zur Titelseite
alle 2-Tageswanderungen
Nr. 302
2-Tageswanderung 
Jungfraugebiet
Webcam Schilthorn
Schwierigkeit: sportlich
Übernachtung: Berggasthaus Obersteinberg
Einkehrmöglichkeit: Stechelberg, Trachsellauenen, Tschingelhorn, Obersteinberg  
An- und Rückreise: Bahn nach Lauterbrunnen, Postauto nach Stechelberg Hotel  -(Fahrplan)
 Übersichtskarte

Zum Kerzenhotel in Obersteinberg

Wer Lust hat, einmal wie in früheren Zeiten zu schlafen, dem sei dieser Ausflug empfohlen. Noch heute werden Lebensmittel per Maulesel ins Hotel hinauf transportiert.
Das Hotel Obersteinberg  verfügt über keine Elektrizität; wie in früheren Zeiten werden die Zimmer mit Kerzen beleuchtet. Es liegt fantastisch inmitten eindrücklicher Berglandschaft, an der Nordseite von Jungfrau und Breithorn und gehört zum UNESCO-Welterbe. Bei guten Wetterbedingen erleben Sie ein grossartiges Abendrot.
Gewandert: 1995 + 2002.

Hier finden Sie Vorschläge für je eine eine kürzere-oder eine längere, anspruchsvolle-Rundtour, die sich natürlich auch kombinieren lassen.
Ausgangs- und Endpunkt ist je nachdem die Postautohaltestelle "Stechelberg Hotel" oder "Stechelberg Schilthornbahn".

  • Kürzere Rundtour: Stechelberg - Hotel Tschingelhorn - Obersteinberg (Abstecher zum Oberhornsee) - Schürboden - Stechelberg
  • Längere, anspruchsvolle Rundtour: Gimmelwald - Busengrat - Obersteinberg - Schafläger (Abstecher Oberhornsee) - Schürboden - Stechelberg
  • Rückmeldung, mit Variante ab Oberhornsee
  • Gasthäuser und Links

  • Kürzere Rundtour:

    1. Tag: 2h40, aufwärts 870m
    Route: Stechelberg Hotel 910 m  - Sichellauenen 1030m - Schwendi 1140m - Hotel Tschingelhorn 1678m (2 h) - Obersteinberg 1778m (30min)

    Neben der Posthaltestelle in Stechelberg befindet sich das Restaurant Hotel Stechelberg, wo wir uns für den Aufstieg stärken können. Wir folgen dem Wegweiser "Trachsellauenen" und bleiben vorerst auf der orographisch rechten Talseite. Nach 30 Minuten wechseln wir auf die andere Seite und kreuzen die Fahrstrasse. Beim nächsten Wegweiser gehen wir nach rechts und steigen via Schwendi bergauf zum Hangweg. Dort biegen wir nach links ab Richtung Obersteinberg.

    Im schattigen Wald, dem Hang entlang, gehts nun stetig bergauf. Bald lichtet sich der Wald und gibt die Sicht auf die Bergriesen des Berner Oberlands frei. Wir kommen am Hotel Tschingelhorn vorbei, einem gemütlichen Holzbau mit heimeligen Zimmern und Massenlager. Weiter gehts auf schönem Weg zum Hotel Obersteinberg.

    zur Detailkarte  (gezeichnet mit
    SchweizMobil Plus) 
  • Übernachtung: Berghotel Obersteinberg (Sommerbetrieb bis Ende September): Tel. 0041 33 855 20 33, Fax 0041 33 855 33 0

  •  
    Zusatzvariante: Abstecher zum Oberhornsee:

    Nach dem Ausruhen mit leichtem Gepäck vom Obersteinberg (1778 m) zum traumhaft gelegenen Oberhornsee (2065m) und zurück wandern (total 1h45).

    2. Tag: 2 h, abwärts 870m
    Route: Obersteinberg 1778m - Wilde Egg 1560m - Schürboden 1379m - Trachsellauenen 1203m - Stechelberg Post 910m

    Vom Hotel Obersteinberg aus gehen wir 100 m Richtung Oberhornsee und folgen dort dem Wegweiser ins Tal. Ein gut angelegter Weg führt uns zum "Wilde Egg" mit schönem Aussichtsbänklein direkt vis-à-vis vom Schmadrifall, ein eindrücklicher Wasserfall.

    Nun gehts durch blumenreiches Naturschutzgebiet talabwärts, am Schürboden vorbei (eine Schautafel auf die früheren Erzabbaugebiete hin) nach "Trachsellauenen", einem gemütlichen Gartenrestaurant. Ab hier gibt es einen Wanderweg sowie einen weniger steilen, gekiesten Velo- und Fahrweg, den wir mehrmals kreuzen. Wir folgen dem Wanderweg nach Stechelberg Hotel, wo wir nochmals einkehren können.

    zur Titelseite
    nach oben

    Anspruchsvolle Rundtour:

    Am ersten Tag sehr steiler Aufstieg nach Busenbrand, keine Wasserstellen unterwegs!

    Anreise: 

    • Bus Lauterbrunnen - Stechelberg Schilthornbahn, Seilbahn Stechelberg - Gimmelwald (gratis für GA-Besitzer)
    • Variante: Ab Stechelberg Post (910m) zu Fuss direkt zur Verzweigung im Sefinental 1260m aufsteigen: +1.20 h

    •  
    1. Tag:  3h30, aufwärts 800m, abwärts 400m
    Route: Gimmelwald 1363m - Sefinental 1260m - Brücke 1210m (30min) - Busenbrand 1770m (1h30) - Busengrat 1940m (45min) - Obersteinberg 1778m (45min)
    zur Detailkarte  (gezeichnet mit
    SchweizMobil Plus) 
    Tschingelhorn
        vom Busengrat aus; das Berghotel Obersteinberg liegt im Schatten
        unterhalb des WegesIn Gimmelwald folgen wir dem Wegweiser "Obersteinberg". Vom Dorfrand gehts sanft bergab ins Sefinental. Dort geht unsere Route nach links. Bei der nächsten Verzweigung nach 200 m treffen wir den Weg, auf dem die Wanderer ab Stechelberg heraufkommen. Wir drehen nach rechts zur Bachüberquerung.

    Nun folgt ein breiter, aber stellenweise extrem steiler Waldweg bergauf. Wer umgekehrt wandert, riskiert auszurutschen - der Weg ist zwar nirgends gefährlich, es sei denn, man rutsche in die Stacheldrahtabzäunungen hinein... Bei Busenbrandist das Ärgste überstanden.

  • Variante: Man könnte hier in 15min zur Alphütte Busenalp (Getränke) aufsteigen und von dort zum Busengrat queren.
  • Wir aber gehen auf der direkten Route, über Wiesen und Weiden bergauf zum höchsten Punkt dieses Tages, dem Busengrat. Die Sicht auf Gletscher, Berge und das ganze Lauterbrunnental ist atemberaubend und entschädigt für alle Mühe.
  • Abstecher: Wer Lust hat, kann von hier in 20 Minuten noch zum Aussichtspunkt Tanzbödeli auf- und absteigen (tolle Bilder: freizeitfreunde.ch).
  • Vom Busengrat queren wir auf schmalem Wiesenpfad die steile Flanke des Spitzhorns und gelangen bergab zum Hotel Obersteinberg.
  • Übernachtung: Berghotel Obersteinberg (Sommerbetrieb bis Ende September): Tel. 0041 33 855 20 33, Fax 0041 33 855 33 0

  •  
    2. Tag: 4h10, aufwärts 390m, abwärts 1230m
    Route: Obersteinberg 1774m - Schafläger 1800m (20min) - Oberhornsee 2065m (40min) - Schafläger 1800 m (20min) - Understeinberg 1532m - Wilde Egg 1560m - (1h10) Schürboden 1379m (30min) - Trachsellauenen 1203m (40min) - Stechelberg 910m (30min)

    Als Erstes wollen wir heute zum idyllischen Oberhornsee wandern. Zuerst geht es von Obersteinberg der Höhenkurve entlang talaufwärts, immer mit wunderschöner Aussicht auf Gletscher und Schneeberge. Auf der Talseite gegenüber rauscht der wilde Schmadribachfall. Wir überqueren einen Bach und kommen in Schafläger an einem niederen Wegweiser vorbei - auf dem Rückweg werden wir von hier den Abstieg in Angriff nehmen. Auf gut angelegtem Weg gehts nun zum kleinen, wenig Wasser führenden Oberhornsee hinauf; ein idealer Znünihalt inmitten der Bergwelt.

    Bis zu den Schafläger wandern wir auf gleichem Weg zurück. Dort folgen wir dem Wegweiser bergab; ein steiler, teils mit hohen Steinstufen gebauter Zickzackweg führt uns zum Talboden und dort entlang des Lütschinebachs. Bei den Alpgebäuden wählen wir den linken Weg, der nach einem kurzen Aufstig von 30 Höhenmetern zum Wegweiser "Wilde Egg" führt (hier mündet die direkte Route ab Obersteinberg ein).

    Ein abwechslungsreicher Pfad durch schönes Naturschutzgebiet bringt uns über Schürboden nach Trachsellauenen (Einkehrmöglichkeit). Von hier führt ein Wanderweg (oder der gekieste, etwas weniger steile Veloweg) nach Stechelberg Hotel hinunter (Postauto-Haltestelle, Einkehrmöglichkeit).



    aus der Fotogalerie von Peter Burn:

    Schmadrifall

    Berghotel Obersteinberg

    Rückseite der Jungfrau

    Oberhornsee

    zur Titelseite
    nach oben
    Rückmeldung
    Gasthäuser
    Links
    Karten und Bücher
    • Wanderkarte 1:50'000 Blatt 264T Jungfrau (Swisstopo), bei http://www.wandern.ch oder https://shop.swisstopo.admin.ch/
    • Wanderkarte 1:60'000 Jungfrau-Region (guter Überblick über das gesamte Gebiet), Kümmerly+Frey, bei Amazon.de
    • Stechelberg - Mürren Panoramakarte mit Wanderwegen
    • Digitale Karten:
    • Tanzbödeli, in "Berner Hausberge", AT-Verlag, bei Amazon.de
    • "Wanderungen zu historischen Berghotels - 22 Touren auf den Spuren alpiner Pioniere", 2010, beim Amazon.de
    • "Genusswandern im Berner Oberland - 40 Wanderungen zwischen Eiger, Mönch und Jungfrau, bei Amazon.de
    • "Wanderbuch Kurzwanderungen", 52 leichte und attraktive Ausflüge zu Fuss im Kt. Bern, bei Berner Wanderwege
    • "Magisches Berner Oberland", Wanderungen zu Orten der Kraft, AT-Verlag, direkt bestellen bei Amazon.de oder Amazon.de
    • Die Wasserfälle der Schweiz, mit 53 Wanderungen zu spektaktulären Naturschauplätzen , bei Amazon.de
    • "Wandern und Geniessen", die schönsten Zweitagestouren mit Berghotel-Komfort, bei Amazon.de
      • 1. Tag: Stechelberg ob Lauterbrunnen - Obersteinberg, 2h30
      • 2. Tag: Obersteinberg - Oberhornsee - Schmadribach - Stechelberg, 4h45
    • "Berner Oberland West", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Amazon.de
    • "Berner Oberland Ost", die schönsten Tal- und Höhenwanderungen, Rother Wanderführer, bei Amazon.de
    • Alpen-Akelei im Hinteren Lauterbrunnental: "Blütenwanderungen in der Schweiz", die schönsten Streifzüge zu besonderen Pflanzen AT-Verlag, bei Amazon.de
    • "Die schönsten Naturparadiese der Schweiz", das grosse Wander- und Erlebnisbuch, bei Amazon.de

    Wanderungen in der Gegend

    Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
    alle 2-Tageswanderungen
    zur Titelseite
    nach oben