zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 534
Tageswanderung 
Region Thusis
Karte mit eingezeichneter Route Webcam Lenzerheide
Schwierigkeit: Kurzes Steilstück mit Wurzeln, sonst leicht
Einkehrmöglichkeit: Scharans
Anreise: Bahn nach Chur, Postauto via Lenzerheide Post nach Vaz/Obervaz, Muldain
Rückreise: Postauto Scharans -Thusis -Fahrplan

 
 
 

 

Alter Schinweg - Höhenweg Muldain - Scharans

Hinweis: Schöne Höhenwanderung im lichten Wald am Westhang des P.Scalottas, hoch über der Albulaschlucht. Der "alte Schin" war im Mittelalter eine kühn angelegte Handelsstrasse.
Gewandert: Nov.2005

2h10, aufwärts 60m, abwärts 460m

Route: Muldain 1200m - Pleuna 1166m - Feuerstelle (45min) - Plan Funtauna 995m (40min) - Scharans (45min)

Das Postauto hält in Muldain direkt neben dem früheren Restaurant Junkerhaus. Wir gehen an der Kirche vorbei ins Dorf hinunter und rechts zum Dorfausgang. Halblinks führt ein rot/weiss markiertes Kiessträsschen Richtung "Scharans" - es ist der alte Schin-Weg (auch Schynweg geschrieben). Wo es sich verzweigt, weiter dem breiten Kiessträsschen (auch Bikeweg) folgen!
Die Route führt um den Sonnenhang herum, an einer schön gelegenen Wegstation mit Ruhebänken (Aussichtspunkt Pleuna) vorbei. 

Auf der gegenüberliegenden Talseite sehen wir das Dorf Mutten. 

Unsere Route dreht nun Richtung Thusis in den Wald hinein, parallel zur tief unten liegenden Albulaschlucht. Gemächlich verlieren wir an Höhe und kommen nach einer kurzen Gegensteigung an der ersten Feuerstelle vorbei.
Der teilweise aus dem Felswänden herausgehauene Weg im lichten Wald ist voller Lärchennadeln, es duftet nach Harz, und wir geniessen die wärmenden Sonnenstrahlen.  Ab und zu sehen wir senkrecht in die Schlucht; tief unten rauscht nicht nur die Albula, sondern auch der Verkehr. Der Weg ist zwar breit und ungefährlich, doch sollte man vor allem Kinder anweisen, auf der Bergseite zu wandern, da es nicht überall Geländer hat. 
Was sie begeistern wird, ist der ca. 100m lange Tunnel. Früher brauchte man eine Taschenlampe - heute ist er beleuchtet und problemlos zu gehen.
Nach dem Tunnel senkt sich der Weg im Zickzack ziemlich steil bergab; sein Trassee ist ausgewaschen; Steine und Wurzeln sind Stolperfallen. Fünf Minuten später gehts wieder bequem dem Hang entlang zum komfortablen Picknickplatz Plan Funtauna; Brunnen, Feuerstellen, Bänke und Tische stehen sowohl im Schatten als auch an der Sonne bereit.

Die breite Naturstrasse führt nun gleichmässig abwärts Richtung "Scharans".


Wo unser Strässchen eine Viertelstunde später in Hartbelag übergeht, finden wir rechts einen parallelen, nicht markierten Fussweg, der nach fünf Minuten wieder in das Strässchen einmündet. Die letzten 20 Minuten marschiert man auf Hartbelag. Wir kommen an einer Sägerei vorbei, wo wir die Richtung halten, bis wir zu den ersten Häusern von Scharans gelangen. Links am Brunnen vorbei gehts zur Haltestelle Scharans Post.

Varianten:


Rückmeldungen:

"Der alte Schinweg ist wirklich schön zum Laufen - am 25.Febuar hatte es nur noch vereinzelte Schneeflecken an den schattigen Stellen weit hinten im Tobel. Wir sind bis Scharans gewandert und haben dann noch den Burgenweg bis Paspels angehängt - ca. 4 Stunden. Leider war die einzige Beiz im Dorf am Montag zu....Doch das Wetter spielte mit, und wir genossen schon die ersten Märzenblüemli..." Maria B., Feb.2008

"Bin am 9.10.08 den Schynweg in umgekehrter Richtung gewandert. Er ist jetzt sehr gut ausgebaut und an gefährlichen Stellen mit Drahtseilgeländern gesichert. Im Tunnel sind Lampen montiert, die von einer Solaranlage gespiesen werden. Ein Bewegungsmelder schaltet das Licht ein. Der Schynweg wird auch von vielen Bikern benützt." Walter L., Okt.2008

"Wir haben heute die Wanderung gemacht von der Lenzerheide bis Thusis. Der Weg ist gut ausgebaut und die "Höhle" ist beleuchtet und breiter geworden. Es war eine herrliche Wanderung. Vielen Dank an die "Wegmacher. M. + B. Fetz, Dez.2015"


Gasthäuser
  • Muldain: Das Restaurant Junkerhaus ist nicht mehr in Betrieb..
  • Scharans, zwischen Post und Kirche: Cafe Sterna (Öffnungszeiten beachten)
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben