zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 671
Region Zürich
Säuliamt
Webcam Felsenegg
Schwierigkeit: leicht 
Einkehrmöglichkeit: Türlersee, Hausen a.A., Kappel a.A., Knonau
Anreise: S-Bahn und Postauto nach "Hausen am Albis, Türlersee" ("Türlen")-Fahrplan
Tipp: Stadtzürcher fahren ab Tramstation Triemli.
Rückreise: S-Bahn ab Knonau
Billettvorschläge :
  • mit Halbtax: 9-Uhr-Pass am Billett-Automat *141 (gilt werktags erst ab 9 Uhr, ganzer Kanton)
  • ohne Halbtax: ZürichCard ( für Grossraum Zürich inkl. Museen)

2.Teil: Türlersee - Knonau

 Aemtlerweg, SchweizMobilPlus
Ämtlerwäg, alle 3 Etappen
Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus
Hinweise:
Die Gemeinnützige Gesellschaft des Bezirkes Affoltern errichtete zu ihrem Jubiläum im Jahr 2000 den 46 km langen Ämtlerwäg durch das Säuliamt. Ein Weg durch wunderschöne Landschaften und Naturschutzgebiete, mit beeindruckenden Fernsichten, Kulturdenkmälern sowie wirtschaftlich und geschichtlich bedeutenden Orten. Unterwegs finden sich 22 Info-Tafeln mit verschiedenen Informationen zum Säuliamt und seiner Geschichte.


4h15, aufwärts 100m, abwärts 320m
Türlen 657m - Türlersee Strandbad - Hexengraben (30min) - Linden 617m (10min) - Schonau (20min) - Heisch 615m (30min) - Hausen a.A. 600m (15min) - Näfenhüser 590m (30min) - Kappel a.A. 573m (10min) - Ober-Rifferswil 586m (0.50 h) - Wissenbach 491m (25min) - Knonau 436m (35min)

Die zweite Etappe beginnen wir bei der Haltestelle "Türlen" am Türlersee. Zunächst gehts Richtung "Rifferswil", am Camping-Tor vorbei. Links steht das nahe Restaurant Erpel. Wir folgen dem "Türlersee-Rundweg", am Strandbad vorbei und links um den See herum (Naturschutzgebiet). Im Uferwald schlängelt sich der Weg dem Hang entlang, quert eine Wiese und trifft nach 25 Minuten auf den "Ämtlerwäg", der von Norden her kommt. Hier verlassen wir den Uferweg. Mit einer Spitzkehre nach links sind wir eingefädelt und können nun immer den blauen Tafeln folgen.

Eine erste Informationstafel (Nr.6) am Hexengraben berichtet von einer spannenden Sage. Die folgende Fahrstrasse kreuzen wir schräg rechts und finden im Wald einen schmalen Wurzelpfad, der über eine Kuppe zum Weiler Linden führt.  Dem Teersträsschen folgen wir nur kurz! Bereits nach 200 m gehts links auf aussichtsreichem Weg der Höhenkurve entlang zum Waldrand. An der nächsten Wegkreuzung bei einem Haus wandern wir in gleicher Richtung weiter (bei Schiessbetrieb ist eine Umleitung markiert).

Beim Weiler Schonau teffen wir auf eine Fahrstrasse, der wir 5 Minuten nach links folgen. In der Haarnadelkurve zweigt der Ämtlerwäg rechts ab. Auf aussichtsreichem Teersträsschen gehts zur Tafel Nr.7 (Wiesen, Weiden, Rindvieh). Zehn Minuten später erreichen wir den Weiler Heisch. Nach rechts ins Dorfzentrum, wo links ein Kiespfad zum unteren Dorfrand von Hausen a.A. führt. Auf der Jakob-Zürrerstrasse und (die Richtung haltend) einer Privatstrasse gehts zur Fabrik Weisbrod - werktags ist der Stoffladen geöffnet. Die Tafel Nr.8 informiert über die Textil- und Seidenindustrie im Bezirk Affoltern.

Dem Bächlein entlang gehts zum Waldrand, wo eine verwinkelte Wegführung durch das Huserholz unsere Aufmerksamkeit erfordert. Bei einer Linkskurve bleiben wir auf dem breiten Waldweg und gehen zwei Minuten später auf dem Treppenweg zum Waldrand hinunter (Feuerstelle). Die schöne Waldlichtung wird ebenfalls mit zwei aprupten Richtungsänderungen durchquert. Dem Waldrand entlang, im Blick in die Berge, gehts zum Weiler Näfenhüser. Unterwegs besteht die Möglichkeit, in einem kurzen Umweg das Zwingli-Denkmal zu besichtigen.

Nach Durchquerung von Näfenhüser (Tafel Nr.9) wandern wir auf aussichtsreichem, kulturhistorischen Weg nach Kappel a.A.. Die alte Klosteranlage (Tafel Nr.10) ist heute ein Hotel-Restaurant und bietet Seminare und Kurse an. Es lohnt sich, Kirche und Kreuzgang zu besichtigen. Einkehrmöglichkeit im Restaurant. Links vom Kirchturm befindet sich die Réception mit Cafeteria, wo kleine Imbisse und selbstgebackene Kuchen erhältlich sind. Aussichtsterrasse mit Sicht auf auf Rigi, Pilatus, Mythen ibs Eiger, Mönch und Jungfrau.

Über ausgedehnte Wiesen gehts leicht bergab zum Littibach. 3x biegen wir rechtwinklig ab: zuerst dem Bach entlang, dann in den Wald hinein. Nach Überquerung einer Fahrstrasse folgen wir dem Wegweiser "Ober-Rifferswil", auch bei der Verzweigung am Waldende. Wir durchwandern ein ausgedehntes Hochtal, das bei den ersten Häusern von Ober-Rifferswil endet. Ein Schwenker führt uns an einem prächtigen Riegelhaus vorbei, wo die Tafel Nr.11 über den Bau eines solchen Hauses Auskunft gibt.

Im Dorfzentrum von Ober-Rifferswil biegen wir links ab, an weiteren schönen Häusern und einem gigantischen Baum vorbei. 5 Minuten nach Dorfausgang Abzweigung nach rechts beachten! Der Weg durch Wiesen und Weiden führt zum Hof Sternen - dort nach links. Das bergab führende Strässchen wechselt kurz danach auf Kiesbelag und führt zum Weiler Wissenbach, wo bei der Bushaltestelle die Fahrstrasse überquert wird. Tafel Nr.12, historischer Verkehrsweg.

Der folgende Abschnitt (Hartbelag) ist Teil einer alten Verkehrsverbindung zwischen Zürich und Luzern. Beim Haselbach ist eine alte Bogenbrücke zu bewundern. Die Wegbeschaffenheit wechselt oft. Nach einer Kuppe sehen und hören wir das Knonaueramt. Unsere Route trifft auf eine Fahrstrasse, folgt ihr (nach rechts) 5 Minuten und zweigt bei den Pferdeweiden links ab. Dem Bach entlang wandern wir ein letztes schönes Stück, bevor beim Kreisel die Hauptstrasse überquert und die Autobahn und das Geleise unterquert wird. Im Dorfzentrum von Knonau gehts nach links, am Schloss Knonau vorbei (Tafel Nr.13) zur Bahnstation Knonau.
 

Idyllischer Türlersee

aussichtsreicher Weg bei Linden

Kappel a.A.

Riegelhaus in Ober-Rifferswil


Gasthäuser
  • Türlersee: Camping-Kiosk und Rest.Türlersee, Tel.044 764 03 28  (geöffnet Mitte Mai - Mitte Sep)
  • Türlen: Rest.Erpel, Türlen 1366, Tel. 044 764 07 71; Ruhetag Sep - Mai: Mittwoch; Juni - Aug: Sonntag
  • Heisch: Rest. Schönegg, Oberheischerstrasse 2, Tel. 044 764 01 35 (5 Min. vom Weg an der Hauptstrasse)
  • Hausen a.A.: Hotel Löwen, Albisstrasse 2, Tel. 044 764 00 06 (7 Min. vom Weg an der Hauptstrasse, neben Bushaltestelle "Hausen a.A. Post")
  • Kappel a.A.: Rest.Adler, Lierenhof 9, Tel. 044 764 18 40 (links vom Kloster an der Hauptstrasse)
  • Kappel a.A.: Kloster Kappel, Hotel-Restaurant und Cafeteria mit Aussichtsterrasse, Tel. 044 764 88 10; Bushaltestelle vor dem Kloster (Richtung Baar und Hausen am Albis)
  • Rifferswil: Restaurant zur Post, Tel. 044 764 11 53
  • Rossau b.Mettmenstetten: Restaurant Sonnental, Tel. 044 767 01 18
  • Knonau: Gasthof Adler, Dorfstr. 1, Tel. 044 767 01 09, Zimmer (im Dorfzentrum)
Links
Wanderungen in der Gegend
Karten und Bücher
  • Wanderkarte 1:25'000 Kt.Zürich, Blatt 4 (mit spezieller Markierung der Hartbelag-Strecken); am Kiosk oder bei http://www.zuercher-wanderwege.ch
  • Wegskizzen: http://www.hrm-auer.ch oder http://www.forums9.ch
  • Karte 1:35000 mit eingezeichnetem Ämtlerwäg ist kostenlos erhältlich bei den Gemeindeverwaltungendes Knonaueramts
  • Digitale Karten:
  • "Zu Fuss die Region Zürich erleben", 45 entdeckungsreiche Genusswanderungen, http://www.buchhaus.ch
  • "Auf Wanderwegen im Sihltal, Albisgebiet und Knonauer Amt", NZZ-Verlag, bei Amazon.de
  • "Magisches Zürich", Wandern zu Orten der Kraft (Türlersee, Kappel a.A.), AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "52x Zürich", Freizeitkarte mit Tipps für die Region Zürich, zweisprachig de + en, Gratis-Download: http://www.zuerich.com

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben