zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 563
Tageswanderung Glarus
Region Braunwald
Karte mit eingezeichneter Wanderroute   -Webcam BraunwaldWebcam Braunwald
Schwierigkeit: heikel
Einkehrmöglichkeit: Braunwald, Gumen, Chäseren, Klöntal
Anreise: Bahn nach Linthal Braunwaldbahn
Standseilbahn nach Braunwald,
10 Min. Fussmarsch zur Talstation; Gondelbahn/Sessellift nach Gumen
Rückreise: Alpentaxi Chäseren - Hinter Klöntal,
Bus Klöntal Plätz - Glarus  -(Fahrplan)

 
 
 

 

(

Wilder Übergang im Karstgebiet Braunwald - Klöntal


Gumen - Bützi
Hinweise:

6h30, aufwärts 540m, abwärts 1150 m.
Route: Gumen 1904m - Bützi 2155 m (1h15) - Erigsmatt 2082m (25min) - Brunnalpelihöhe 2207m - Dräckloch 1774m - Wärben 1385m - Alp Chäseren 1231m (3h20)

 
Ab Braunwald erreichen wir die Talstation der Gondelbahn Hüttenberg - Grotzenbüel in 10 Minuten: am Hotel Alpenblick vorbei gehts 50 Höhenmeter aufwärts durch den Wald, an der Talstation des Grotzenbüel-Lifts vorbei zum nahen Gumenlift. 
Mit der kombinierten Gondel- / Sesselbahn mit Quersitzen (Weltneuheit), fahren wir zum Gumen hinauf.
Beim Berghaus Gumen wählen wir den Weg links aufwärts Richtung "Bützi / Klöntal". In der ersten Viertelstunde ein bequemer Höhenweg mit grandioser Aussicht, steigt der Pfad durch zwei Geländestufen steil hinauf zum Aussichtspunkt Bützi. Ab hier auf Karrenfeldern geradeaus weiter zur Erigsmatt, durch ein einzigartiges Karstgebiet mit bizarren Formen, das beim Gehen volle Konzentration erfordert.
  • Variante: Erigsmatt - Charetalphütte - Glattalp, Seilbahn ins Bisistal/Muotathal, Tel. 041 830 13 59
  • Vor der Alpütte Erigsmatt (Wasserstelle) zweigt unser Weg rechts ab, einem Wasserschlauch entlang zum Fuss des "Bös Fulen". Von weitem schon sieht man die weiss-rot-weissen Markierungen an den Felsen leuchten. Steil hinauf gehts, teils weglos, aber immer gut markiert, bis zur Brunnalpelihöhe. Oben ignorieren wir die Steinmännchen (Gratweg zur Charetalphütte) und steigen nach der Passhöhe sofort ab, immer den weiss-rot-weissen Markierungen entlang. Steil sind manche Stufen, und menschenleer ist die Gegend!

    Auf 1912m (Napf) kommen wir bei einer ersten Alphütte vorbei, die Geisskäse zum Kauf anbietet. Bei der Dräckloch-Alphütte verzweigen sich die Wege: links, dem Felsband entlang, ginge es nach Silbernalp/Pragelpass. Wir aber gehen Richtung Klöntal und gelangen über Zeimenstafel nach Wärben, wo wir rechts oben die Glärnischhütte thronen sehen. Noch fünf Minuten, und wir sind in Chäseren beim Gasthaus Käsernalp angelangt.

    Wir benützten in Chäseren den angebotenen Taxidiesnt (Fr. 15.- pro Person) und sparen uns damit weitere 400 Höhenmeter (ca.3 km).

    Beim Gasthaus Klöntal im Hinter Klöntal / Plätz warten wir aufs Postauto nach Glarus.


    Abstiegsroute

    Alp Wärben, oben die Glärnischhütte

    Alp Chäseren

    Gastaus Käsern

    Gasthaus Klöntal, Plätz
    Wegweiser Plätz, Hinterklöntal
    Wegweiser Plätz

    Variante 2-Tageswanderung:


    zur Titelseite
    nach oben
    Rückmeldungen: Variante Glattalphütte - Charetalphüttli - Erigsmatt - Bützi - Ortstockhütte - Braunwald
    Gasthäuser
    Links
    Karten und Bücher
    • 1:50'000 Glarnerland, erhältlich am Kiosk und bei https://www.glarnerland.ch/tourismus
    • 1:60'000 Glarnerland, Walensee, Flumserberg, Pizol, Kümmerli+Frey, bei-Amazon.de
    • Online Panoramakarte mit Wanderwegen pdf  Braunwald
    • Digitale Karten:
    • "52 Wanderungen", Franz Hohler, bei Amazon.de
    • "Glarner Überschreitungen", F.Meienberg; bei Amazon.de; Aktualisierungen im Wanderweb
    • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
      • 1. Tag: Urnerboden - Fätschbach - Nussbüel - Braunwald, 3h30
      • 2. Tag: Braunwald/Gumenbahn - Bützi - Brunalpelihöchi - Charetalphüttli - Glattalp, 6 h
    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen:Aktualisierungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben