zur Titelseite
alle Tageswanderungen
Nr. 427a
Tageswanderung 
Toggenburg
Webcam
                                ChäserruggWebcam Chäserrugg
Schwierigkeit: sportlich
Einkehrmöglichkeit: Wildhaus, Oberdorf, Gamsalp
An- und Rückreise: Bahn nach Nesslau oder Buchs SG, Bus nach Wildhaus Lisighaus,
5 Minuten Fussmarsch zur Sesselbahn-Talstation; Fahrt nach Wildhaus-Oberdorf; 
in Oberdorf 5 Minuten Fussmarsch zur Sesselbahn-Talstation des Gamsalp-Lifts, Fahrt zur Gamsalp

Wanderlandkarte
zur Detailkarte, gezeichnet
mit SchweizMobilPlus

Geologischer Rundweg Gamsalp

  • Spannender Bergwanderweg rund um den Gamserrugg
  • Lerntafeln zur Entstehung der Churfirsten: imposante Karstgebiete mit Karren, Karstlöchern und Höhlen
  • Oft können Gemse, Steinböcke und Murmeltiere beobachtet werden
  • Im Sommer führt der Weg durch Weidegebiet; Hunde an der Leine halten!
  • Im Bergfrühling/-herbst sich erkundigen, ob der Rundweg schneefrei ist
  • Gewandert: Okt.2019
 
Übersichtskarte
Übersichtskarte Churfirsten

2h10, auf- und abwärts je 250m, 5km
Gamsalp 1770m (Richtung "Galfer") - 1858m - 1879m - 1897m- Sattel 1944m (1h20) - Trosboden - Gamsalp 1770m (50min)

Wegweiser GamsalpNach der Fahrt mit den beiden Sesselbahnen Wildhaus - Oberdorf und Oberdorf - Gamsalp geniessen wir den Startkaffee auf der sonnigen Terrasse des Restaurants Gamsalp.

Beim Wegweiser oberhalb vom Spielplatz des Restaurants Gamsalp zeigt der Pfeil "Geologischer Rundweg" nach rechts; wir aber wollen linksherum, also im Uhrzeigersinn, damit die ruppigsten Stellen im Aufstieg bewältigen können. So folgen wir vorerst dem gelben Pfeil "Gamserrugg" bergauf, mit toller Sicht auf den Säntis und ins Rheintal hinunter. Nach einer Viertelstunde, bei der Wegverzweigung auf der Höhe 1858m, wählen wir halblinks die Richtung "Galfer".

Nun sind wir eingefädelt. Der Höhenweg führt ohne grosse Höhenunterschiede der westlichen Flanke des Gamserruggs entlang.  Deutlich sehen wir die umzäunten Karstlöcher des Grabserlochs. Lerntafeln erklären deren Entstehung. Bei der nächsten Verzweigung auf 1879m bleiben wir auf dem oberen Weg (nun Richtung "Sattel"). Eine Familie kommt uns entgegen und macht auf ein Rudel Gemse aufmerksam, das sich oben in den Felsen tummelt. Schade, haben wir den Feldstecher nicht dabei!

Richtung "Sattel" beginnt der Weg anzusteigen und umrundet den Gamserrugg allmählich. Steinblöcke bieten sich an als Unterlage für's Picknick und das Geniessen der Aussicht. Imposant die Alvierkette von hinten! Um die reiche Alpenflora zu bewundern, müsste man die Wanderung im Juni/Juli unternehmen. Umso schöner glänzt jetzt im Oktober das Silber der verdorrten Disteln.

Auf ruppigem Bergweg geht's aufwärts; auf 1897m mündet ein weiterer Wanderweg in unsere Route ein, und schon bald erreichen wir den Sattel, oberster Punkt unserer Wanderung. Allgemeines Fotoshooting vor eindrücklicher Kulisse! Hier treffen verschiedene Routen zusammen (Varianten ab Sattel: Zur Bergstation Chäserrugg 1h05, via Untere Pliesen zur Bergstation Iltios 1h35, oder steil zum Gamserugg-Gipfel 30min). 

Unser Rundweg führt auf grasiger Piste am oberen Rand der Karstlandschaft sanft abwärts. Auffangnetze machen möglich, dass hier im Winter eine Skipiste verläuft. Der Rücken des Chäserrugg ist in Sichtnähe, dazwischen die Karstlandschaft Plisa. Kaum zu glauben, dass durch diese zerklüfteten Felsen ein Weg durchführt!

Wir umrunden weiter die sanften Flanke des Gamserruggs. Der Weg wird beim Trosboden schmaler und führt duch farbiges Heidegebüsch. Das Alpsteingebirge mit Schafberg und Säntis ist ständig im Blickfeld. Ein Stück geht's den Skiliftmasten entlang, bevor wir rechts zurück zur Gamsalp queren.

Bergrestaurant Gamsalp. Blick auf den Säntis
Bergrest.Gamsalp, Säntis
Karstlöcher an der Westflanke des Gamserrugg
Karstlöcher, Westflanke Gamserrugg
Westseite
                  Gamserrugg, Blick auf den Alvier
Blick zum Alvier
Sattel, höchster Punkt der Wanderung.
                  Blick auf den Gamserrugg
Sattel unterhalb Gamserrugg
Blick in die Karstlandschaft
                  Oberplisa am Chäserrugg
Karstlandschaft zum Chäserrugg
Heidelandschaft am Trosboden
                  des Gamserrugg, Blick auf Säntis
Trosboden am Gamserrugg

Gasthäuser
Links
Karten und Bücher
Wanderungen in der Gegend

Bei der Wandersite findet man nicht nur Wegbeschreibungen und Links dazu, sondern auch Adressen und Telefonnummern der Gasthäuser unterwegs. Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Informationen veralten. Hier werden Besucher um Verständnis und aktive Mitarbeit gebeten - Nachwanderer werden es Ihnen danken. Aktualisierungen, Erfahrungen oder eigene Wandertipps nimmt gerne entgegen: info@wandersite.ch
alle Tageswanderungen
zur Titelseite
nach oben