zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 431
Tageswanderung 
Appenzell / St.Gallen
Webcam ob Speicher 950m
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: Vögelinsegg, Waldegg, (Schäflisegg), Lustmühle
Anreise: Bahn nach St.Gallen, Trogenerbahn nach Vögelinsegg (Richtung "Trogen")
Rückreise: Appenzeller Bahn Lustmühle - St.Gallen -Fahrplan
Wanderlandkarte
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 
Kann auch im Winter begangen werden!

7-Eggen Höhenweg: Vögelinsegg - Waldegg - Lustmühle

Beliebte Höhenwanderung ob St.Gallen, auch 7-Egg-Wanderung genannt. Nach der ersten Viertelstunde praktisch alles Naturwege.
Gewandet: Juni 2005.

Die Appenzeller Wanderwege schreiben dazu:
"Der Eggen Höhenweg (so ist er auf den gelben Wegweisen markiert) führt auf seiner Stammstrecke von der Vögelinsegg zur Lustmühle. Er ist auch von nicht besonders marschtüchtigen Zeitgenossen leicht zu bewältigen. Natürlich kann er auch von der Lustmühle aus begangen werden. Die grandiose Aussicht in den Alpstein schreibt aber die Richtung Vögelinsegg - Lustmühle fast zwingend vor. Für den Blick zum Bodensee muss dann allerdings jeweils den Kopf gedreht werden.

Die Zahl der Eggen (7) ist ebenso magisch wie die Distanz (7 km) und der Höhenweg selbst: Von der Vögelinsegg zur Üsser Egg (Kulm), weiter zur Waldegg, Kuenzenegg, Hüslersegg, Schäflisegg und Fröhlichsegg. Die Schäflisegg heisst eigentlich nur schlicht Egg, dieser Kurzname ist aber weit weniger geläufig.
Der Eggen Höhenweg ist optimal an den öffentlichen Verkehr angebunden: Die Trogenerbahn fährt ab St. Gallen bis zur Vögelinsegg, die Gaiserlinie der Appenzeller Bahnen nimmt den Wanderer in Teufen, im Stofel, in Niederteufen, der Lustmühle oder in der Liebegg wieder in Empfang. Der Eggen Höhenweg bietet viele Abkürzungen und Möglichkeiten, unterwegs ein- und auszusteigen.


2h15, aufwärts 230m, abwärts 410m
Route: Vögelinsegg 956m - Steineggwald 1084m - Oberhorst 987m - Waldegg 980m (1h) - Moosbänkli 1000m - Schäflisegg 965m (35min) - Frölichsegg 998m - Gstalden 839 m - Lustmühle 775m (40min)

Wer sofort loswandern will, folgt neben der Haltestelle dem Wegweiser "Eggen Höhenweg" treppauf.
Wir brauchen einen Kaffee und marschieren 200 m auf dem Trottoir Richtung "Schlachtdenkmal". In der Strassenkurve gehts links zum Aussichtsrestaurant Höhenblick, rechts zum "Eggen Höhenweg", dem wir später folgen.

Frisch gestärkt, überqueren wir die Trogenerstrasse und gehen auf dem Strässchen bergauf. Nach wenigen Schritten führen rechts Treppen zu einem kleinen Park, wo ein Denkmal an den Freiheitskampf erinnert, den die Appenzeller im Jahre 1405 gegen die St.Galler und ihre Verbündeten gewannen. Sicht vom Bodensee bis ins Rheintal! Vom Denkmal gehts ebenaus zur Verzweigung, wo die Wege zusammentreffen. Ab hier folgen wir immer dem Eggen Höhenweg.

Der Aufstieg zum Höhenweg verläuft während der ersten Viertelstunde auf einem Teersträsschen; bei guter Sicht geniesst man einen weiten Blick über den Bodensee. Vor der "Besenbeiz" gehts links zum Waldrand hinauf, wo ein gekiester Weg durch den Steineggwald führt. Bei der Verzweigung halbrechts weiter - wir bleiben auf dem breiten Kiessträsschen. Bei der Feuerstelle im Wald weiter geradeaus. Wir befinden uns nun auf dem Höhenweg, der im Auf und Ab dem Grat entlang führt - immer die Richtung haltend. Der erste Abstieg auf dem groben Kies ist der steilste.

Beim Weiler Oberhorst steigt der Weg zum Wiesengrat an - mit Aussicht auf die ganze Alpsteinkette. Ein erster Höhepunkt ist das Erlebnisrestaurant Waldegg; der Weg führt mitten durch die lauschige Gartenwirtschaft, am Spielplatz vorbei. Es lohnt sich, die Innenräume des Gasthauses zu besichtigen, die liebevoll mit alten Gegenständen dekoriert sind - ein altes Lädeli, eine Schulstube, ein Stall, eine Schlafkammer - und in den meisten dieser Räume kann man auch hervorragend speisen!

Durch Wald und Weiden wandern wir zum Moosbänkli; der Wiesenpfad führt an einer riesigen Linde vorbei, darunter lädt ein Bänklein mit traumhafter Aussicht zur Rast ein. Zehn Minuten später gelangen wir nach Schäflisegg, wo das Restaurant zur Zeit wegen Umbaus geschlossen ist. Nach weiteren fünf Minuten ist rechts eine Variante nach "Riethüsli" angegeben - wir aber folgen dem "Eggen Höhenweg" und wandern im Wald kurz bergauf. Oben befindet sich der grosse Picknickplatz Frölichsegg mit Tischen, Bänken und Feuerstelle.

Gegenüber vom nächsten Wegweiser Ahorn beginnt ein schöner Wiesenpfad, an typischen Appenzeller Häusern vorbei. Dort Pfeil beachten! Der Wiesenpfad führt bergab zur Verzweigung Gstalden. Ein Bravo den Wegbauern - das folgende Teersträsschen weist einen naturbelassenen Mittelstreifen auf! Bereits sehen wir die Stromabnehmer der Appenzeller Bahn, die wir bei der Haltestelle Lustmühle besteigen.


Blick auf Speicher

7-Eggen-Höhenweg

Wegweiser Waldegg

Waldegg Gartenwirtschaft

Sicht auf Säntis
Gasthäuser
  • Speicher-Vögelinsegg: Rest. Höhenblick, Tel. 071 344 11 66, Mo ab 14 h und Di geschl.
  • Speicher-Vögelinsegg, Birtweg (beim Skilift): Besenbeiz, So ab 10 h, werktags ab 14 h geöffnet
  • Teufen-Waldegg: Erlebnisrestaurant Waldegg-Schnuggebock, Tel. 071 333 12 30; Gartenwirtschaft und grosser Spielplatz (Hexenhäuschen)
  • Lustmühle: Rest. Lustmühle, Tel. 071 333 19 22, Fr. 14 - 17 h und Sa. 12 - Mo. geschlossen.
  • Appenzell: Gastroliste
Links
Karten und Bücher
  • 1:25'000 Wanderkarte Appenzellerland, mit Natur- und Hartbelag, doppelseitig , bei http://www.appenzeller-wanderwege.ch
  • 1:50'000 Wanderkarte Blatt 227 T Appenzell
  • Digitale Karten:
  • "Appenzellerland - Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen", Rother Wanderführer, bei Amazon.de
  • "Auf Pilgerspuren unterwegs", 20 Wanderungen zu Wallfahrtsorten in der Schweiz (St.Gallen - Schäflisegg - Kloster Wonnenstein - Teufen), Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben