhaus, wo unsere Wanderung beginnt. In wenigen Minuten erreichen wir die Engelberger Aa, deren Ufer wir bis Engelberg folgen werden. Im schattigen Uferwald wandern wir Richtung "Engelberg". Vor Mettlen, bei der Einmündung des Gerbibachs, treffen wir auf ein Fahrsträsschen und gehen auf die andere Seite der Engelberger Aa. Neben dem Bach führt unsere Route weiter talaufwärts. Das breite, hier ausgetrocknete Bachbett verengt sich allmählich; Steinmännchen und ein schöner Wasserfall säumen den Weg; ein erster Picknickplatz mit Tisch und Bänken lädt zur Rast.

In einer grossen Waldlichtung gehts an einem Staubecken vorbei zur ehemaligen Bahnstation Obermatt hinauf, wo sich ein Wasserkraftwerk befindet. Rechts davon teilen sich die Wege.

Wir wählen den Weg durch die wilde Aaschlucht - hier ist das Wasser nocht nicht gestaut. Riesige Felsbrocken, ganze Baumstämme liegen im Bachbett. Wo es breiter (und sonniger) wird, wurde ein fantasievoller Spiel- und Picknickplatz mi triesigem Steintisch und gedeckten Unterstand erstellt; ein kleines Bächlein fliesst über den Weg; Kinder sind hier wohl nicht so rasch wieder wegzulocken.

Der Kiesweg führt leicht aufwärts zur ersten Hängebrücke. Sie ist stabil und hat seitlich ein Drahtgeflecht, sodass auch Ängstliche problemlos hinüberkommen. Im schattigen Uferwald neben bemoosten Felsbrocken gibt es weitere Plätze zum Bräteln. Bald kommt man an eine zweite Hängebrücke, eine eigentliche Doppelhängebrücke mit interessanter Aufhängung.

Der breite Saumweg auf der orografisch linken Seite verzweigt sich bei der nächsten Brücke:

Unsere Aaschlucht-Route wechselt zusammen mit der Sbrinz-Route ein weiteres Mal die Bachseite und wird auf der anderen Seite der Brücke zum rot-weiss markierten Bergweg, der Trittfestigkeit voraussetzt. Auch sollte man dieses Wegstück keinesfalls bei Gewitter oder Starkregen wählen (Steinschlaggefahr!). Bei guten Bedingungen ist der Weg ein lohnendes Abenteuer.

Rastplatz
                Tonis Balm, Juni 2017Aufstieg zur Tonis Balm

Dem Aabach entlang gehts auf einem teils steilen Treppenweg weiter schluchtaufwärts. Nun wird es richtig romantisch. Mehrere liebevoll gestaltete Picknickplätze befinden sich am Weg. Besonders gefallen haben uns die Holzzwerge in der märchenhaften Mooslandschaft sowie der Picknickplatz Tonis Balm. Davor ist kurze Hangquerung zu bewältigen, wo man nicht stolpern sollte, sonst landet man im Bach. Der Weg schlängelt sich zwischen moosigen Felsen waldaufwärts.
Im gedeckten Tonis Balm-Rastplatz lohnt sich ein Halt, nur schon, um all die Annehmlichkeiten (Kochgeschirr, Anfeuermaterial), Wasserräder
, Hüttenbuch und Dekorationen zu studieren.

Oberhalb vom Rastplatz wird der Aabach ein weiteres Mal überquert. Im Gegenhang führt der Wanderweg durch ein Felsloch und dreht beim hohen Wasserfall um den Hang herum - es handelt es sich um das Abwasser der ARA Engelberg.
Ein Holzarbeiter ist daran, im abschüssigen Waldhang eine Terrasse einzubauen und darauf eine Schaukel zu installieren. Danach sind zwei weitere Brücke zu queren, und schliesslich steigt unser Weg zum Eugenisee hinauf, wo wir den Wald verlassen und die beiden Wegvarianten zusammentreffen.

Beim nahen Infoplatz mit dem Engel drehen wir nach rechts, am Eugenisee vorbei. Am Seeende rechts über den Bach und ihm entlang zur Talstation der Titlisbahn. Beim Parkplatz führt der "Bahnhof"-Pfeil links über die Brücke, später über die Hauptstrasse und folgt dem Fussweg direkt zum Perron des Bahnhofs Engelberg.


Wasserfall

Picknickplatz an der Aa

idyllischer Schattenplatz

Doppel-Hängebrücke
wilde Aaschlucht, abschüssiges Gelände vor Tonis
                  Balm
wilde Aaschlucht

Eugenisee bei Engelberg

Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Wanderkarte Blatt 245T Stans, bei https://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
  • Digitale Karten mit eingezeichneter Route:
  • "Hängebrückenführer", eine Sammlung von unterschiedlichsten Hängebrücken in der ganzen Schweiz, bei Amazon.de
  • Stans - Engelberg - Jochpass - Engstlenalp in "ViaJacobi, ViaSbrinz" (und weitere historische Routen), ViaStoria, Fink-Verlag
  • "Zentralschweiz Nachmittags-Ausflüge - 30 Halbtages-Wanderungen", bei Amazon.de
  • "Neue entschleunigte Alpentransversale", In 26 attraktiven Tageswanderungen von Basel nach Chiasso, 2018, Ott-Verlag
  • "Wanderungen durch die schönsten Schluchten in der Schweiz", AT-Verlag, 2020
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben