zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 400a
Tageswanderung 
St.Gallen
Webcam St.Gallen
Schwierigkeit: leicht
Einkehrmöglichkeit: St.Gallen, Scheitlinsbüchel, Dreilinden
Anreise: Bahn nach St.Gallen- (Fahrplan)
Appenzellerbahn St.Gallen - Notkersegg (Richtung "Trogen")
Rückreise: zu Fuss oder Drahtseilbahn Mühlegg - Stiftsbezirk St.Gallen -
zu Fuss durch die Altstadt zum Bahnhof St.Gallen (15min)
zur Detailkarte  (gezeichnet mit
SchweizMobil Plus) 
 

Zu den Drei Weieren - Panoramaweg über St.Gallen

  • Beliebter Spazier- Wander- und Joggingstrecke der St.Galler auf der Sonnenseite über der Stadt, beidseitig erreichbar mit ÖV
  • Ideal in Kombination mit einem Altstadtrundgang und einem Besuch in der berühmten Stiftsbibliothek
  • Die Wege werden zu allen Jahreszeiten begangen - im Sommer kann man ein Bad in einem der drei Weihern einplanen.
  • Im Winter zur Sicherheit im Winter immer Schuhkrallen mitnehmen!
  • Die unter Naturschutz stehenden Weiher wurden vor 200 Jahren als Wasserreserve für die Stadt gebaut
  • Das Kapuzinerinnenkloster Notkersegg wurde Mitte 17. Jahrhundert erstellt und ist noch heute bewohnt
  • Gewandert: Januar 2010  (teilweise vereist)
Panoramaweg zu den Drei Weieren oberhalb
                      St.Gallen
Panoramaweg
title=Quelle:
                      http://www.wanderblog.giacomello.ch
Kathedrale St.Gallen

1h20, aufwärts 20m, abwärts 130 m  (+ Zeit für Besichtigung der Altstadt)
Route: Haltestelle Notkersegg 779m - Kapuzinerinnenkloster Notkersegg 785m - Wirtschaft Scheitlinsbüchel (10min) - Familienbad Dreilinden (10min h) - Schillerlinde 780m - Dreilinden mit den Drei Weieren (10min) - Mühlegg 746m (15min) - Mülenen-Schluchtweg - Stiftskathedrale 675m (20min) - St.Gallen Altstadt - Bahnhof St.Gallen 670m (15min)
 

  • Tipp zu Beginn: Beim Billetschalter der Appenzellerbahnen neben dem Bahnhof St.Gallen, wo Sie auf das Trogener Bähnchen warten, liegt der Prospekt "Stadtplan St.Gallen" auf.

  • Unterhalb der Haltestelle Notkersegg queren wir die Geleise und wählen den Fussweg rechts der Klostermauer entlang zur Klosterkirche Notkersegg. Dort wird seit 250 Jahren stille Anbetung gepflegt. Ein aussichtsreicher Weg mit Sicht auf den Bodensee führt durch landwirtschaftliches Gebiet zur Wirtschaft Scheitlinsbüchel. Wer Kinder dabei hat, wird schon wegen dem Spielplatz nicht um eine Einkehr herumkommen.

    Weiter gehts (geteert) durch ein Waldstück zum Familienbad Dreilinden; hier und in den folgenden Naturweihern darf im Sommer gebadet werden - das bei bester Wasserqualität. Im Dreilinden-Restaurant kann man sich fern von der Alltagshektik verpflegen. Wieder auf Naturwegen, wandern wir auf dem schönen Panoramaweg zu den beiden andern Weihern. Tolle Sicht über die Stadt St.Gallen bis zum Bodensee; Ruhebänke und geschützte alte Lindenbäume. Jetzt im Januar sind die Weiher vereist, nur die Stangen der Kneippanlage ragen aus dem Eis.

    Beim Wegweiser Dreilinden teilt sich die Route - wir bleiben auf dem Panoramaweg und wandern leicht abwärts Richtung "Mühlegg". Gegenüber der Bergstation Mühlegg gibt es noch einen vierten Weiher. Hier haben wir verschiedene Varianten zur Auswahl:
     

  • Abstieg zu Fuss durch das Mühlebach-Tobel in die Altstadt von St.Gallen (20min)
  • Talfahrt mit der Drahtseilbahn (GA gilt)
  • Fortsetzung der Wanderung bis St.Gallen Haggen (1h30), Gübsensee (1h50) oder Herisau (2h45)

  • Wir wählen den Abstieg zu Fuss, rechts von der Brücke. Der romantische "Mülenen-Schluchtweg" ist im Moment total vereist (kein Winterdienst); das Strässchen rechts vom Bach (Mühlenweg) hingegen ist schneegeräumt; weiter unten treffen die Wege zusammen. Wir unterqueren das Geleise der Drahtseilbahn und gelangen bei der Talstation der Müleggbahn ("Bangor") in die Altstadt von St.Gallen.

    Links um den Stiftsbezirk herum führt die St.Georgenstrasse zum Haupteingang der grandiosen Stiftskathedrale, die zu besichtigen sich unbedingt lohnt. Nebenan, gegenüber vom Klosterkaffee, befindet sich der Eingang zur berühmten Stiftsbibliothek. Es ist die älteste Bibliothek der Schweiz mit einem einmaligen Buchbestand und einer beeindruckenden Sammlung von alten Handschriften.

    Der Stiftsbezirk St.Gallen ist in seiner Ganzheit ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen worden. Ein Rundgang ist beeindruckend. Anschliessend gelangen wir in die Fussgängerzone der Altstadt mit den geschnitzten Erkern, den schönen Fassaden und den vielen kleinen Läden und Restaurants. Auch der Jakobsweg führt hier durch.

    Wer direkt zum Bahnhof gehen will, schlendert vom Haupteingang der Kathedrale durch die idyllische Bankgasse, dann nach links in die St.Leonhardstrasse. Beim Tourismusbüro gehts nach rechts durch die Kornhausstrasse und den Busbahnhof zum Bahnhof St.Gallen.
     

    Kloster Notkersegg

    Panoramaweg

    gefrorene Weiher

    Stiftskathedrale

    idyllische Bankgasse


    Gasthäuser
    • St.Gallen Scheitlinsbüchel: Rest.Scheitlinsbüchel, Tel. 71 244 68 21, Mo/Di geschl., mit Spielplatz
    • St.Gallen bei den drei Weihern: Rest.Dreilinden, Tel.071 245 15 30, im Winter Mi/Do geschl.
    • St.Gallen: Kloster-Bistro gegenüber Stiftsbibliothek, im Klosterhof, Tel. 071 222 21 12
    • St.Gallen: Gastroliste
    Links
    Karten und Bücher
    Wanderungen in der Gegend