zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 802
Tageswanderung 
Region Fribourg
-Webcam Vuisternens / Gibloux
Schwierigkeit: sportlich 
Einkehrmöglichkeit: Farvagny, Posat, Neyruz
Anreise: Bus ab Fribourg nach Marsens (Linie Fribourg - Bulle via Le Bry)
Rückreise: Ab Neyruz mit Bahn nach Fribourg oder Romont  -Fahrplan
Wanderlandkarte
zur Detailkarte,
gezeichnet mit SchweizMobilPlus

Sorens - Mont Gibloux - Neyruz

Am westlichen Ufer des Lac de Gruyères reihen sich eine stattliche Anzahl kleiner Dörfer an den Hang des Mont Gibloux. Kaum einer kennt diese Gegend, obwohl jede Person wahrscheinlich hier schon durchgekommen ist, denn die Autobahn A1 von Bern nach Lausanne führt durch diese Region. Schade, die Wandererlebnisse sind einfach umwerfend. 
Zwischen Posat und der Glâne-Brücke folgt die Route dem Jakobsweg (Nr.4), zwischen Mont Gibloux und Ecuvillens ist die Route als Fribourg en diagonale (Nr.81) markiert.
  • Aussichtsturm auf dem Mont Gibloux
 
Diese Wegbeschreibung stammt nicht von der Wandersite und wird ungeprüft publiziert.
  Eingesandt von Markus Trachsel, August 2004
Farvagny-le-Grand, Feb.2011
Farvagny-le-Grand
5h20, aufwärts 460m, abwärts 810m
Route: Sorens Camping 1007m - Mont Gibloux 1204m (45min) - Vuisternens-en-Ogoz 801m (1h15) - Farvagny-le-Grand 700m (30min) - Posat 664m (40min) - Bois Cornard - Ecuvillens 692m (1h10) - Passerelle de la Glâne - Neyruz 686m (1 h)

Oberhalb vom Campingplatz zweigt unser Wanderweg Richtung "Mont Gibloux" ab. Innerhalb des schönen, dunklen Bergwaldes steigt die Route nun auf den Mont Gibloux hinauf. Immer auf dem breiten Weg bleibend, erreichen wir den Aussichts-Turm mit seiner Antenne. Auf die erste Plattform kann man aufsteigen und die herrliche Aussicht auf die ganzen Westalpen sowie das Mittelland geniessen.

Der Abstieg Richtung Vuisternens-en-Ogoz ist eine Wohltat, stets durch den lauschigen Mischwald, dominiert von Nadelbäumen. Nachdem wir Vuisternens-en-Ogoz erreicht und durchquert haben, verändert sich der Charakter der Wanderung völlig, der Weiterweg nach Farvagny-le-Grand ist für die Mittellandgegend typisch - weite Felder mit einzelnen Bäumen. Oberhalb von Farvagny befindet sich übrigens der geographische Mittelpunkt des Kantons Fribourg.

Über einen aussichtsreichen Wiesenhügel mit Blick vom Chasseral über La Berra und die Freiburger Alpen gehts anschliessend ins ruhige Dörfchen Posat, wo wir der hübsche Wallfahrtskapelle neben der Auberge Croix d'Or einen Besuch abstatten. Unterhalb der Kapelle spendet ein Brunnen der Legende nach ein heilbringendes Wasser.

Ein Stück weit wandern wir nun auf dem Jakobsweg. Kurz vor Ecuvillens empfängt uns erneut ein wunderbarer Wald, der Bois Cornard, er unterscheidet sich deutlich von den Nadelwäldern am Gibloux. Im Wald überrascht uns ein feudaler Picknickplatz mit Ziehbrunnen und Feuerstelle.

Bei der Kirche von Ecuvillens folgen wir dem Wegweiser "Neyruz par la passerelle". Nach rund 300m biegt der Wanderweg hinüber nach "Neyruz" ab. Hier wurde ein Superwanderweg angelegt, der ins Tal der Glâne führt und auf einem Holzsteg über den Fluss leitet. Gleich geht es dann in die steile Gegensteigung, oben erwartet uns eine beschwingte Schlusspartie durch Felder hinauf ins stille Dorf Neyruz. Vielleicht wird die Wanderroute ja noch verlängert…schön wärs auf jeden Fall!
 

Posat, Wallfahrtskapelle

Picknickplatz Bois Cornard

nach Bois Cornard

Kirche von Ecuvillens

Brücke über die Glâne


Gasthäuser
  • Farvagny: Restaurant la Pinte, Tel. 026 411 44 21
  • Farvagny: Auberge du Lion d'Or, Tel. 026 411 11 30
  • Posat: Auberge Croix d'Or, Tel. 026 411 11 20, neben Wallfahrtskapelle, Spielplatz
  • Ecuvillens: Auberge Communal, Tel. 026 411 50 60
  • Neyruz: Hôtel Aigle-Noir, Tel. 026 477 13 98
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben