zur Titelseite
alle 2-Tageswanderungen
Nr. 900
1-Tageswanderung 
Leventina
Mapplus-Karte    -Webcam Catto ob Lurengo
Schwierigkeit: Im waldreichen ersten Teil: sportlich, Bergwege,
Im sonnigen zweiten Teil leicht, Naturstrassen (kinderwagengängig)
- ungleiche Gruppen können sich in der Cadagnohütte oder in Cadagno di Fuori treffen.
Einkehrmöglichkeit: Piora Staudamm, Cadagno di Fuori, Capana Cadagno SAT
An- und Rückreise: Bahn nach Airolo -(Fahrplan),
Postauto Richtung "Dalpe" oder "Bellinzona" zur Ritomsee-Talstation "Piotta Centrale" (nicht alle Kurse machen den Umweg)
sonst bis "Piotta Posta", 10 Min. zu Fuss über die Talebene zur Talstation "Piotta Centrale"
Fahrt mit der steilsten Standseilbahn Europas Piotta - Piora (Bergstation); fährt Frühling bis Herbst
.

Ritomsee - Rundwanderung

zu dieser Rundwanderung
gibt's ein Video (I)
.
Wegübersicht
Ritomsee, Blick zum Staudamm
Die Gegend um den Ritomsee ist nicht nur landschaftlich ein Juwel, sondern beherbergt auch eine Vielzahl von Tieren und teils seltenen Pflanzen - im Weiler Cadagno wurde deshalb von der Universität Bellinzona ein Zentrum für Alpinbiologie eingerichtet, wo Biologen die Gegend erforschen. Einzigartig ist der Cadagnosee, wo die fischreiche obere Schicht von der sauerstoffarmen unteren Schicht durch einen Bakterienteppich getrennt ist.
Gewandert: Oktober 2009


3h50, auf- und abwärts je 280m; Hartbelag zwischen Bergstation und Staudamm
Bergstation Piora 1793m - Ritom-Staudamm 1852m (20min) - Piora, Berggasthaus Ritomsee - Naturlehrpfad Ritomsee - Larici di Campo 1878m (50min) - Fontanella 2026m - Murinascia-Brücke 1981m - Capanna Cadagno 1987m (1h15) - Alpe Piora beim Lago Cadagno 1964m - Cadagno di Fuori, Rest.Canvetto di Carletto 1917m (20min) - San Carlo - Alpe Ritom - Ritom-Staudamm 1852m (50min) - Bergstation Piora 1793m (15min)

Die Fahrt mit der "steilsten Sandseilbahn Europas" ist bereits ein Erlebnis. Die dicken Wasserröhren neben der früheren Werkbahn sind wohl schon allen bei der Fahrt in den Süden aufgefallen - mit dem Wasser des gestauten Ritomsees erzeugt die SBB einen Grossteil ihrer Elektrizität. Oben bei der Bergstation Piora folgt man bis zur Staumauer der Fahrstrasse, die bis dorthin leider für den Ausflugsverkehr geöffnet ist.

Beim Wegweiser auf dem Staudamm wählt man, ob die Rundwanderung rechts oder links herum in Angriff genommen werden soll. Wir entscheiden uns für Naturlehrpfad im schattigen Waldhang und schlendern nach rechts über den Damm, an dessen Ende man sich im Berggasthaus Ritom stärken kann. Hier beginnt auch der neue "Sentiero Didattico Lago Ritom", dem wir nun folgen. Im Waldsaum, dem See entlang wurde ein schöner Weg gebaut, der immer wieder tolle Blicke auf den tiefblauen See und die Berge frei lässt. Es duftet nach Lärchen- und Föhrenholz, und im Sommer blühen hier seltene Blumen. Im leichten Auf und Ab schlängelt sich der Pfad dem Ufer entlang, umgeht da eine Halbinsel und dort ein Hügelchen, bis er sich bis Larici di Campo teilt (siehe Kurzvariante See-Umrundung).

Wir bleiben auf dem Naturlehrpfad, der waldaufwärts zur Verzweigung Fontanella steigt. Blick in eine eindrückliche Schlucht und reiche Flora. Wir wandern über das Pässchen hinter dem Mottone, halten bei der Verzweigung die Richtung und treffen bei der Murinascia-Brücke auf das Kiessträsschen zur Cadagno-Hütte. An den Steintischen vor der Hütte geniessen wir eine Stärkung. Auf den Alpen von Piora weiden Kühe, aus der Milch wird der berühmte Piora-Käse hergestellt.

Leicht abwärts gehts zur Alpe Piora mit dem Zentrum für Alpinbiologie und dem Cadagno-See (wer schmale Pfade liebt, kann den See rechts herum umwandern +15 Min.), das Fahrsträsschen führt geradeaus zum einladenden Ristorante Canvetto di Carletto (auch hier könnte man nochmals eine Zusatzvariante wählen, n&aumlmlich über den Lago di Tom und hinunter zur Alpe Ritom).

Wir bleiben auf dem Natursträsschen, erfreuen uns am schönen Hochmoor und der hübschen Kapelle San Carlo. Nun gehts abwärts zum Ritomsee und zur Verzweigung "Alpe Ritom". Dem See entlang marschieren wir zum Staudamm und auf dem bereits bekannten Teersträsschen zur Bergstation Piora zurück.
 

am Piora-Staudam

Naturlehrpfad am Ritomsee

L.Cadagno, Cadagnohütte

Cadagno di Fuori

Sandstrand am Ritomsee


zur Titelseite
Wegzeiten und Varianten
Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
  • 1:50'000 Wanderkarte 266T Valle Leventina, bei Schweizer Wanderwege
  • Digitale Karten:
  • Online-Kartenausschnitt Ritomsee mit eingezeichneten Wanderwegen; dieser Gratisprospekt ist auch an der Talstation erhältlich
  • Naturlehrpfad Ritom, mit Vogelschaukarte
  • Naturlehrpfad Lago Ritom, Broschüre CHF 2.-, an der Talstation erhältlich
  • "Bergwandern im Tessin", 45 Wanderungen auf stillen, geheimnisvollen Pfaden zwischen Gotthard und Como, 2010, AT-Verlag, bei Amazon.de
  • "Zu Fuss im sonnigen Tessin", 45 Wanderungen zwischen Lukmanier und Chiasso, http://www.exlibris.ch
  • "Bergfloh 4", Bergwandern mit Kindern (viele Hüttentouren): Tessin bei Amazon.de
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
zur Titelseite
nach oben