zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 672
Region Zürich
Säuliamt
Webcam Felsenegg
Schwierigkeit: leicht, aber lang
Einkehrmöglichkeit: Knonau
Anreise: S-Bahn nach Knonau  -Fahrplan
Rückreise: S-Bahn ab Bonstetten-Wettswil
Billettvorschläge:
  • mit Halbtax: 9-Uhr-Pass am Billett-Automat *141 (gilt werktags erst ab 9 Uhr, ganzer Kanton)
  • ohne Halbtax: ZürichCard ( für Grossraum Zürich inkl. Museen)

3.Teil: Knonau - Bonstetten

Aemtlerweg, SchweizMobilPlus
Ämtlerwäg, alle 3 Etappen
Detailkarte, gezeichnet mit SchweizMobilPlus
Hinweise:
Die Gemeinnützige Gesellschaft des Bezirkes Affoltern errichtete zu ihrem Jubiläum im Jahr 2000 den 46 km langen Ämtlerwäg durch das Säuliamt. Ein Weg durch wunderschöne Landschaften und Naturschutzgebiete, mit beeindruckenden Fernsichten, Kulturdenkmälern sowie wirtschaftlich und geschichtlich bedeutenden Orten. Unterwegs finden sich 22 Info-Tafeln mit verschiedenen Informationen zum Säuliamt und seiner Geschichte.


5h50, aufwärts 320m, abwärts 230m
Knonau 436m - Maschwanden 401m (1 h) - Lorzenspitz 395m (30min) - Brücke Obfelden (30min) - Rickenbach (15min) - Bickwil 438m (25min) - Isenberg 521m (35min) - Zwillikon 467m (30min) - Ismatt (30min) - Schiessstand (25min) - Gibel 640 m (35min) - Tafel 22 (20min) - Station Bonstetten-Wettswil 528m (15min)

An der Chamstrasse unterhalb der Bahnstation Knonau zweigen wir in die Schulhausstrasse ab. Nach 100 m trennen sich die Wege - Richtung "Maschwanden" gehts dem geteerten linken Bachufer entlang (dem rechten Ufer entlang gäbe es bis Höhe Sportplatz einen schöneren Fussweg). Bei der Brücke am Sportplatz weiter dem linken Ufer entlang durch landwirtschaftliches Gebiet. 20 Minuten nach dem Start, wo das Teersträsschen nach links abdreht, folgen wir weiter dem Lauf des Haselbachs, nun auf Naturbelag.

Der Weg führt durch ein schönes Waldstück und später auf Quartierstrassen an den Dorfrand von Maschwanden. In der gemütlichen Dorfbäckerei wird uns ein Kaffee serviert, bevor wir nach rechts ins Dorfzentrum abbiegen. Bei der Bushaltestelle "Maschwanden Dorf" überqueren wir die Hauptstrasse, umwandern das Gasthaus Kreuz und gehen auf der Hinterdorfstrasse Richtung "Lorenspitz".

Beim Dorfausgang, bei der Informationstafel Nr.15, beginnt der schönste Teil der heutigen Wanderung. Wir befinden uns am Rand der Maschwander Allmend und dem Rüssspitz - ein Moorlandschaftsgebiet von nationaler Bedeutung, mit ausgedehnten Riedebenen. Wir wandern durch einen Auenwald, durchqueren ein Kieswerk und treffen beim Lorzenspitz - Einmündung der Lorze in die Reuss - ans Flussufer, dem wir für längere Zeit folgen werden.

Auf dem Hochwasserschutzdamm führt ein schmaler, attraktiver Wanderweg flussabwärts (Tafel Nr.16, Naturschutz). Auf Kiesbänken am Flussufer lässt sich bei warmem Wetter herrlich picknicken. Nach der Brücke Rickenbach (die wir nicht überqueren) erklärt Tafel Nr.17 Interessantes über das Riedland. Kurz danach verlassen wir das Reussufer und gehen nach rechts zum Weiler Rickenbach bei Ottenbach (Postautohaltestelle). Der Fahrstrasse folgen wir 150m, verlassen sie nach rechts und haben bald wieder Naturbelag unter den Füssen.

In Bickwil lotsen uns die Wegweiser zuverlässig durch die Quartiere. Nach Überquerung der Hauptstrasse gehts hinauf an den Waldrand. Dort folgt der Ämtlerwäg nicht der offiziellen Wanderroute nach "Zwillikon", sondern führt uns links dem Waldhang entlang zur Tafel Nr.18, mit spannenden Informationen über Waldbewohner. Wieder aus dem Wald, treffen wir auf das Strässchen, das von Ottenbach herauf kommt. Ihm folgen wir halblinks bergauf, am Bauernhof vorbei in den Wald. Naturweg über den Isenberg. Oben lädt ein komfortabler Picknickplatz mit Feuerstelle und Holz zur Rast ein.

Wieder aus dem Wald, überqueren wir die Autobahn und wandern hinunter ins Dorf Zwillikon. Fusstechnisch ist die nächste Wanderstunde auf Hartbelag eine Durststrecke. Zunächst folgen wir dem Veloweg (Weidstrasse) Richtung "Hedingen", rechts an der Kläranlage vorbei zum Weiler Weid hinauf. Der Ämtlerwäg verlässt die Hedinger-Route nach links und trifft auf die Werkstrasse der A4 - das Trassee der zukünftigen Autobahn ist gut zu erkennen. Auf der Strasse nach rechts. Nach 200 m zweigt unser Weg links ab, führt links um die "Besenbeiz zum Kuhstall" herum und zum hübschen Weiler Ismatt. Tafel Nr.20 (Bohlenständerbau).

Durch landwirtschaftliches Gebiet queren wir einen aussichtsreichen Hang - Sicht auf Albiskette und Üetliberg, auch auf Strasse und Schiene im Tal. Hinter dem Schiessstand - nun wieder auf Naturwegen - gehts dem Waldrand entlang (Tafel Nr.21, Verkehrswege im Säuliamt). Nach einem Holzbrücklein treffen wir auf den gelb markierten Wanderweg Richtung "Islisberg", dem wir folgen. Ziemlich steil steigen wir auf dem Treppenweg waldaufwärts. 20 Minuten nach dem Schiesstand kreuzt der Weg die Fahrstrasse, und wir verlassen die Islisberg-Route.

Auf dem "Rundweg" wandern wir bequem der Höhenkurve entlang. Kurz vor dem Hof Gibel gehts nach links zur Schweizerfamilie-Feuerstelle in der Waldecke.

Am Rand des Bachtobels wandern wir waldabwärts, kreuzen die Fahrstrasse und queren auf Velowegen die fruchtbare landwirtschaftliche Ebene Stierenmas (Tafel Nr.22). Die Bahnstation Bonstetten-Wettswil wird zur Zeit auf Doppelspur ausgebaut - in einem kleinen Umweg gehts über die Geleise und nach links zur Bahnstation.
 

Lorzenspitz

Brücke Rickenbach im Sommer

Dammweg - auch bei Nebel reizvoll
Sälen ob Hedingen, Nähe Besenbeiz Kuhstall,
                    Juni 2016 
Blick über Hedingen zum Üetliberg
Ismatt ob Hedingen, Riegelhaus, Juni 2016
Riegelhaus Ismatt


Gasthäuser
  • Knonau: Gasthof Adler, Dorfstr. 1, Tel. 044 767 01 09, Zimmer (im Dorfzentrum)
  • Maschwanden: Dorfbäckerei-Café, geöffnet Mo - So vormittags, Sa auch nachm. bis 16 Uhr (am Weg)
  • Maschwanden: Gasthof Kreuz, Tel. 044 767 05 01, Zimmer (am Weg), Fischspezialitäten
  • Obfelden: Restaurant Löwen, Dorfstrasse 90, Tel. 044 761 08 04 
  • Zwillikon: Café 66, Ottenbacherstrasse 66, Tel. 043 322 81 22
  • Ismatt ob Hedingen: Besenbeiz zum Kuhstall, Tel. 044 761 17 41, geöffnet Sa/So ab 14 Uhr
  • Islisberg: Gasthaus Berghof, (10 Min. oberhalb vom Weg)
Links
Wanderungen in der Gegend
Karten und Bücher

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben