zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 491
Tageswanderung Tessin
Region
Karte   -Webcam Lugano
Schwierigkeit: sportlich, nicht sehr anstrengend
Einkehrmöglichkeit: Melide, Vico Morcote, Morcote
Anreise: Bahn nach Melide-(Fahrplan)
Rückreise: Postauto oder Schiff ab Morcote Piazza Grande nach Melide oder Lugano

 
 
 

 

Melide - Vico Morcote - Morcote

Schöne Hangwanderung am waldigen Südhang des San Salvatore. Gut geeignet auch für Familien, nicht aber für stolperanfällige Leute - stellenweise ruppige Pfade und viele Treppen.
Gewandert: Juni 2008


Wanderzeit: 2h20, auf- und abwärts je 300m
Route: Melide Station 274m - Friedhof (10min) - Feuerstelle 340m (30min) - Sentiero dei Sensi 460m (40min) - Vico Morcote 440m (20min) - S.Maria del Sasso 345m (30min) - Morcote 272m (10min)
 

Der Hauptwegweiser befindet sich vor dem Bahnhofgebäude von Melide. Auf der andern Seite des Strassenkreisels führt die Route Richtung "Morcote" bergauf (Via Carona, Via al Doyro) an den oberen Rand des Dorfes und links am Friedhof vorbei. In der Strassenkurve direkt nach dem Friedhof gehts eine Treppe zum Neubau hinauf und um das Gebäude herum.

Die Treppe führt in wenigen Minuten zum Höhenweg hinauf, wo im Wald ein romantisches Stück Weg beginnt. Ebenaus wandern wir der Höhenkurve entlang durch ein Dickicht voller Loorbeer-, Buchs-, Kastanienbäume und Palmen. Ab und zu erblickt man ein Stück vom Luganersee; an den schönsten Plätzchen sind Ruhebänke platziert, so auch an der Feuerstelle, die man wegen Waldbrandgefahr nur mit Vorsicht benützen darf. Auch der Vitaparcours folgt teilweise unserer Route. Moosige Felsen mit Flechten in allen Farben sind zu bestaunen.

Fünf Minuten nach der Feuerstelle kurvt der Pfad rund 5 Höhenmeter bergab, überquert einen Graben und beginnt nun zu steigen, wird ruppig (Tritte, Felsstücke, Wurzeln) und führt  kontinuierlich hangaufwärts. Wir kreuzen ein Fahrsträsschen, gehen nochmals ein paar Treppen bergauf und sind beim Sentiero dei Sensi auf dem höchsten Punkt angelangt. Bequem ebenaus führt er an spannenden Tafeln vorbei zum Waldausgang, von wo man eine sensationelle Sicht auf den See und den Monte San Giorgio geniesst.

An Trockenmauern und Hecken vorbei wandern wir leicht abwärts nach Vico Morcote. Vor dem Restaurant La Sorgente (wo man übrigens sehr gut verpflegt wird), lohnt es sich, statt die Fahrstrasse den gepflästerten Weg kurz aufwärts zu nehmen. Er führt ebenaus durch alte, verwinkelte Gassen, an einem Brunnen vorbei zum Dorfausgang, wo eine Treppe direkt zur Bushaltestelle Vico Morcote hinunter führt. Hier treffen wir auch auf die regionale Trekkingtour "Sentiero Lago di Lugano Nr.52", die in 9 Etappen über die Hügel und Berge rund um den Luganersee führt.

Nun gut auf die Wegweiser "Morcote" achten: Im Zickzack führen sie abwärts, über Treppen und gepflästerte Naturwege, an Trockenmauern und Hecken vorbei, bis wir auf die Strada Ing.Giovanni Caccia treffen. Nun nicht mehr treppabwärts, sondern fünf Minuten ebenaus, mit schönem Blick über den See. Wir treffen auf eine breite, gepflästerte Treppe, wo es nochmals kurz bergauf geht zu den Kirchen von S.Maria del Sasso.

Bei der Kirche S. Antonino haben wir die Höhe erreicht. Rechts ist der Eingang zum berühmten Friedhof von Morcote, den zu besichtigen sich lohnt. Wer direkt absteigen will, kann entweder mitten durch die Kirche gehen oder sie rechts umwandern (der Hauptwegweiser "S.Maria del Sasso" befindet sich oberhalb der Kirche). Wunderbarer dem Platz auf der andern Seite, von wo man auf etwa 300 Treppenstufen nach Morcote hinunter gelangt. Schöne Einkehrmöglichkeiten direkt am See.

Für die Rückreise ab "Morcote Piazza Grande / Schiffstation SLN" gibt es verschiedene Möglichkeiten (Fahrplan vorher ausdrucken):


Weg

ruppiges Wegstück

Gasse in Vico Morcote

Aufstieg nach S.Maria del Sasso

Blick auf Morcote



 
Gasthäuser

Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Malcantone, Wanderkarte Swisstopo, Blatt 286T, am Kiosk oder bei Amazon.de
  • 1:60'000 Südtessin/Sottoceneri, Kümmerly+Frey, bei-Amazon.de
  • 1:25'000 Lugano, Blatt 1353
  • Digitale Karten:
  • "Bergwandern im Tessin", AT-Verlag, bei Amazon.de

Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben